1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Apple verschiebt…

"nach Mitarbeitenden suchen"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: gelöscht 03.09.21 - 18:56

    Also nach Leuten die mit an dem Scanner gearbeitet haben es aber trotzdem kritisch sehen?
    Oder sind damit Leute gemeint die den Scanner kritisieren aber an dessen Verbesserung mit arbeiten wollen?
    Oder habt ihr mal wieder die Sprache vergurkt und meint Mitarbeiter? :-P

  2. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: jg (Golem.de) 03.09.21 - 22:18

    Ok das war ein misslungener Versuch der sprachlichen Gendergerechtigkeit ...

    Juliane Gunardono
    Golem.de

  3. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: User_x 04.09.21 - 02:05

    jg (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok das war ein misslungener Versuch der sprachlichen Gendergerechtigkeit
    > ...

    gibts diesen Gegender eigentlich nur in deutschen Sprachraum?

    via Smartphone.

  4. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: Potrimpo 04.09.21 - 13:33

    https://www.jetzt.de/hauptsache-gendern/gendern-in-anderen-laendern

    https://www.gespraechswert.de/gendern-international/

  5. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: dantist 04.09.21 - 16:27

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jg (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ok das war ein misslungener Versuch der sprachlichen Gendergerechtigkeit
    > > ...
    >
    > gibts diesen Gegender eigentlich nur in deutschen Sprachraum?

    Ich hoffe es für den Rest der Welt, glaube aber, dass die Amis grade einen ähnlichen Unfug machen, bei dem man überall "they" schreibt.

  6. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: User_x 05.09.21 - 15:02

    also das Mann, das Frau, das Rucksack... zumindest wäre es einfacher, als dieses :innen oder wir ersetzen alles mit ...chen.

    via Smartphone.

  7. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: dark_matter 05.09.21 - 23:00

    1. Nicht von 20% woken in der Gesellschaft treiben lassen: Die Welt wird kein besserer Platz durch (:|*)(i|i)nnen, und die ewig Unzufriedenenen werden sich dem nächsten Pseudoziel zuwenden :-)
    2. nicht gleich das Kind mit das Bade ausschütten: Gleich auf denglish wechseln muß auch nicht sein, außerdem sind die im gleichen Schlamassel mit "they" - gendern ist halt schwachsinnige Pseudowissenschaft.
    3. Generisches Maskulinum durch eine geschlechterneutrale Form ersetzen fände ich schon lange OK, mein Favorit wäre die Endung "a", also z.B. "Anwälta" für "Anwältinnen und Anwälte" :-)

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also das Mann, das Frau, das Rucksack... zumindest wäre es einfacher, als
    > dieses :innen oder wir ersetzen alles mit ...chen.

  8. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: postemi 06.09.21 - 09:01

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  9. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: chefin 06.09.21 - 09:09

    Der bessere Weg ist aber, wenn in den Köpfen der Menschen ein Anwalt als Bild einer Gruppe Männer und Frauen existiert. Statt ein Bild für Anwälte und Anwältinnen. Den so hat der Kopf die Wahl und wird das für die jeweilige Belange passende Geschlecht auswählen. Also zb den sportlichen männlichen Anwalt, wenn man die 120 im innerstädtischen Blitzer vor Gericht entkräften muss. Bei Scheidungen dagegen wird Frau dominieren, weil die emotional überlegen argumentieren kann.

    Gendersprache führt nicht dazu, das wir Gruppen als gemischt wahrnehmen, sondern das wir Mann oder Frau entscheiden, weil es ja nun 2 Begriffe für die selbe Gruppe an Menschen gibt.

    PS: hat schonmal irgendwer ausser bei der Doku von Politanwärtern was von Müllfrauen gelesen? Oder Bergfrauen? Obwohl es ja einige weibliche Bergmänner gibt. Aber auch beim Zimmermann finden man viele Frauen inzwischen. Nur Zimmerfrau will da keine genannt werden. Das Gendersprech ist also nur im intellektuellen Bereich verbreitet. Dort wo mehr mit Kopf gearbeitet wird. Nicht ausschliesslich, aber größtenteils. Dort wo man mit der Hand am Arm arbeitet, ist das Geschlecht sprachlich völlig egal.

  10. Re: "nach Mitarbeitenden suchen"

    Autor: postemi 06.09.21 - 09:21

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Business Intelligence (m/w/d)
    J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
  2. IT-Application-Consultant/ER- P-Systembetreuer (m/w/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Gilching
  3. Hardware-Konstrukteur (m/w/d) Elektrotechnik
    Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg,Bergedorf
  4. DevOps IT Admin (m/w/d)
    SONAX GmbH, Neuburg an der Donau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. mit Rabattcode NBBCRUCIAL15
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad 14 Zoll, i7, 16GB, 512GB SSD, Windows 11 Home für 899€)
  4. (u. a. Galaxy A52s 128 GB für 251,26€, Galaxy Watch4 Classic 46 mm für 209,24€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
Microsoft
.NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
Von Fabian Deitelhoff

  1. .NET MAUI ist da Microsofts plattformübergreifendes UI-Framework für Apps
  2. Microsoft Erste Vorschau auf .NET 7 verfügbar
  3. .NET 6 und C# 10 Auf dem Weg zu einem einheitlichen Framework

Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
  2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
  3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline