Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umstrittene Studie: Warum manche…

Umstrittene Studie: Warum manche Stromzähler extrem falsch messen

Elektronische Stromzähler können beim Einsatz von Dimmern einen viel zu hohen Verbrauch anzeigen. Doch für Stromkunden ist es nicht so einfach, das nachzuweisen. Messgerätehersteller kritisieren die Studie.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. extreme elektromagnetische Phänomene, verdammt! (Seiten: 1 2 3 ) 49

    narfomat | 10.03.17 13:16 17.03.17 14:22

  2. Altes Thema - komischerweise nie zugunsten der Kunden 17

    EWCH | 10.03.17 14:11 15.03.17 01:07

  3. "CE-zertifizierte Haushaltsgeräte" 1

    Askaaron | 13.03.17 14:25 13.03.17 14:25

  4. Energieversorger und Zähler 3

    martin28 | 12.03.17 09:50 13.03.17 09:32

  5. Click Bait Titel 2

    ElMarchewko | 12.03.17 10:18 12.03.17 16:59

  6. Welche Art von Dimmern wären besser? 4

    Golressy | 11.03.17 11:14 11.03.17 18:10

  7. Man stelle sich vor... 2

    s1ou | 10.03.17 17:48 11.03.17 13:11

  8. Das Problem könnte schnell vom Tisch sein ... 1

    daydreamer42 | 11.03.17 12:55 11.03.17 12:55

  9. ein optischer Vergleich der Zähler wäre in diesem Artikel nicht schlecht 1

    Golressy | 11.03.17 11:00 11.03.17 11:00

  10. spielt das noch eine rolle? 4

    triplekiller | 10.03.17 20:24 11.03.17 10:01

  11. Sollte ein Phasenanschnitt nicht generell vermieden werden? 14

    ScaniaMF | 10.03.17 12:38 11.03.17 09:46

  12. Wie sieht es mit DLan aus? 11

    FlowPX2 | 10.03.17 12:39 10.03.17 22:05

  13. Wie kaum anders zu erwarten, zeigten sich Zählerproduzenten wenig erfreut über die Studie. 3

    Tuxraxer007 | 10.03.17 12:45 10.03.17 14:08

  14. Ist schon mindestes seit 2012 bekannt laut Wikipedia. 4

    thecrew | 10.03.17 12:46 10.03.17 13:12

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Großraum Stuttgart
  2. endica GmbH, Heilbronn
  3. über Harvey Nash GmbH, Umland von Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,90€ zzgl. Versand
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. 355,81€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. SNES Classic Mini: Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel
    SNES Classic Mini
    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

    Es war zu erwarten, jetzt ist es offiziell: Nintendo hat das Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System angekündigt. Insgesamt werden 21 Spiele installiert und emuliert sein. Dabei sogar ein paar ganz seltene.

  2. Wahlprogramm: SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen
    Wahlprogramm
    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

    Die SPD hat sich auf Gigabit-Netze für 90 Prozent aller Gebäude festgelegt, 5G soll mit Glasfaser angebunden werden. Die CDU will das in erster Linie für die Wirtschaft.

  3. Erziehung: Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder
    Erziehung
    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

    In einem Sorgerechtsfall sorgt das Amtsgericht Bad Hersfeld mit einem Beschluss für einige Verwirrung. So sollen Eltern von allen Whatsapp-Kontakten der Kinder eine schriftliche Einwilligung einholen, sonst würden Abmahnungen drohen.


  1. 19:30

  2. 18:32

  3. 18:15

  4. 18:03

  5. 17:47

  6. 17:29

  7. 17:00

  8. 16:23