Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: NSA spioniert…

alle sind erstmal empoert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alle sind erstmal empoert

    Autor: derPhiL 21.10.13 - 15:38

    und ne Woche spaeter bekommen sie schriftlich zugesagt, dass die Daten nicht verwendet werden. Und damit wird die Sache fuer beendet erklaert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.13 15:38 durch derPhiL.

  2. Re: alle sind erstmal empoert

    Autor: blaub4r 21.10.13 - 15:44

    das problem ist es schockt keinen mehr. wissen tun es eh alle. deshalb interessiert es keinen mehr was die nsa macht.

  3. Re: alle sind erstmal empoert

    Autor: al-bundy 21.10.13 - 15:55

    Oder was Snowden & Greenwald den Leuten glauben machen wollen.
    > Hintergrund des Berichts sind grafische Darstellungen, die der frühere
    > Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden bereitgestellt hat
    und die in Deutschland
    > bereits vom Nachrichtenmagazin Der Spiegel ausgewertet wurden.
    Ich wette, es handelt sich um quietschbunte Powerpointpräsentationen. LOL

  4. Re: alle sind erstmal empoert

    Autor: tingelchen 21.10.13 - 16:02

    Die Franzosen sind da etwas anders als die maulenden deutschen. Bei denen brennen gleich ganze Straßenzüge, wenn denen etwas gegen den Strich geht. Ich bin mir aber nicht sicher wie sensibel die französische Bevölkerung auf den Bruch der Privatsphäre reagieren wird. Ist ja auch eine Frage der Einstellung der Bevölkerung.

  5. Re: alle sind erstmal empoert

    Autor: Aerouge 21.10.13 - 16:16

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Franzosen sind da etwas anders als die maulenden deutschen. Bei denen
    > brennen gleich ganze Straßenzüge, wenn denen etwas gegen den Strich geht.
    > Ich bin mir aber nicht sicher wie sensibel die französische Bevölkerung auf
    > den Bruch der Privatsphäre reagieren wird. Ist ja auch eine Frage der
    > Einstellung der Bevölkerung.

    Nuja die brennenden Straßenzüge sind aber in der Regel den Slums rund um Paris geschuldet... die innerstädtische Elite zündet selten Autos an (wären dann ja die eigenen).
    Und gerade die Eliten sind empfindlicher auf Abhörung und Verletzung der Privatsphäre zu sprechen als die Menschen der Pariser Ghettos.

    Aber ich stimme dem Threadstarter zu. Am Anfang sind alle "empört", und hinterher wird dann eine "bessere Zusammenarbeit in Datenschutzfragen" vereinbart. Sprich die französischen Politiker kriegen auch nen Zugang zur amerikanischen Abhörzentrale gelegt und es wird nicht mehr drüber geredet.

    Außerdem, was wollen die Franzosen/Deutschen/Wer auch immer bitte machen? Mehr als nen bösen Blick und Empörung können se nicht in Richtung USA schicken. Handelsembargos? Einreiseerlaubnis für Amerikaner entziehen/nicht erteilen? Die internationale Politik ist absolut zahnlos jeglichem Vergehen der USA gegenüber.
    Was den Ländern blüht die sich gegen die USA stellen wird ja im Mittleren Osten täglich auf´s neue verdeutlicht.

    Die einzigen Gegengewichte zu den USA sind China und, im begrenzten Umgang, Russland. Und die sind noch weniger zimperlich mit "Grundrechten" und "Privatsphäre"

  6. Re: alle sind erstmal empoert

    Autor: /mecki78 21.10.13 - 16:23

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Franzosen sind da etwas anders als die maulenden deutschen. Bei denen
    > brennen gleich ganze Straßenzüge, wenn denen etwas gegen den Strich geht.

    Ach komm, brennende Autos, geplünderte Geschäfte und fliegende Pflastersteine hatten wir am 1. Mai auch schon in der Vergangenheit, nur wie man sieht, hat das die Polizei heute schon relativ gut im Griff (in den letzten 10 Jahren hat das ganze kontinuierlich abgenommen), im Gegensatz zu der französischen Polizei, die hier maßlos überfordert ist, oft völlig hilflos versucht auf irgendwelche Leute einzudreschen, höchstens Schadensbegrenzung betreiben kann und das Wort Deeskalation erst einmal im Wörterbuch nachschlagen müsste.

    > Ich bin mir aber nicht sicher wie sensibel die französische Bevölkerung auf
    > den Bruch der Privatsphäre reagieren wird.

    Bei den Franzosen ist es völlig egal WAS jemand getan oder nicht getan hat, es kommt viel mehr auf das WER an. Wir sprechen hier immerhin von La Grande Nation (franz. ausgesprochen reimt sich das). Die Frage ist also nicht, wie stehen die Franzosen zur Verletzung der Privatsphäre, sondern die Frage, wie stehen die Franzosen aktuell zu den Amerikanern. Wenn das ihre "Freunde" sind, dann ist das schon okay, aber wehe wenn sie die Amerikaner nicht leiden können...

    /Mecki

  7. Re: alle sind erstmal empoert

    Autor: Kaworu 21.10.13 - 16:37

    Ich bin dennoch mal gespannt, ob die Sache in Frankreich ebenso schnell für beendet erklärt wird wie hierzulande.

  8. Re: alle sind erstmal empoert

    Autor: ikso 21.10.13 - 16:55

    Dann sollen die Amis bitte auch nicht rumhäulen wenn jemand ihre Daten veröffentlicht!

  9. Re: alle sind erstmal empoert

    Autor: Baron Münchhausen. 22.10.13 - 09:43

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sollen die Amis bitte auch nicht rumhäulen wenn jemand ihre Daten
    > veröffentlicht!

    Solche Logiken spielen bei einem faschistischen Staat keine Rolle. Viele denken bei einem faschistischen Staat gleich an das 3. Reich oder Vergleichbares. Aber Faschismus kann sehr unterschiedlich sein. Die Grundlegenden Eigenschaften erfüllen die USA erschlagend genau.

    Überheblicher und nicht differenzierter Patriotismus, der auch in sehr vielen Filmen sichtbar wird.

    Medienkontrolle - nicht 100%, aber sehr weittragend.

    Verherrlichung des Militärs: Nicht differenzierte Sicht auf das, was das Militär macht. Das sind alles Kriegsveteranen und Helden.

    Massive Überwachung.

    Trennung zwischen "wir Amerikaner, die guten" und "der Rest der bösen Welt", für die keine Menschenrechte und Privatsphäre gelten.

    Konzentrationslager (Guantanamo Bay)

    Verfolgung politischer Gegner (Snowden, Manning, etc.)

    Folter


    ... endlose Liste geht weiter ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. Vodafone GmbH, München
  3. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11