Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Volvo will Fahrer auf…

An nervende Autofahrer erinnert man sich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: M.P. 21.03.19 - 09:31

    eher, als an solche, die sich normal verhalten ....
    Deshalb kann es natürlich sein, dass die breite Masse (die ja für Absatzzahlen sorgt) sich normal verhält ...

    aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass VOLVO sich mit den beiden Maßnahmen der letzten Zeit (Begrenzer auf 180 km/h, und diese Sache jetzt) ins Abseits manöveriert ....

    SUV werden ja auch nicht gekauft, weil man damit im Gelände fahren will, sondern weil man im Gelände fahren KÖNNTE.

    Und genausowenig werden sich deutsche Autofahrer das besoffene, bekiffte und nicht geschwindigkeitslimitierte Autofahren verbieten lassen wollen... nur damit sie es KÖNNTEN, selbst, wenn sie es NIE machen würden ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.19 09:32 durch M.P..

  2. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: Legendenkiller 21.03.19 - 09:50

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eher, als an solche, die sich normal verhalten ....
    > Deshalb kann es natürlich sein, dass die breite Masse (die ja für
    > Absatzzahlen sorgt) sich normal verhält ...
    >
    > aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass VOLVO sich mit den beiden
    > Maßnahmen der letzten Zeit (Begrenzer auf 180 km/h, und diese Sache jetzt)
    > ins Abseits manöveriert ....
    >
    > SUV werden ja auch nicht gekauft, weil man damit im Gelände fahren will,
    > sondern weil man im Gelände fahren KÖNNTE.
    >
    > Und genausowenig werden sich deutsche Autofahrer das besoffene, bekiffte
    > und nicht geschwindigkeitslimitierte Autofahren verbieten lassen wollen...
    > nur damit sie es KÖNNTEN, selbst, wenn sie es NIE machen würden ...

    Ich dachte mir auch so, Volvo möchte keine Autos mehr verkaufen... hm... Oder sie kennen Gesetzesänderungen die bald kommen werden. *grübel*

    PS:
    "SUV werden ja auch nicht gekauft, weil man damit im Gelände fahren will,
    sondern weil man im Gelände fahren KÖNNTE."

    die Zeiten sind lange vorbei.
    Jeder SUV Käufer weiß heute, das sie auch nicht mehr ins Gelände fahren könnten wenn sie wollten. Sondern das Sie nur noch so ausehen als wenn als ob.
    Einige haben konsequenter weise nicht mal mehr Allradantrieb.

    SUV werden gekauft, wegen Größer, Sicherer, erhöht Sitzen, und rollendes Wohnzimmer und so.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.19 09:51 durch Legendenkiller.

  3. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: lock_ 21.03.19 - 10:01

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eher, als an solche, die sich normal verhalten ....
    > > Deshalb kann es natürlich sein, dass die breite Masse (die ja für
    > > Absatzzahlen sorgt) sich normal verhält ...
    > >
    > > aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass VOLVO sich mit den beiden
    > > Maßnahmen der letzten Zeit (Begrenzer auf 180 km/h, und diese Sache
    > jetzt)
    > > ins Abseits manöveriert ....
    > >
    > > SUV werden ja auch nicht gekauft, weil man damit im Gelände fahren will,
    > > sondern weil man im Gelände fahren KÖNNTE.
    > >
    > > Und genausowenig werden sich deutsche Autofahrer das besoffene, bekiffte
    > > und nicht geschwindigkeitslimitierte Autofahren verbieten lassen
    > wollen...
    > > nur damit sie es KÖNNTEN, selbst, wenn sie es NIE machen würden ...
    >
    > Ich dachte mir auch so, Volvo möchte keine Autos mehr verkaufen... hm...
    > Oder sie kennen Gesetzesänderungen die bald kommen werden. *grübel*
    >
    > PS:
    > "SUV werden ja auch nicht gekauft, weil man damit im Gelände fahren will,
    > sondern weil man im Gelände fahren KÖNNTE."
    >
    > die Zeiten sind lange vorbei.
    > Jeder SUV Käufer weiß heute, das sie auch nicht mehr ins Gelände fahren
    > könnten wenn sie wollten. Sondern das Sie nur noch so ausehen als wenn als
    > ob.
    > Einige haben konsequenter weise nicht mal mehr Allradantrieb.
    >
    > SUV werden gekauft, wegen Größer, Sicherer, erhöht Sitzen, und rollendes
    > Wohnzimmer und so.

    meines wissens werden, oder sind in schweden alkohol tester fürs auto pflicht, daher kommt zumindest diese geschichte.
    die begrenzung auf 180 kmh, hat wie jemand hier schon erwähnt hatte, vorallem wohl mit der e-auto offensive von volvo zu tun...

  4. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: quineloe 21.03.19 - 10:14

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Begrenzer auf 180 km/h, und diese Sache jetzt)

    Frage: Wo warst du, als sich die Autohersteller auf die 250 km/h limitierung geeinigt haben?

    Oder beim Gentleman's Agreement der Motorradindustrie? Hast du da nicht groß protestiert?

  5. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: Psy2063 21.03.19 - 10:30

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage: Wo warst du, als sich die Autohersteller auf die 250 km/h
    > limitierung geeinigt haben?

    die einem die Herstellerinternen Tuningspezialisten von M, Quattro, AMG, OPC, Nismo... oder im Fall von Volvo eben Polstar liebend gerne gegen einen geringen Obulus wieder weg programmieren. Das ist kein "gentlemen agreement" sondern eine zusätzliche Einnahmequelle.

  6. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: quineloe 21.03.19 - 11:04

    Genau das gleiche wird auf das Limit beim Volvo zutreffen.

  7. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: Balion 21.03.19 - 13:58

    Genau, dann braucht man eben nicht mehr so große Leistungsstarke Motoren die den Flottenverbrauch unnötig in die Höhe treiben. ;)

  8. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: plutoniumsulfat 21.03.19 - 15:33

    Ich frage mich gerade, was man gegen diese Begrenzer haben könnte? Die Situationen, wo ich mich >250 Sachen irgendwo fahren könnte, kann ich an einer Hand abzählen.

  9. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: quineloe 21.03.19 - 15:39

    Also Begrenzungen sind prinzipiell okay? Müssen wir uns also nur einigen, welches limit angemessen ist.

  10. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: Psy2063 21.03.19 - 16:12

    um zu wissen, dass man könnte, wenn man wollte.

  11. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: M.P. 21.03.19 - 22:38

    Textverständnis ist nicht gerade Deine Stärke - Ich musste nicht protestieren, weil ich PERSÖNLICH mir nichts aus schnellen protzigen Wagen mache.Das Auto, was ich derzeit fahre hat 105 PS und ist 15 Jahre alt ...

  12. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: as112 21.03.19 - 23:21

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > SUV werden ja auch nicht gekauft, weil man damit im Gelände fahren will,
    > sondern weil man im Gelände fahren KÖNNTE.

    Nein, SUV werden gekauft, weil man da besser ein- und aussteigen kann und kleine Menschen insbesondere Frauen höher als bei normalen Autos sitzen und zudem ein höheres Sicherheitsgefühl vermittelt bekommen. Kannst ja mal selbst beobachten, wie oft Frauen am Steuer eines SUVs sitzen.

  13. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: as112 21.03.19 - 23:26

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Frage: Wo warst du, als sich die Autohersteller auf die 250 km/h
    > limitierung geeinigt haben?

    Da die meisten Autos keine 250 km/h können, ist die Begrenzung für 98% aller Autofahrer nur theoretisch.

  14. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: M.P. 22.03.19 - 08:22

    Wenn es um so pragmatische Argumente für den Aufstieg der SUVs ginge, hätte z. B. Mercedes die A-Klasse nicht in eine flache Flunder verwandelt ...
    Bei vielen Herstellern sind die Minivans inzwischen Auslaufmodelle, und werden durch gleich große SUVs ersetzt. Mit deutlich weniger Kofferraum, und durch wulstigen Hüftlinie deutlich beengterem Raumgefühl. Dazu muss man durch die höhere Bodenfreiheit die Beine viel höher anheben, um einzusteigen, als bei einem Minivan, und die größeren Reifen bedingen größere Radhäuser und Reifen-Ersatz geht stärker ins Geld ...

    Ich bin gerade auf der Suche nach einem Ersatz für einen Kia Carens, den meine Frau fährt. Leider wird dieser im Laufe des Jahres eingestellt .... Wenn es bei Kia bleiben wird, wird es wohl kein Sportage werden, weil dieser 1/4 weniger Kofferraumvolumen ggüb. dem Carens hat. Womöglich wird es der neue Ceed SW - der hat sogar mehr Kofferraum, als der Carens ... ist mir (noch?) wichtiger, als der bequeme Einstieg.... außerdem fährt ihn wie gesagt meine Frau ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.19 08:23 durch M.P..

  15. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: JackIsBlack 22.03.19 - 21:24

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (Begrenzer auf 180 km/h, und diese Sache jetzt)
    >
    > Frage: Wo warst du, als sich die Autohersteller auf die 250 km/h
    > limitierung geeinigt haben?

    Das kann man ja bei den meisten Modellen, die mehr schaffen, deaktivieren (lassen).
    Manche haben es auch Serienmäßig gar nicht.

    > Oder beim Gentleman's Agreement der Motorradindustrie? Hast du da nicht
    > groß protestiert?

    Das besagt ja nur, dass ein Motorrad nicht schneller als 299km/h fahren kann. Also laut Papieren. Dahinter ist natürlich ein dicker Zwinker-Smiley.

  16. Re: An nervende Autofahrer erinnert man sich

    Autor: JackIsBlack 22.03.19 - 21:25

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Frage: Wo warst du, als sich die Autohersteller auf die 250 km/h
    > > limitierung geeinigt haben?
    >
    > Da die meisten Autos keine 250 km/h können, ist die Begrenzung für 98%
    > aller Autofahrer nur theoretisch.

    Anhand dessen, was heute so auf den Straßen fährt, schafft ein deultich größerer Anteil der Fahrzeuge diese Geschwindigkeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. enercity AG, Hannover
  3. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49