Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Australien kegelt sich…

Wird bald überall so sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird bald überall so sein

    Autor: fuzzy 07.12.18 - 15:21

    ...wenn nicht noch ein Wunder passiert. :(

    Insofern wird es Australien nur kurz schlechter gehen als anderswo.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  2. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: Karmageddon 07.12.18 - 15:23

    Fürchte ich auch :-(

    Wir haben ja auch so IT-Kompetenzwunder in unserer Regierung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.18 15:23 durch Karmageddon.

  3. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: theFiend 07.12.18 - 15:26

    Naja, die Briten haben sowas schon länger in ihren Gesetzen, und hat jemand gehört wie übel es der IT Branche da geht?... hmm komisch.

    Bis auf ganz wenige Branchen interessiert das doch keinen. Die Bürger akzeptieren wie die Lämmer das ihre Daten nicht sicher sind. Gezeigt hat das ganz doch so schön Edward Snowden. Ein riesen Aufriss um die Sache, und was ist passiert? Nix...

  4. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: bemax64 07.12.18 - 15:28

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die Briten haben sowas schon länger in ihren Gesetzen, und hat jemand
    > gehört wie übel es der IT Branche da geht?... hmm komisch.
    >
    > Bis auf ganz wenige Branchen interessiert das doch keinen. Die Bürger
    > akzeptieren wie die Lämmer das ihre Daten nicht sicher sind. Gezeigt hat
    > das ganz doch so schön Edward Snowden. Ein riesen Aufriss um die Sache, und
    > was ist passiert? Nix...

    Die britische IT Branche ist nicht der Rede wert.

  5. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: theFiend 07.12.18 - 15:32

    bemax64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die britische IT Branche ist nicht der Rede wert.

    Aber die Australische? Ich glaub du hast den Kern der Aussage einfach null verstanden...

  6. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: mfeldt 07.12.18 - 15:35

    bemax64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, die Briten haben sowas schon länger in ihren Gesetzen, und hat
    > jemand
    > > gehört wie übel es der IT Branche da geht?... hmm komisch.
    > >
    > > Bis auf ganz wenige Branchen interessiert das doch keinen. Die Bürger
    > > akzeptieren wie die Lämmer das ihre Daten nicht sicher sind. Gezeigt hat
    > > das ganz doch so schön Edward Snowden. Ein riesen Aufriss um die Sache,
    > und
    > > was ist passiert? Nix...
    >
    > Die britische IT Branche ist nicht der Rede wert.

    Jedenfalls mehr als die deutsche:

    https://www.statista.com/statistics/270567/it-revenue-per-country/

    Nicht der Rede wert ist wohl eher Australien.

  7. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: bombinho 07.12.18 - 16:02

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die Briten haben sowas schon länger in ihren Gesetzen, und hat jemand
    > gehört wie übel es der IT Branche da geht?... hmm komisch.

    Einige Hersteller haben da mittlerweile ersatzlos ihre Filialen zugemacht.
    Teilweise bereits vor dem Brexit.
    In etlichen Bereichen scheint da die Zeit stillzustehen, beziehungsweise ist man beschaeftigt, den eigenen Aenderungen hinterherzurennen, um beschaeftigt zu sein.
    Florierend sieht anders aus. Innovativ ist man eher in speziellen Teilbereichen.
    Generell geht es mal hoch, mal runter.

    Als Elektriker kann man da teils mehr verdienen.

  8. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: Vaako 07.12.18 - 20:39

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die Briten haben sowas schon länger in ihren Gesetzen, und hat jemand
    > gehört wie übel es der IT Branche da geht?... hmm komisch.
    >
    > Bis auf ganz wenige Branchen interessiert das doch keinen. Die Bürger
    > akzeptieren wie die Lämmer das ihre Daten nicht sicher sind. Gezeigt hat
    > das ganz doch so schön Edward Snowden. Ein riesen Aufriss um die Sache, und
    > was ist passiert? Nix...

    Also ich hab noch nicht viel über deren IT Branche gehört in Britain. Aber was ich gehört habe ist das die Polizei mehr damit beschäftigt ist Leute zu verhaften die anderer Leute Gefühle verletzt haben online als das sie echte Gewalttaten aufklären.

  9. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: /mecki78 07.12.18 - 21:03

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wenn nicht noch ein Wunder passiert. :(

    Australien hat auch seit ewigen Zeiten ein Filtersystem mit dem das Web zensiert wird. Die haben sich für "Filtern statt löschen" entschieden. Angeblich nur gegen Kipo, aber als deren Filterliste mal geleaked ist, war nicht einmal auf 30% der links KiPo zu finden. Faktisch ist Australien näher an China dran als viele Staaten von denen wir das denken, nur diese anderen wären gerne näher dran, haben aber weder das Geld noch die Mittel dazu.

    /Mecki

  10. Re: Wird bald überall so sein

    Autor: Trockenobst 08.12.18 - 19:20

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Insofern wird es Australien nur kurz schlechter gehen als anderswo.

    Australien ist ein spezifischer Sonderfall. Die haben vor langer Zeit Waffen verboten, dann allerlei Shit wie Zucker ist jetzt auch schon auf der Sonderliste, dagegen ist Weed zunehmend erlaubt.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Cannabis_in_Australia

    Gleichzeitig sind sie religiös und extrem Political Correct. Dieser Mix führt zu immer wieder krassen Geschichten wie dem Netzfilter (der auch Sachen wie Bombenbaumaterial und radikale Schriften filtert, also nicht nur "extreme Pornografie", was immer das ist)

    Im Kontext des "Nanny States" ist Australien in dieser Hinsicht korrekt. Was die "Anständigen" nicht stört, also dass der Geheimdienst ihre Daten lesen könnte, wird dann auch Gesetz.

    Das kann man leider mit der restlichen Welt nicht wirklich vergleichen. Das Land hatte seit 2010 fünf oder sechs Regierungen, das zeigt wie volatil dort die Gesellschaft ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Membrain GmbH, Unterhaching
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach an der Riss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 3,99€
  3. 39,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
    e.Go Life
    Ein Auto, das lächelt

    Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
    2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    1. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
      Entwicklung
      Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

      Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.

    2. Runde 405: 5G-Auktion überschreitet 6 Milliarden Euro
      Runde 405
      5G-Auktion überschreitet 6 Milliarden Euro

      Soeben wurde in Runde 405 der Versteigerung bei der Bundesnetzagentur eine wichtige runde Zahl geboten. Die Netzbetreiber kämpfen weiter um die 5G-Blöcke.

    3. Europawahlen: Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
      Europawahlen
      Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern

      Der Streit über die Auswahlfunktion beim Wahl-O-Mat ist beigelegt. Allerdings sollen die vereinbarten Änderungen nicht mehr vor der Europawahl 2019 umgesetzt werden.


    1. 18:45

    2. 18:26

    3. 18:10

    4. 17:48

    5. 16:27

    6. 15:30

    7. 13:21

    8. 13:02