Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen…

Siri, Alexa & Co, Handys und Windows sind viel schlimmer als jede versteckte Überwachungskamera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Siri, Alexa & Co, Handys und Windows sind viel schlimmer als jede versteckte Überwachungskamera

    Autor: libumtumoplu 28.06.19 - 20:27

    Dass jedes Siri, Google Assistant und Alexa Gerät eine Überwachungseinrichtung ist die, selbst wenn sie gefunden wird, nicht als solche erkannt wird, verschweigen sie aber. Nicht nur bei Airbnb. Nicht sehr glaubwürdig...

    Dass jeder Windows PC alles, was darauf läuft an Microsoft, und damit an die NSA, sendet, ist Ihnen wohl auch nicht aufgefallen? Jeder Windows Computer ist ein überwachungsgerät, noch mehr wenn er Kamera und Mikofon hat. Ist ja erst seit Windows 95 so...

    Dass jedes Handy Kamera und Mikrofon hat, die Betriebssysteme von mit der NSA kooperierenden Firmen stammen und das darunterliegende Betriebssystem eingebaute Überwachungsfunktionen direkt von Staaten hat ist Ihnen auch neu?

    Dass EFI und Intel Management Engine direkt an die Netzwerkhardware kommen und so jede Sicherheitseinrichtung, die Software ist, umgehen können ist Ihnen auch entgangen?

    Wir sind von Überwachungsgeräten zu jeder Zeit umgeben und merken es nichtmal. Artikel, die suggerieren, dass nur Überwachung stattfindet wenn eine Kamera irgendwo zusätzlich platziert wurde, schränken die Wahrnehmung der vorhandenen Überwachungsgeräte weiter ein. Das ist nicht sinnvoll. Im Gegenteil wäre eine Sensibilisierung dringend nötig, die zeigt, dass ALLES was wir in der Nähe von Siri & Co sagen aufgenommen wird (sonst könnte es nicht auf Schlüsselwörter analysiert werden), Personenerkennung, Erkennung und Verfolgung von jedem, auch wenn dieser nie zugestimmt hat von einem fremden Gerät aufgenommen zu werden (nach deutschem Recht illegal, Amazon, Apple & Co scheren sich einen Scheiß darum).

    Man braucht heutzutage keine Mikrofone oder Kameras mehr einzuschleusen. Man muss nur die, die sowieso alle ohne Ahnung umgeben und sie sie nicht als Bedrohung erkennen, anzapfen.

    Ich bin übrigens auch Privatermittler, wie Herr Lenz aus dem Artikel. Offensichtlich aber auf einem sehr viel höheren Niveau.

  2. Re: Siri, Alexa & Co, Handys und Windows sind viel schlimmer als jede versteckte Überwachungskamera

    Autor: osolemiox 28.06.19 - 22:36

    libumtumoplu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass jedes Siri, Google Assistant und Alexa Gerät eine
    > Überwachungseinrichtung ist die, selbst wenn sie gefunden wird, nicht als
    > solche erkannt wird, verschweigen sie aber. Nicht nur bei Airbnb. Nicht
    > sehr glaubwürdig...
    >
    > Dass jeder Windows PC alles, was darauf läuft an Microsoft, und damit an
    > die NSA, sendet, ist Ihnen wohl auch nicht aufgefallen? Jeder Windows
    > Computer ist ein überwachungsgerät, noch mehr wenn er Kamera und Mikofon
    > hat. Ist ja erst seit Windows 95 so...
    >
    > Dass jedes Handy Kamera und Mikrofon hat, die Betriebssysteme von mit der
    > NSA kooperierenden Firmen stammen und das darunterliegende Betriebssystem
    > eingebaute Überwachungsfunktionen direkt von Staaten hat ist Ihnen auch
    > neu?
    >
    > Dass EFI und Intel Management Engine direkt an die Netzwerkhardware kommen
    > und so jede Sicherheitseinrichtung, die Software ist, umgehen können ist
    > Ihnen auch entgangen?
    >
    > Wir sind von Überwachungsgeräten zu jeder Zeit umgeben und merken es
    > nichtmal. Artikel, die suggerieren, dass nur Überwachung stattfindet wenn
    > eine Kamera irgendwo zusätzlich platziert wurde, schränken die Wahrnehmung
    > der vorhandenen Überwachungsgeräte weiter ein. Das ist nicht sinnvoll. Im
    > Gegenteil wäre eine Sensibilisierung dringend nötig, die zeigt, dass ALLES
    > was wir in der Nähe von Siri & Co sagen aufgenommen wird (sonst könnte es
    > nicht auf Schlüsselwörter analysiert werden), Personenerkennung, Erkennung
    > und Verfolgung von jedem, auch wenn dieser nie zugestimmt hat von einem
    > fremden Gerät aufgenommen zu werden (nach deutschem Recht illegal, Amazon,
    > Apple & Co scheren sich einen Scheiß darum).
    >
    > Man braucht heutzutage keine Mikrofone oder Kameras mehr einzuschleusen.
    > Man muss nur die, die sowieso alle ohne Ahnung umgeben und sie sie nicht
    > als Bedrohung erkennen, anzapfen.
    >
    > Ich bin übrigens auch Privatermittler, wie Herr Lenz aus dem Artikel.
    > Offensichtlich aber auf einem sehr viel höheren Niveau.

    Das Smartphone bietet aber evtl. oft nicht die "richtige" Perspektive und wackelt dauernd rum und der Laptop ist im Zweifel einfach zugeklappt - wenn nicht ohnehin die Kamera abgeklebt ist.

  3. Re: Siri, Alexa & Co, Handys und Windows sind viel schlimmer als jede versteckte Überwachungskamera

    Autor: Avarion 01.07.19 - 10:04

    Obendrein ist es für einen Wohnungsbesitzer viel leichter eine eigene Kamera einzubauen anstatt sich in das Gerät des Bewohners zu hacken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. MACH AG, Berlin, Lübeck
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-67%) 3,30€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07