1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Apple verschiebt…

Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: Leberkassemme 03.09.21 - 17:57

    Habs mir bis vor wenigen Wochen auch noch überlegt zu kaufen da ein Wechsel ansteht … nun werd ich definitiv Abstand davon halten. Die chinesische Konkurrenz freut sich.

  2. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: Sil53r Surf3r 03.09.21 - 18:08

    Leberkassemme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die chinesische Konkurrenz freut sich.

    Wenn du da mal nicht vom Regen in die Traufe kommst ... scnr

  3. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: KarlWurstbernd 03.09.21 - 18:17

    Ich warte einfach. Das bestehende XS bekommt nochmal n neues Display und später ne neue Batterie. Beim iOS bleibe ich halt bei der 14.7.x

    MacBook Pro M1 mit 16GB / 2TB wird auch erstmal nicht gekauft.

    Tatsächlich eruiere ich gerade Linux auf nem Razer Notebook für mich. Läuft bisher ganz gut, wenn auch nicht ganz ohne Komplikationen. Ich bin aber sehr motiviert. ;)

    Grund für mich tatsächlich der abzusehende Eingriff in die Privatsphäre. Weiß ich, wann irgendwer auf meine privaten Bilder schaut, weil der Algorithmus durchgedreht hat. Ist auch Gefühlssache, ich weiß. Aber das was Apple vorhat wirkt sich sehr auf den Wohlfühlfaktor aus.

    Großes No-Go.

  4. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: Leberkassemme 03.09.21 - 19:09

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leberkassemme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die chinesische Konkurrenz freut sich.
    >
    > Wenn du da mal nicht vom Regen in die Traufe kommst ... scnr

    Während eine etablierte US-Amerikanische Marke wie Apple solche Spionage-Aktionen durchziehen kann, ohne wirklich ihre Marktanteile zu gefährden, wird chinesischen Herstellern (in meinem Fall explizit Xiaomi) hier im Westen von allen Seiten auf die Finger geschaut. Westliche Medien warten ja nur darauf, im Sachen Spionage den Finger auf eine chinesische Marke zeigen zu können. Beispiel war das anonymisierte Datensammeln via Xiaomis hauseigenem MiBrowser. Das war auf vielen großen Newsseiten eine Schlagzeile. In Realität hat Xiaomi hier aber nur einen Bruchteil der Daten gesammelt, die bspw. von anderen Browsern oder Marketingtools erhoben werden. Nichts was heutzutage außerordentlich ist…. Daher mache ich mir wenig Sorgen darum, dass etabliertere chinesische Hersteller solche Vertrauensbrüche begehen. Und wenn doch, habe ich bei vielen Modellen die Möglichkeit, ein alternatives OS zu installieren. Bspw. LineageOS

  5. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: Lufegrt 03.09.21 - 19:16

    Ja genau. Sehr glaubwürdig.

    Leberkassemme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habs mir bis vor wenigen Wochen auch noch überlegt zu kaufen da ein Wechsel
    > ansteht … nun werd ich definitiv Abstand davon halten. Die
    > chinesische Konkurrenz freut sich.

  6. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: Leberkassemme 03.09.21 - 20:06

    Siehe mein letzter Post

  7. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: minnime 03.09.21 - 20:24

    Ich brauche auch ein neues Handy und habe tatsächlich mit Apple geliebäugelt, da bei denen die größere Privatsphäre glaubwürdig ist, weil sie es eben nicht nötig haben Kundendaten zu verhökern. Da hab ich echt mir mir gerungen, weil das System für meine Anwendungsfälle strak eingeschränkt ist. Und jetzt machen die sowas, besser jetzt als wenn ich schon umgestiegen wäre.

  8. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: robser 03.09.21 - 21:51

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauche auch ein neues Handy und habe tatsächlich mit Apple
    > geliebäugelt, da bei denen die größere Privatsphäre glaubwürdig ist, weil
    > sie es eben nicht nötig haben Kundendaten zu verhökern. Da hab ich echt mir
    > mir gerungen, weil das System für meine Anwendungsfälle strak eingeschränkt
    > ist. Und jetzt machen die sowas, besser jetzt als wenn ich schon
    > umgestiegen wäre.


    Ja, sei froh. Ich hab den Wechsel letztes Jahr vollzogen und jetzt wird wieder zurück gerudert, mal schauen welches OS Datenschutz technisch ganz oben mitspielt. Dann wird noch der Rest wie Paypal/etc. Gekündigt und man bleibt einigermaßen anonym. Ich möchte einfach nicht das so viele Daten auf irgend welchen Datenbanken liegen und damit irgendwie und irgendwann einmal Schindluder getrieben wird.

  9. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: qwertzuiop_98 04.09.21 - 00:30

    Werden nicht nur Bilder klassifiziert die auf iCloud hochgeladen werden sollen? Werden nicht nur Bilder markiert die mit dem benutzten Datenset von kinderpornographischen Inhalten zusammenpassen und separat hochgeladen, so dass nur diese eingesehen werden können? Warnen pornographische Bilder auf iMessage nicht nur Kinder, deren Eltern diese Funktion eingeschaltet haben? Wird auf anderen grossen Clouds nicht die gesamte Mediathek durchgescannt um fragwürdige Inhalte zu finden? Warum hat Apple überhaupt die ganze Sache so offen präsentiert und ausführlich dokumentiert in verschiedenen Komplikationsgraden? Warum hat sich Craig Federighi, ein hoher Apple Manager, offen auf ein Interview zu diesen Themen mit dem Wall Street Journal eingestellt? Warum geht Apple auf die Kritik ein und überdenkt die Situation?
    Apple hat gezeigt wie man privat und sehr spezifisch überwachen kann. Das grösste Problem ist die Nachahmung anderer Unternehmen, die vielleicht nicht so offen kommunizieren werden was überwacht wird.

  10. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: theojk 04.09.21 - 02:42

    qwertzuiop_98 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werden nicht nur Bilder klassifiziert die auf iCloud hochgeladen werden
    > sollen?
    Wenn der Scanner einmal fertig und installiert ist, lässt er sich leicht anpassen. Um alle Bilder zu scannen, nicht nur die, die hochgeladen werden sollen. Natürlich nur für den Schutz der Kinder......



    > Werden nicht nur Bilder markiert die mit dem benutzten Datenset von
    > kinderpornographischen Inhalten zusammenpassen und separat hochgeladen, so
    > dass nur diese eingesehen werden können?
    Es ist kein normaler, sicherer Hashalgoritmus. Er soll auch ähnliche Bilder erkennen. Kollisionen mit harmlosen Bildern wurden bereits demonstriert.





    > Warnen pornographische Bilder auf
    > iMessage nicht nur Kinder, deren Eltern diese Funktion eingeschaltet haben?
    Wer hindert Apple daran, Morgen diese Meldungen an den Staat zu machen? Zum Schutz der Kinder. Und warum übermorgen nicht nur die Kinder schützen, sondern......



    > Wird auf anderen grossen Clouds nicht die gesamte Mediathek durchgescannt
    > um fragwürdige Inhalte zu finden?
    Ja, aber eben erst IN der Cloud. Die kommen an keine Bilder heran, die auf MEINEM Handy oder Laptop gespeichert sind. Egal, wie der Staat druck ausübt.




    > Warum geht Apple auf die Kritik ein und überdenkt die
    > Situation?

    Angst vor enormen Umsatzverlust, wenn selbst die Apple Fans sich überlegen, was anderes zu kaufen.

    > Apple hat gezeigt wie man privat und sehr spezifisch überwachen kann.
    Das Problem ist nicht, was Apple macht. Das Problem ist, was Apple an Möglichkeiten bereit stellt, was andere nutzen können. Zum überwachen nicht nur von Pädophilen, sondern von schwerst kriminellen, .....dann mittlere....dann jede andersdenkenden. In China oder anderen Diktaturen wird dieser Druck enorm sein. Bisher heisst es einfach "geht nicht". Dann wird es heissen "geht, aber war so nicht gedacht"




    > Das grösste Problem ist die Nachahmung anderer Unternehmen, die vielleicht
    > nicht so offen kommunizieren werden was überwacht wird.
    Nicht die Nachahmung, sondern die Ausnutzung durch staatsorgane, nachdem das System läuft und nutzbar ist.

  11. Re: Na dann ist der Absatz vom iPhone 13 ja gerettet

    Autor: psyemi 06.09.21 - 09:15

    theojk schrieb:
    > > Apple hat gezeigt wie man privat und sehr spezifisch überwachen kann.
    > Das Problem ist nicht, was Apple macht. Das Problem ist, was Apple an
    > Möglichkeiten bereit stellt, was andere nutzen können. Zum überwachen nicht
    > nur von Pädophilen, sondern von schwerst kriminellen, .....dann
    > mittlere....dann jede andersdenkenden. In China oder anderen Diktaturen
    > wird dieser Druck enorm sein. Bisher heisst es einfach "geht nicht". Dann
    > wird es heissen "geht, aber war so nicht gedacht"
    > > Das grösste Problem ist die Nachahmung anderer Unternehmen, die
    > vielleicht
    > > nicht so offen kommunizieren werden was überwacht wird.
    > Nicht die Nachahmung, sondern die Ausnutzung durch staatsorgane, nachdem
    > das System läuft und nutzbar ist.


    Ja genau. Das System wie es aktuell geplant ist ist kein Problem sondern die leichte Möglichkeit es auszuweiten. Das war damals bei den geplanten Netzsperren auch schon so. Niemand hat etwas gegen Kindernschutz und da ist leicht ein Gesellschaftlicher Konsens zu erreichen. Sobald das System erstmal etabliert ist sind alle weiteren Schritte nur noch kleinere Anpassungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  2. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  3. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  4. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,90€ (Vergleichspreis 72,95€)
  2. 139,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. 49€ (Vergleichspreis 92,99€)
  4. (u. a. Civilization VI - Platinum Edition für 13,99€, Chivalry 2 - Epic Games Store Key für 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de