1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unbekannte Netzwerke: iOS 8 wechselt…

doppelt vergebene MAC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. doppelt vergebene MAC

    Autor: gaelic 10.06.14 - 13:55

    Da tun sich diverse Probleme auf:

    Nur ein Beispiel: doppelte MACs im Netzwerk

  2. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Chronos 10.06.14 - 14:04

    Nein, wenn man mit dem Netzwerk verbunden ist, gibt das Gerät ja seine richtige MAC frei. In anderen Szenarien ist das doch irrelevant.

  3. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.06.14 - 14:17

    Steht alles im Artikel. Hast du nicht gelesen, oder? ;-)

  4. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Schattenwerk 10.06.14 - 14:47

    Das Problem mit doppelten MAC-Adressen ist dadurch nicht aus der Welt. Theoretisch ist es dennoch möglich, dass ein iPhone mit gleicher MAC-Adresse im Netzwerk zugegen ist.

    Auch wenn ich die Chance derzeit als schwindend gering ansehe.

  5. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.06.14 - 14:50

    Nein, kann eben nicht sein. Wenn ich mich mit einem WLAN verbinde, nutzt iOS die ECHTE MAC-Adresse. Dieser Mechanismus hier ist für WLANs gedacht, in die ich mich nicht einwähle. Geräte in diesem Netzwerk werden also niemals mit dieser Fake-Adresse kommunizieren. Wo sollte da das Problem sein?

  6. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Schattenwerk 10.06.14 - 15:23

    Ich kenne einen Server-Betreiber, welcher schon einmal ein massives Problem in einem von seinen Rechenzentren hatte, da zwei Switche des gleichen Herstellers die gleiche MAC-Adresse hatten.

    Ergo: Man kann sich nicht darauf verlassen, dass die MAC-Adresse unique ist. Das hat überhaupt nichts mit diesem Thema nun zutun, jedoch ist deswegen ein Problem mit doppelten MAC-Adressen nicht aus der Welt - wie ich schon sagte.

    Wir sprechen also hier über das gleiche Thema in jedoch zwei ganz unterschiedlichen Szenarien ;)

  7. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.06.14 - 15:29

    Ich hatte dummerweise angenommen, dass du dich in einem Thread zu dem Artikel hier auf diesen Artikel beziehst :-)

    Also unter'm Strich:

    - Gleiche MAC in Netzwerken = schlecht, sollte aber auch nicht vorkommen
    - Zufällige MAC bei Geräten außerhalb eines Netzwerks, wie hier = völlig schnuppe :-)

  8. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: bofhl 10.06.14 - 15:55

    gaelic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da tun sich diverse Probleme auf:
    >
    > Nur ein Beispiel: doppelte MACs im Netzwerk

    Wird doch super! Nein, im Ernst - damit kann niemand mehr diese MAC-Adressen sammeln! Probleme bekommt mit dieser Methode aus technischer Sicht niemand - blos die ganze Sammelwut quasi beim Vorbeigehen wird unmöglich gemacht!

  9. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Moe479 10.06.14 - 17:40

    ist doch egal, bei problemen schliesst man einfach iphones vom netzwerk aus, da sie die einzigen sind die solchen schmarn machen ... z.b. den dhcp beim lease geben verwirren und neue ips anfordern obwohl sie auch ne alte hätten bekommen können ... zum glück stellt apple keine netzwerkdrucker oder ähnliches her ...

  10. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Avarion 10.06.14 - 18:25

    Naja, kann ja auch so vorkommen.

    Gerät 1 mit MAC 123 ist ordentlich angemeldet
    Gerät 2 mit MAC 456 ist nicht angemeldet und gibt vor die MAC 123 zu sein.

    Ist zwar höchst unwahrscheinlich, aber es wäre interessant was dann passiert.

  11. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Ovaron 10.06.14 - 19:17

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird doch super! Nein, im Ernst - damit kann niemand mehr diese
    > MAC-Adressen sammeln! Probleme bekommt mit dieser Methode aus technischer
    > Sicht niemand

    Doch, ich. Wenn ich "don't be a spyhole"-Script anpasse um angefaultes Fallobst aus meinem Netz raus zu halten.
    Apple ist übrigens selbst eifriger Datensammler, schon vergessen?

    http://www.theguardian.com/technology/2011/apr/20/iphone-tracking-prompts-privacy-fears

    http://t3n.de/news/ios-6-apple-integriert-heimlich-419993/
    http://t3n.de/news/ios-6-apple-integriert-heimlich-419993/
    http://t3n.de/news/ios-6-apple-integriert-heimlich-419993/

    (den Link muss man dreimal posten damit er nicht untergeht. Der Wunsch sich ein Monopol auf die Tracking-Daten der Fallobst-Zombies zu schaffen und zu sichern scheint hier offen ersichtlich)

  12. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 07:16

    Was sollte dann deiner Meinung nach passieren?

  13. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 07:19

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.b. den dhcp beim lease geben verwirren und
    > neue ips anfordern obwohl sie auch ne alte hätten bekommen können ...

    Wie sollten die das machen? DHCP entscheidet doch beim Lease rein nach der MAC oder? Wie sollte der Client dann eine Neuvergabe forcieren?

  14. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: gaym0r 11.06.14 - 10:16

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollte dann deiner Meinung nach passieren?

    Das Internet stürzt ab.

  15. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 10:18

    Solange es nicht gelöscht wird...

  16. Re: doppelt vergebene MAC

    Autor: ALIWEBER 16.05.18 - 09:36

    Nicht nur Windows, sondern auch Mac wird doppelte Fotos erstellen. In einigen Monaten wird das Gerät langsamer und langsamer. Daher brauchen wir noch ein Tool, alle Duplikate-Fotos zu finden und zu löschen: https://www.fonepaw.de/anleitung/doppelte-fotos-finden-mac.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  2. SCOOP Software GmbH, Köln
  3. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

  1. E-Auto: Sion kooperiert bei Solarzellen mit Fraunhofer-Institut
    E-Auto
    Sion kooperiert bei Solarzellen mit Fraunhofer-Institut

    Die Solarzellen auf dem Elektroauto Sion sind oft belächelt worden, doch nun hilft ein Fraunhofer-Institut bei der Homologation der Technik.

  2. Euro NCAP: VW ID.3 absolviert erfolgreich Crashtest
    Euro NCAP
    VW ID.3 absolviert erfolgreich Crashtest

    Volkswagens ID.3 ist ein sicheres Auto, wie der Euro NCAP-Crash zeigt. Doch der Rumpf des Fahrers wird nur wenig geschützt.

  3. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.


  1. 07:48

  2. 07:33

  3. 19:34

  4. 19:19

  5. 19:11

  6. 17:36

  7. 17:17

  8. 17:00