Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unix: OpenBSD 6.0 erzwingt W^X für…

Wer nutzt es?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer nutzt es?

    Autor: redbullface 01.09.16 - 20:27

    Nutzt denn jemand OpenBSD aus diesem Forum? Wenn ja, wo liegen die Vorteile gegenüber anderen Systemen und wieso sollte man kein Linux Betriebsystem stattdessen nutzen? Ich werde es mir mal irgendwann in VirtualBox anschauen, einfach aus reiner Neugier und Interesse an der Thematik.

  2. Re: Wer nutzt es?

    Autor: grslbr 01.09.16 - 20:34

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutzt denn jemand OpenBSD aus diesem Forum? Wenn ja, wo liegen die Vorteile
    > gegenüber anderen Systemen und wieso sollte man kein Linux Betriebsystem
    > stattdessen nutzen? Ich werde es mir mal irgendwann in VirtualBox
    > anschauen, einfach aus reiner Neugier und Interesse an der Thematik.

    Viel Spaß. Komfort ist da, sagen wir mal, Nebensache. Auch nur als VM getestet bisher und natürlich verdanken wir dem OpenBSD Team eine Menge toller Software, aber das System hat viel, viel Zeit gefressen bis es auf einem 'najo' Stand war.

    Ich bin allerdings auch auf Linux groß geworden, die Unterschiede haben mich verrückt gemacht. Gibt ja genug Leute mit BSD Hintergrund die's anders rum sagen.

    Würde es mit FreeBSD probieren zuerst. Wenn OpenBSD das Gentoo hardened unter den BSDs ist, ist FreeBSD eher so das Debian. Ein BSD-Ubuntu, kein Plan ob's sowas gäbe.

    Alles jetzt sehr subjektiv.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  3. Re: Wer nutzt es?

    Autor: redbullface 01.09.16 - 20:39

    Ja stimmt, ich hatte auch mal FreeBSD vor zu testen. Habe das ganz vergessen. Vielleicht ist OpenBSD doch etwas zu hardcore.

  4. Re: Wer nutzt es?

    Autor: timistcool 01.09.16 - 20:55

    OpenBSD ist, so wie die meisten anderen BSDs, nicht primär als Desktop OS konzipiert.
    BSD wird immer dort gerne eingesetzt, wo Sicherheit an erster Stelle steht, z.B. Banking backends oder Router.
    Um Komfort geht es also tatsächlich eher nebensächlich.

  5. Re: Wer nutzt es?

    Autor: bstea 01.09.16 - 21:47

    Wenn man ein Unix verwenden will und einem die Software und die Konzepte zusagen kann man OpenBSD verwenden. Aber Switcher, die vor irgendwas geflohen sind und gern ihr altes System zurückhaben wollen minus Feature x, sind nicht gern gesehen.
    Ich hätte arge Bedenken das als Router einzusetzen, dafür ist der Support zu kurz, die Änderungen zu plötzlich und schwerwiegend.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  6. Re: Wer nutzt es?

    Autor: cpt.dirk 02.09.16 - 02:30

    >Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

    http://www.hallobiber.ch/biberfleisch

    Ich fürchte, du irrst dich :)

  7. Re: Wer nutzt es?

    Autor: Moe479 02.09.16 - 04:05

    Ob Biber essbar sind, darum geht es in seiner Signatur nicht, sondern um eine Verballhornung einer in der Vergangenheit oft zitierten angeblichen Weissagung der Cree-Indianer:
    "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen [ist], [dann] werdet Ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann!"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.16 04:06 durch Moe479.

  8. Re: Wer nutzt es?

    Autor: cpt.dirk 02.09.16 - 13:30

    Natürlich, wer kennt das Sprichwort nicht...

    Ich habe auch des öfteren geschmunzelt über die Neuauslegung und gestern dachte ich mir, schau doch mal nach, ob man Biber wirklich nicht essen kann, und siehe da: man kann!

  9. Re: Wer nutzt es?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.09.16 - 20:04

    Ihr habt den Witz getötet und dann nekrophiliert

  10. Re: Wer nutzt es?

    Autor: cpt.dirk 02.09.16 - 22:20

    Vielleicht hab' ich das auch falsch verstanden und es war JUSTIN Bieber gemeint?? Den kann man nun wirklich nicht essen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  3. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: NBBX570
  4. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11