Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Volvo will Fahrer auf…

Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade

    Autor: bazoom 21.03.19 - 11:39

    Hatte eigentlich mit einem V60 geliebäugelt, aber mit Ihrer aktuellen Firmenpolitik kann ich mich nicht anfreuden...

  2. Re: Schade

    Autor: Fotobar 21.03.19 - 14:13

    Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ist schon kacke, wenn du bald nicht mehr besoffen und auf Drogen autofahren kannst :/

  3. Re: Schade

    Autor: Lacrimula 21.03.19 - 14:24

    @Fotobar. Ochja, dann ziehen wir die Linie doch einfach weiter. Vieleicht Herdplatten, die nicht heißer als 50 Grad werden, damit man sich nicht mehr die Finger dran verbrennt oder eine Toilette, die sich maximal alle 2 Stunden abziehen lässt, damit man bloß nicht zu oft spült, weil es ja statistisch erwiesen ist, dass er Mensch im Durchschnitt nicht häufiger als alle zwei Stunden aufs Klo geht. Irgendwann ists auch mal gut mit dieser Zwangserziehung.

  4. Re: Schade

    Autor: Tantalus 21.03.19 - 14:33

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ist schon kacke, wenn du bald nicht mehr
    > besoffen und auf Drogen autofahren kannst :/

    Du meinst also, ein Auto, dass Dich zu Schlangelinien auf Schnurgerader Strecke zwingt (siehe Beitrag von Kleba 13:50), in dem Du von der Sonne geblendet fahren musst, weil Du keine Sonnenbrille mehr aufsetzen kannst etc. trägt zur Verkehrssicherheit bei?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Schade

    Autor: Bluefoxx 21.03.19 - 15:49

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ist schon kacke, wenn du bald nicht mehr
    > besoffen und auf Drogen autofahren kannst :/

    Ja, genau. das Totschlagargument. Sofern du alles richtig machst hast du nichts zu befürchten.

    Natürlich müssen wir darauf achten, dass du nicht betrunken bist. Es ist ja auch vernünftig, dass du im Fahrzeug nicht rauchst (Gesetz in Vorbereitung). Natürlich limitieren wir deine Geschwindigkeit, zu deiner eigenen Sicherheit, so dass du nicht schneller als von uns angegeben fahren darfst. Und kein Radio! Das lenkt ab, darum ist es verboten. Und natürlich begrenzen wir dir Leistung deines Motors. Es ist zu deinem Besten. Und für die Umwelt. Und für die Kinder. Oder willst du Kinder töten, bist du so einer? Das Auto ist aus Sicherheitsgründen nur noch in weiss erhältlich. Dein Fahrzeug darf auch nicht unnötig schwer sein. Du darfst ja die Strassen so oder so nicht verlassen. Klar, dass wir kontrollieren, wie weit du fährst, wegen der Umwelt. Und keine Umwege! Unnötige fahrten sind zu unterlassen, nur mit Begründung darfst du alleine fahren.
    Am besten lassen wir dich, Person 5122132 sowieso nur noch mit Bewilligung in einem dafür bereitgestellten automatischen Bewegungsmittel befördern, dessen Transport- und Umweltkosten zentral abgerechnet werden, und deren Sicherheit geprüft ist. Es ist ja nur zum Besten aller.

  6. Re: Schade

    Autor: as112 21.03.19 - 22:46

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ist schon kacke, wenn du bald nicht mehr
    > besoffen und auf Drogen autofahren kannst :/

    So manches Medikament verursacht einen "positiven" Drogentest.

  7. Re: Schade

    Autor: roli8200 27.03.19 - 07:22

    Kauf Dir einen alten. Baujahr vor 2010, besser vor 2004. Damals war es noch Volvo, nicht Ford oder China-Zeugs. Ich habe so einen. Sieht noch aus wie neu, gerade durch die Kontrolle ohne Beanstandung gekommen. Ohne Elektronik-Schnickschnack und diesem Assistenz-Terror.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. MorphoSys AG, Planegg Raum München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 12,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43