1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Lass dich tracken, damit…

Man zahlt mit Daten oder Kohle

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: aLpenbog 04.05.21 - 13:43

    Sehe das Problem nicht. Ist doch alles korrekt. Das Geschäftsmodell ist eben zielgerichtete Werbung. Das geht ohne Erfassung von Daten nicht. Die Alternative ist eben, dass man für die Services zahlt. Das Geld wächst ja nicht auf Bäumen. Man muss sich dessen eben nur bewusst sein, ebenso dass die Userbase bei Sachen, wo Leute mit Daten zahlen meist größer sind. Klar kann man eine bezahlte Lösung wählen mit 10 Usern.

  2. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: Muhaha 04.05.21 - 13:49

    Das wäre ok, wenn alle (!) User eine informierte, bewusste Entscheidung treffen würden/könnten.

    Was glaubst Du, warum im Firefox Do not track per Default "On" ist? Um genau die Menschen zu schützen, die das alles nicht wissen und eben KEINE informierte und bewusste Entscheidung treffen können. Sobald sie das können, können sie den Tracking-Schutz ausschalten, wenn sie das wollen.

  3. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: unbuntu 04.05.21 - 13:57

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubst Du, warum im Firefox Do not track per Default "On" ist? Um
    > genau die Menschen zu schützen

    Haha, als wenn Do not Track irgendwen im Werbebereich interessieren würde.

    Das hat so viel Nutzen wie ein "bitte nicht klauen"-Schild an ner Handtasche.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: Muhaha 04.05.21 - 13:59

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Haha, als wenn Do not Track irgendwen im Werbebereich interessieren würde.
    >
    > Das hat so viel Nutzen wie ein "bitte nicht klauen"-Schild an ner
    > Handtasche.

    Aso, wird man deswegen aktiv dazu aufgefordert Tracking zu zulassen? Weil No-Tracking nicht funktioniert?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.21 13:59 durch Muhaha.

  5. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: unbuntu 04.05.21 - 14:54

    Es geht darum, dass es für Otto Normal komplett egal ist, ob DNT an ist oder nicht, weil es in beiden Fällen dasselbe Ergebnis bringt. Wenn es aktiviert ist, ist es eigentlich sogar schlimmer, weil Otto Normal dann denkt, dass er vor irgendwas geschützt ist.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: mimimi 04.05.21 - 15:03

    Das ist echt ein super schöner Vergleich. Vor allem weil dann erst recht Diebe aufmerksam werden. Ein Nutzer mit "DNT" lässt vermuten, dass da einiges zu holen ist.

  7. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: ufo70 04.05.21 - 19:00

    Wenn es denn mal so klar getrennt wäre.
    Oft zahlst Du mit Kohle und Daten, siehe Z.B. spionierende Fernseher oder Autos. Jeder Shop analysiert deine Käufe und der Spielehersteller weiß an welcher Stelle du was getan hast.
    Immer mehr läuft nur noch über Clouds, selbst wenn es für die Funktion überhaupt nicht nötig wäre.

    Die private und staatliche Datensammelei hat längst unerträgliche Ausmaße angenommen und gehört gestoppt.

  8. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: Blaubeerchen 04.05.21 - 21:45

    > Das Geschäftsmodell ist eben zielgerichtete Werbung. Das geht ohne Erfassung von Daten nicht. Die Alternative ist eben, dass man für die Services zahlt.

    Nein die Alternative ist, was man in der Ära vor Google Adsense und in klassischer TV- und Zeitungswerbung auch tut: Ganz normale ohne Datenspionage schalten.

    Wenn du ernsthaft glaubst, ohne zielgerichtete Werbung würden alles hinter einer Paywall verschwinden, bist du bereits der Marketingabteilung der Werbenetzwerke auf den Leim gegangen.

  9. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: berritorre 04.05.21 - 23:42

    In einem Shop sehe ich erstmal kein grösseres Problem, wenn die innerhalb des Shops Webanalytics-Tools einsetzen, um besser zu verstehen, was die User machen und wie man die Shop verbessern kann. Problematisch wird es, wenn dies über mehrere Seiten/Shops hinweg geschieht.

  10. Re: Man zahlt mit Daten oder Kohle

    Autor: aLpenbog 05.05.21 - 08:05

    Toll dann gibt es eben mehr Werbung die unpassender ist und die Unternehmen machen weniger Kohle. Ganz ehrlich, ich habe lieber Werbung für Produkte die mich interessieren, als einen Audi A6 Konfigurator vor der Nase, nachdem ich einen Artikel über SSDs lese oder eine Waschmaschine, nachdem ich mir einen Fernseher ansehe.

    Und beides habe ich lieber als etliche Bestätigungen und Cookiemeldungen, wie wir es jetzt dank der DSGVO überall haben. Keine Ahnung warum man sich z.B. für sowas nicht auf einen Standard geeinigt hat um eine Voreinstellung im Browser zu wählen ala Deny All/Accept All/Ask.

    Jetzt übertragen wir das ganze noch auf Apps und co. Entweder schalten die dann mehr Werbung die nicht mehr zielgerichtet ist, werfen einen etliche Bestätigungsanfragen ins Gesicht oder kosten eben. Server und Mitarbeiter mit Luft und Liebe bezahlen und die Sachen ohne Tracking und Werbung umsonst anbieten werden sie sicher nicht.

    Am Ende verliert man bei der Sache als Nutzer eher, sofern man mündig genug ist um zu verstehen, dass man das Produkt ist, wenn man für das Produkt nicht zahlt. Und das jemand der Heimkino Equipment verkauft mir Werbung schalten kann für Heimkino Equipment, nachdem ich mich genau über dieses informiert habe stört zumindest mich nicht im Ansatz so sehr, wie alle anderen Optionen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zwickau
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  3. Kreis Segeberg, Bad Segeberg
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme