Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Australien kegelt sich…

China und Russland haben eine florierende IT-Industrie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China und Russland haben eine florierende IT-Industrie

    Autor: m_jazz 08.12.18 - 09:13

    ... Im Gegensatz zu Deutschland. Just sayin'.

  2. Re: China und Russland haben eine florierende IT-Industrie

    Autor: brainslayer 08.12.18 - 09:40

    m_jazz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Im Gegensatz zu Deutschland. Just sayin'.

    Im Internet Dienstleistungsektor? Eher nicht. Niemand würde freiwillig seine Daten z.b. auf einem Cloud Storage in Russland lagern. Oder seine Emails auf nem Russischen oder Chinesischem Server. Nur die die keine Wahl haben. Die Russen haben eher fähige Software Entwickler und auch Software Firmen. mmh aber die Chinesen? Die haben wie immer nur billige Arbeitskräfte. Aber an sonsten kommt aus dem IT Sektor nur relativ wenig eigenkreation

  3. Re: China und Russland haben eine florierende IT-Industrie

    Autor: AllDayPiano 08.12.18 - 09:42

    Wenn man die Daten dort bereits verschlüsselt transferiert - wo wäre das Problem.

    Und nur weil russische Geheimdienste recht offenkundig spionieren, heißt das nicht, dass es woanders besser ist.

  4. Re: China und Russland haben eine florierende IT-Industrie

    Autor: m_jazz 08.12.18 - 23:57

    Internet Dienstleistungsektor? Wenn damit Cloud-Anbieter gemeint sind, dann mag das stimmen. Aber das große Geld verdienen Konzerne wie Google und Amazon. Und da ist Russland mit Yandex gut vertreten. In China gibt es Alibaba (30x so groß wie Amazon?!), sowie Baidu. Und hier reden wir nur über Prestigeträchtige Internet-Giganten. Über den Rest der IT-Branche (Software & Hardware) wollen wir gar nicht reden, was kommt da nicht aus China? Inklusive eines Großteils unserer Netzwerk-Infrastruktur.

    Was hat Deutschland dem entgegen zu setzen? Oder sogar ganz Europa? - Absolut gar nichts. Wenn Sie meinen das HostEurope und die Hetzner Online GmbH als Rückrat der deutschen IT-Industrie herhalten könnten, dann empfehle ich Ihnen einen Blick in die aktuellen Bilanzen. In den nächsten paar Hundert Jahren wird das nichts.

    Im Artikel wird behauptet China und Russland seien "unattraktiv für die Digitalwirtschaft". Und das dürfte, allein in Anbetracht der Tatsache das schon dieser Golem-Artikel hier mit chinesischer Computer-Hardware geschrieben wurde, offensichtlich nicht stimmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.18 23:59 durch m_jazz.

  5. Re: China und Russland haben eine florierende IT-Industrie

    Autor: PerilOS 09.12.18 - 02:48

    Deutschland ist der Schatten-Gigant im Industrie und Dienstleistungssektor. Keine Fabrik auf dieser Welt läuft ohne deutsche Technologie und Software.
    Nur weil in Deutschland nicht für den B2C Markt produziert und entwickelt wird, heißt das nicht das Deutschland Rückständig ist. Das Geld wird im B2B Markt gemacht.
    Als Beispiel für den "Durchschnittsforenuser" ist hier mal nur SAP anzuführen. Dazu gibt es noch hoch innovative Software in Sachen Anlagensteuerung, Finanzwesen, Reporting, Robotik und Optimierung, sowie in allen anderen relevanten Bereichen. Wer das "All-In-One" Paket will, holt sich SAP ins Haus. Wer hoch spezialisierte Software möchte, der bekommt das von den Mittelständlern. Der Grund warum jedes Land auf dieser Welt bei Hoch-Technologie zuerst in Deutschland auf Shopping Tour geht, hat seine Gründe.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.18 02:51 durch PerilOS.

  6. Re: China und Russland haben eine florierende IT-Industrie

    Autor: Allesschonvergeben 09.12.18 - 09:02

    m_jazz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    In China gibt es
    > Alibaba (30x so groß wie Amazon?!), sowie Baidu.


    Definiere mal bitte 30x so groß.
    30x mehr Fläche?
    30x mehr Kunden?
    30x höherer Hauptsitz?

    Ich kann dir aufjedenfall sagen das der Marktwert von Alibaba(ca.314Mrd.) nur die Hälfte von Amazon ist. (ca 730Mrd.)
    Und was zählt denn bitte heute mehr als der Marktwert?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
      2nd Life
      Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

    2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
      Paketlieferungen per Drohne
      Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

      Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

    3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
      Fehler, Absturz oder Problem
      Verbotene Wörter im Apple Store

      Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


    1. 13:30

    2. 12:24

    3. 11:45

    4. 11:15

    5. 09:00

    6. 13:57

    7. 13:20

    8. 12:45