1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Französische Provider…

Die drehen mittlerweile alle am Rad

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die drehen mittlerweile alle am Rad

    Autor: derdiedas 17.04.15 - 13:00

    egal wo man hinschaut sind die Regierungen Weltweit aber komplett von den wünschen der Bevölkerung entkoppelt.

    Die machen schlichtweg was Sie lustig sind. TTIP wird weitergeführt obwohl nachweislich 90% der Bürger dagegen sind. In vom Rechtssystem losgelösten Schiedsgerichten bekommen Internationale Konzerne Milliarden wenn etwas gegen die Industrie durchgestzt wird (Etwa Atomaustieg).

    Und diese Liste kann man nach ewig weiterführen.

  2. Re: Die drehen mittlerweile alle am Rad

    Autor: Érdna Ldierk 17.04.15 - 15:18

    Die von Ihnen angeführten 90% der Gegner hats leider noch nicht mal in DE und AT zusammengenommen. Viele europäische Staaten und deren Bevölkerung sehen das Thema anders und sind da sehr viel offener - vielleicht auch einfach, weil´s gerade bei unseren östlichen EU-"Nachbarn" bezüglich Informationspolitik noch gaaaaaaaaaanz anders ausschaut als bei uns.

  3. Re: Die drehen mittlerweile alle am Rad

    Autor: x2k 17.04.15 - 16:21

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > egal wo man hinschaut sind die Regierungen Weltweit aber komplett von den
    > wünschen der Bevölkerung entkoppelt.
    >
    > Die machen schlichtweg was Sie lustig sind. TTIP wird weitergeführt obwohl
    > nachweislich 90% der Bürger dagegen sind. In vom Rechtssystem losgelösten
    > Schiedsgerichten bekommen Internationale Konzerne Milliarden wenn etwas
    > gegen die Industrie durchgestzt wird (Etwa Atomaustieg).
    >
    > Und diese Liste kann man nach ewig weiterführen.

    Als einzelner kan man da nicht viel machen und bis die massen begreifen was los ist ist es zu spät. Das einzige was man machen kann ist das system ausnutzen.
    Villeicht dauert es noch etwas aber man könnte voraussagen das in zukunft nicht der terrorismus eine bedrohung darstellt sondern eher der eigene staat. Frag mal einen ehemaligen ddr bürger....

  4. Re: Die drehen mittlerweile alle am Rad

    Autor: User_x 17.04.15 - 21:59

    naja, vielleicht sinds vorbereitungen um proteste im keim zu ersticken oder auch gleich medien abzuwürgen - bereiten sich alle auf eine große krise hin? aluhut hin oder her, alles hat irgendwann einen sinn...?

    oder doch nur ein zeichen von resignation?

  5. Re: Die drehen mittlerweile alle am Rad

    Autor: Marentis 18.04.15 - 14:11

    Das Thema Überwachung ist sehr abstrakt und ist den meisten Menschen daher egal.
    Wenn jetzt aber von heute auf morgen die Löhne sinken, in den Geschäften Waren fehlen und man keinen Arzt mehr aufsuchen kann, dann spürt man das sehr deutlich.

    Da braucht man also weder etwas unterdrücken, noch die Medien abwürgen.

    Ps: Das sieht man auch schon sehr schön daran, dass selbst auf Golem (wo man also am ehesten Kritiker finden würde) kaum noch über solche Themen diskutiert wird.

    Ich muss mir wohl ein neues Lieblingsthema suchen, vielleicht Koi Karpfen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.15 14:14 durch Marentis.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. August Storck KG, Halle (Westf.)
  4. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)
  3. 6,60€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix