1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Microsoft kämpft gegen…

Warum MS Trump mit 1/2 Millionen unterstützt hat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum MS Trump mit 1/2 Millionen unterstützt hat

    Autor: Lord Gamma 10.02.17 - 20:24

    Sie waren schon immer um nationale Spezialitäten bemüht: [www.huffingtonpost.com]

  2. Re: Warum MS Trump mit 1/2 Millionen unterstützt hat

    Autor: JohnStones 10.02.17 - 20:50

    Echt jetzt? Du zitierst die Huffington Post? Das linke Pendant zu den Breitbart-News?

  3. nationale Spezialitäten

    Autor: Anonymer Nutzer 10.02.17 - 20:51

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie waren schon immer um nationale Spezialitäten bemüht:
    > www.huffingtonpost.com

    Die Polen haben sich darüber bei Microsoft jedenfalls nicht beschwert.

    Anders erging es Lidl in einem ost-europäischen Land,
    da gab es einen Shit Storm Aufstand.

    Trump hat unter anderem auch deswegen gewonnen
    weil die damalige Elite sehr damit beschäftig war
    die unendlichen 'Shades of Sexuality'
    in vier- bis fünfstellige Akronyme zu fassen
    und extensiv darüber diskutiert haben
    wer wo pieseln darf oder auch nicht
    und ob daraus psychische Schäden für XYZ entstehen könnten
    und ob aus der Tatsache, dass jemand versehentlich (oder absichtlich !!!!)
    den falschen Lokus wählen könnte
    der Zusammenbruch der Öffentlichen Ordnung bevorsteht.


    Aus München kann ich berichten,
    dass zu Fasching die Toiletten-Kapazität bei Weitem nicht ausreicht.
    Das hat zur Folge, dass die Mädls einfach die Herren-Toiletten benutzen.

    Einsätze der Münchner Polizei deswegen konnte ich bislang noch nicht feststellen.
    Politische Diskussion habe ich auch nicht registriert.

    Bassd scho.

    .

  4. Re: nationale Spezialitäten

    Autor: Vollstrecker 10.02.17 - 23:53

    Sodom und Gomorra dort in Bayern! SKANADAL :D

    Grüße aus Köln :D

  5. Re: Warum MS Trump mit 1/2 Millionen unterstützt hat

    Autor: gaym0r 11.02.17 - 11:14

    JohnStones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt jetzt? Du zitierst die Huffington Post? Das linke Pendant zu den
    > Breitbart-News?

    Was ändert es am Inhalt?

  6. Weil MS ein Haufen von Heuchlern ist und immer war

    Autor: skinnie 11.02.17 - 14:59

    Wie war das mit Prism? Oder sind die Dokumente von Snowden schon wieder vergessen? Da hatte MS neben vielen anderen US-Konzerne auch keine Skrupel den US-Diensten die Daten ihrer Kunden gleich frei Haus zu liefern.

    Für mich ist das ganze Getue von MS und den übrigen US-Konzernen nur Heuchelei um ihr ramponiertes Image wie aufzupolieren. Deren sogenannte Datenschutzrichtlinie sprich für mich Bände - allerdings nicht gerade zugunsten von Winzigweich(tm).

  7. Re: Warum MS Trump mit 1/2 Millionen unterstützt hat

    Autor: Bujin 12.02.17 - 09:50

    In Polen gibt es 0,000x% Schwarze. Es macht Sinn Werbungen auf regionale Gegebenheiten anzupassen damit sich die Leute vor Ort mit denen in der Werbung identifizieren können. Daran ist absolut nichts verwerfliches. Das zeigt mal wieder dass man die Leute mit jedem Mist aufhetzen kann egal auf welcher Seite sie stehen.

    Hier ein Bild des Huffington Post Vorstandes:

    [marshallreport.com]

    Feministen sind nicht für Gleichheit sondern für weibliche Dominanz. Solche Heuchler sollte man meiner Meinung nach direkt blacklisten.

  8. Re: Warum MS Trump mit 1/2 Millionen unterstützt hat

    Autor: Mavy 13.02.17 - 09:47

    Feministen kann man leider eh nicht mehr ernst nehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 239€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. DeepCool RF120 3er-Pack für 24,99€ + Versand)
  4. 48,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  2. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.

  3. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
    K-ZE
    Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

    Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.


  1. 15:19

  2. 15:03

  3. 14:26

  4. 13:27

  5. 13:02

  6. 22:22

  7. 18:19

  8. 16:34