1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Google sammelt…

Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: padre999 30.06.16 - 17:53

    Ist das nur zutreffend wenn die Google Apps installiert sind? Wie sieht das mit einem vanilla Android oder mit Cyanogen Mod aus?

    Wird dort dieselbe App zum telefonieren verwendet und werden die Daten an Google übertragen? Vermutlich nicht wenn die Google Play Services nicht installiert werden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.16 17:54 durch padre999.

  2. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: M.P. 30.06.16 - 18:21

    "Die Informationen werden über die Google Play Services verschickt."

  3. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: MasterBlupperer 30.06.16 - 18:31

    padre999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das nur zutreffend wenn die Google Apps installiert sind? Wie sieht das
    > mit einem vanilla Android oder mit Cyanogen Mod aus?

    valide Frage - aktuell wird das ganze im Rahmen der Google Play Dienste "verschickt". Daher könnte man annehmen, dass es im Rahmen der Play-Dienste übermittelt wird.

    Genau sagen wird es wohl nur Google können, da ich jetzt nicht davon ausgehe, dass so etwas im Open Source Teil von Android "versteckt" ist. Wobei selbst das denkbar wäre. Im Endeffekt sind alles überwiegend Spekulationen, denn z.B. ein mitlesen des Datenstroms (wie Golem schon richtig schrieb) mittels MITM Angriff ist ja leider nicht wirklich möglich.

    Wobei es natürlich auch Möglichkeiten gibt, z.B. Closed Source Bestandteile von Android dahingehend zu untersuchen - ist halt ein Aufwand und genau genommen wissen wir ja noch nicht einmal, ob es überhaupt stattfindet.

  4. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: David64Bit 30.06.16 - 19:40

    Schätze mal, das kommt drauf an, welche GoogleApps zu benutzt...OpenSource oder "Standard"...aber mir is auch schon aufgefallen, dass Google sehr viele Dinge über den PlayService haben will...

  5. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: padre999 30.06.16 - 19:58

    Auf Mobilsicher gibt es auch einen Artikel zu den Play Services in dem das ganz gut erläutert wird.

    https://mobilsicher.de/hintergrund/geheime-kommandozentrale-google-play-dienste

    Also gehe ich mal davon aus, dass man sich ein Android ohne Google Apps installieren muss, wenn man das verhindern will.

  6. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: Moe479 01.07.16 - 09:56

    korrekt, kein google play installieren, sonst wirds ernst!

  7. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: FreiGeistler 01.07.16 - 11:13

    > Ist das nur zutreffend wenn die Google Apps installiert sind?
    Laut Artikel sendet der Google Dialer über den Play Store, also vermutlich üner die Play Services. Das ist quasy das Arbeitstier hinter Google Play, Google Musik, Android Wear, etc.

    > Wie sieht das mit einem vanilla Android oder mit Cyanogen Mod aus?
    Google hat, wie so oft, im Laufe der Versionen den Open Source Dialer durch einen eigenen Proprietären ersetzt.
    Cyanogenmod & co werden wohl die Open Source -Variante benutzen.
    Es kann übrigens sein dass die Kamera App oder die Gallery App auch nach Hause telefonieren.

    Apropos: Bei Cyanogenmod steckt scheinbar im Enstellungs-Menü google analytics drin.
    Der recovery-zip-remover ist hier:
    [forum.xda-developers.com]

  8. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: Moe479 01.07.16 - 17:21

    oh herr, schenke mir ein debian stable fürs phone!

  9. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: FreiGeistler 01.07.16 - 17:57

    > Es kann übrigens sein dass die Kamera App oder die Gallery App auch nach Hause telefonieren.
    Sorry, das war auf Google-Android bezogen. Bei Cyanogen weiss ichs nicht.

    > oh herr, schenke mir ein debian stable fürs phone!
    :D
    Melde dich bitte wenn er sich meldet.
    Ob der Herr wohl wenigstens Fax hat?

  10. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: unbuntu 01.07.16 - 22:04

    Toll, dann kann ich ja gleich wieder mein Nokia aus der Schublade holen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  11. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: LeoHart 02.07.16 - 12:58

    Jetzt erwähnst du dies bereits zum xten mal.
    Weiß du wozu Google Analytics in CM verwendet wird? Offensichtlich nicht.
    Es wird für CMstats verwendet und erfasst folgende Daten

    Device type
    Country code
    CM version
    Device ID (one-way hash of IMEI or MAC address)
    Carrier

    Nichts mit Tracking sondern minimale Telemetrie Informationen um die eigenen Ressourcen besser zu bündeln.

    Zu mal sich sogar diese in den Einstellungen deaktivieren lässt.

  12. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: FreiGeistler 02.07.16 - 16:36

    > Nichts mit Tracking sondern minimale Telemetrie Informationen um die eigenen Ressourcen besser zu bündeln.
    Es ist proprietär und damit muss sich der User auf CM und CM auf Google verlassen. Und manche wollen auch minimale Telemetrie (< laut CM) nicht.
    Aber schön kann mans in den Einstellungen deaktivieren.
    Es halten halt viele Cyanogenmod für durch und durch Open-Source (=überprüfbar). Aber es ist nur mehr Open-Source als Stock Android.
    Und bevor du jetzt sprüche machst: Ja, ich schaue mir hin und wieder Quellcode an, wenn ich wissen will was die App macht.

  13. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: LoopBack 02.07.16 - 16:51

    LeoHart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird für CMstats verwendet und erfasst folgende Daten
    >
    > Device type
    > Country code
    > CM version
    > Device ID (one-way hash of IMEI or MAC address)
    > Carrier
    >
    > Nichts mit Tracking sondern minimale Telemetrie Informationen um die
    > eigenen Ressourcen besser zu bündeln.

    CMStats ist seit einiger Zeit leider nicht mehr öffentlich zugänglich. Die Rohdaten umfassen zudem noch einige zusätzliche Daten: IP-Adresse und Geokoordinaten. Es gab eine Zeit lang, eine Möglichkeit an die Rohdaten über einen Websocketservice zu kommen. Das geht afaik nicht mehr, aber hier ist so ein tool dafür mit beispielausgabe (da siehst du auch IP und Geokoordinaten) https://github.com/joelthelion/cyanogen_stats

  14. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: FreiGeistler 02.07.16 - 19:07

    LoopBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Rohdaten umfassen zudem noch einige zusätzliche Daten: IP-Adresse und Geokoordinaten.
    Ich bin heute noch über das gestolpert:
    gadgtspot.com/2014/07/14/upcoming-changes-cmstats
    Also wurde GeoIP doch noch implementiert?

  15. Re: Gilt das auch für Cyanogen Mod etc ?

    Autor: unbuntu 02.07.16 - 20:36

    Ist doch alles OpenSource, bau doch selbst.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster
  4. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 4,32€
  3. (-35%) 25,99€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00