Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Updates: Wie man Spectre und Meltdown…

Core i5 2500k - Was tun?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: Luemmelhh 13.01.18 - 22:09

    Ich betreibe einen Core i5 2500k (Laut https://ark.intel.com/de/products/52210/Intel-Core-i5-2500K-Processor-6M-Cache-up-to-3_70-GHz von 2011/Q1 bis 2013/Q1 im Vetrieb) auf einem Asus P8Z68-V LX.

    Das Board wird laut Asus kein BIOS Update geben => Ist zu der CPU bekannt, ob es zumindest ein separates Microcode Update von Intel kommt?

  2. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: floewe 14.01.18 - 01:56

    Hallo,

    bisher ist die Aussage, dass es kein Microcode Update von Intel für alle CPU vor Haswell geben wird. Das würde ich allerdings noch nicht als das letzte Wort ansehen, Xeons vor Haswell sind durchaus noch millionenfach im Einsatz, das könnte aber etwas dauern.

    Ich habe Xeon L5630 in meinem Mini-Lab. Dumm gelaufen.

  3. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: DLX23 14.01.18 - 08:40

    Hab hier noch einen i7-920 ... Sollte man die ganzen Rechner jetzt deswegen wegschmeißen, weil's keine Update's mehr gibt ? Was für ein riesen Müll wird denn dan produziert nur weil Intel kein Bock auf Updates hat....

  4. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: charyou 14.01.18 - 11:24

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > bisher ist die Aussage, dass es kein Microcode Update von Intel für alle
    > CPU vor Haswell geben wird.

    Das stimmt so nicht. Korrekt ist, bis Ende nächster Woche gibt es Updates für die neueren Prozessoren. Und für alle älteren bis Ende des Monats! Lt. offiziellem Statement von Intel von gestern oder so.

    Eventuell können Microcode Updates auch über das Betriebssystem verteilt werden.

  5. Meine Xeon X5482 wurden als E3 1200 series behandelt

    Autor: pica 14.01.18 - 12:45

    und funktionieren weiterhin gut :-)

    Gruß,
    pica

  6. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: RichardEb 14.01.18 - 15:29

    Luemmelhh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich betreibe einen Core i5 2500k (Laut ark.intel.com von 2011/Q1 bis
    > 2013/Q1 im Vetrieb) auf einem Asus P8Z68-V LX.
    >
    > Das Board wird laut Asus kein BIOS Update geben => Ist zu der CPU bekannt,
    > ob es zumindest ein separates Microcode Update von Intel kommt?

    Wie willst du denn das Microcode Update ohne BIOS Update installieren? Mir ist da kein funktionierender Weg für Windows bekannt

  7. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: McWiesel 14.01.18 - 16:15

    Vermutlich dürfte die CPU nach einem Microcode Update ekelhaft langsam werden. Hab die Windows Updates mit meinem 3570k schon enorm negativ beim Spielen gemerkt und die Microcode-Updates sollen die Performance ja noch weiter verschlechtern.

    Ich geh tatsächlich davon aus, dass man jeden PC vor Skylake wohl eher früher als später wegschmeissen kann.

    Danke, Intel.

  8. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: floewe 14.01.18 - 20:58

    >http://forum.notebookreview.com/threads/how-to-update-microcode-from-windows.787152/

  9. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: floewe 14.01.18 - 21:00

    charyou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > floewe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    > >
    > > bisher ist die Aussage, dass es kein Microcode Update von Intel für alle
    > > CPU vor Haswell geben wird.
    >
    > Das stimmt so nicht. Korrekt ist, bis Ende nächster Woche gibt es Updates
    > für die neueren Prozessoren. Und für alle älteren bis Ende des Monats! Lt.
    > offiziellem Statement von Intel von gestern oder so.
    >
    > Eventuell können Microcode Updates auch über das Betriebssystem verteilt
    > werden.

    Das kann sein, den Shitstorm konnte Intel auch nicht lange ignorieren.

  10. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: 1e3ste4 14.01.18 - 22:12

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie willst du denn das Microcode Update ohne BIOS Update installieren? Mir
    > ist da kein funktionierender Weg für Windows bekannt

    https://downloadcenter.intel.com/download/27431/Linux-Processor-Microcode-Data-File

    Eine gscheite Distri hat ein Intel Microcode Update-Package. Das Update des Microcodes wird letztlich über einen x86-Maschinenbefehl angestoßen, nachdem man einige Parameter in bestimmte Register gesetzt hat (u.a. RAM-Pointer auf das Microcode-Päckchen).

    Unter Windows wird das "heimlich" über Updates gemacht.

    Das BIOS und die Betriebssysteme machen auch nix anderes als nur Microcode für alle CPUs, die in den vorhandenen MB-Sockel passen, vorzuhalten und beim Starten einzuspielen.

    P.S.: Die älteste CPU, die ich in der Liste vom Download gefunden hab:
    Intel® Pentium® Processor with MMX™ Technology 200 MHz, 66 MHz FSB :D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.18 22:17 durch 1e3ste4.

  11. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: sio1Thoo 15.01.18 - 01:14

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich dürfte die CPU nach einem Microcode Update ekelhaft langsam
    > werden. Hab die Windows Updates mit meinem 3570k schon enorm negativ beim
    > Spielen gemerkt und die Microcode-Updates sollen die Performance ja noch
    > weiter verschlechtern.

    Rein interessehalber - bei welchen Spielen ist dir das aufgefallen? Ich habe zwar keine Messungen gemacht, aber gefuehlt gab es keine extremen Performance-Einbrueche nach dem Meltdown update. Auch kommt es hier sehr auf den Einzelfall an. Wenn ein Sytem ein Spiel vor dem Update mit 100% CPU-Last ausfuert, bemerkt man wahrscheinlich einen Leistungsverlust - wenn man statt 50% nun 70% hat, vermutlich eher nicht. Der groesste Teil an Mainstream Spielen duerfte eh nicht sehr CPU lastig sein, wenn man bedenkt dass hier Konsolen als Zielplattform eine grosse Rolle spielen.

    > Ich geh tatsächlich davon aus, dass man jeden PC vor Skylake wohl eher
    > früher als später wegschmeissen kann.

    Naja... die werden ja nicht nutzlos nur weil langsamer.

  12. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: RichardEb 15.01.18 - 07:22

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Unter Windows wird das "heimlich" über Updates gemacht.
    >

    Hast du dazu eine Quelle? Bislang höre ich eher das Gegenteil.

  13. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: McWiesel 15.01.18 - 07:25

    sio1Thoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McWiesel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Rein interessehalber - bei welchen Spielen ist dir das aufgefallen?
    Ghost recon wildlands. Ladezeiten trotz SSD gefühlt verdoppelt und fps auf wqhd und ultra settings mit ner gtx1080 von 80 auf 60. Gut, die CPU war davor auch schon am Anschlag, aber jetzt ist es richtig übel.
    > Ich
    > habe zwar keine Messungen gemacht, aber gefuehlt gab es keine extremen
    > Performance-Einbrueche nach dem Meltdown update. Auch kommt es hier sehr
    > auf den Einzelfall an. Wenn ein Sytem ein Spiel vor dem Update mit 100%
    > CPU-Last ausfuert, bemerkt man wahrscheinlich einen Leistungsverlust

    Genau das ist der Fall...

    > Naja... die werden ja nicht nutzlos nur weil langsamer.

    Naja aber ich hab halt kein Nutzen mehr davon.. Gerade für Spiele



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.18 07:26 durch McWiesel.

  14. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: eisbaer82 15.01.18 - 09:59

    Der Weg funktioniert nicht. Der VMware Treiber installiert das Microcode-Update NACHDEM Windows die Entscheidung getroffen hat den Patch (aufgrund des fehlenden Microcode-Updates) nicht zu aktivieren.

    Sieht man, wenn man das Powershell Skript dann ausführt. Das meldet zwar Hardware-Support, aber direkt dadrunter steht dann, dass Windows den Patch nicht aktiviert hat.

  15. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: gadthrawn 15.01.18 - 10:58

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > P.S.: Die älteste CPU, die ich in der Liste vom Download gefunden hab:
    > Intel® Pentium® Processor with MMX™ Technology 200 MHz, 66 MHz FSB :D


    Intel® Pentium® Processor 75 MHz, 50 MHz FSB

  16. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: 1e3ste4 15.01.18 - 12:25

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dazu eine Quelle? Bislang höre ich eher das Gegenteil.

    Vor Windows 10 wurden die meisten Updates umfangreich dokumentiert, aber seitdem schreiben die ja nix mehr zu.

    Ein Beispiel, dass ich spontan für dich gegoolet hab: https://support.microsoft.com/en-us/help/3064209/june-2015-intel-cpu-microcode-update-for-windows

  17. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: Marmelade 24.01.18 - 12:08

    ich weiß ist n bisschen spät, aber ich bin gerade auf die Diskussion gestoßen und fand Deinen Beitrag interessant. Heißt das, das ich den 2500k, den auch ich im Einsatz habe, mit einem (temporären) Wechsel zu Linux mit einem Microcode-Update versorgen und dann bin ich nicht mehr auf ein Bios-Update angewiesen? Bleibt das Microcode-update weiterhin "installiert", selbst wenn ich danach wieder zu Win wechseln würde? Sorry für die Fragen. Wie Du siehst kenn ich mich noch nicht so wirklich in der Tiefe aus.
    Würde mich freuen, wenn ich Elektroschrott auf diesem Wege vermeiden kann.

  18. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: Rulf 24.01.18 - 15:56

    das bios weckt nur die hw auf bis das moderne bs vollständig übernimmt...
    ich kann mir jetzt nicht vorstellen welchen praktischen wert es haben sollte hierbei schon lücken ausnutzen zu wollen...
    außer man hat uefi...

  19. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: 1e3ste4 24.01.18 - 18:41

    Marmelade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiß ist n bisschen spät, aber ich bin gerade auf die Diskussion
    > gestoßen und fand Deinen Beitrag interessant. Heißt das, das ich den 2500k,
    > den auch ich im Einsatz habe, mit einem (temporären) Wechsel zu Linux mit
    > einem Microcode-Update versorgen und dann bin ich nicht mehr auf ein
    > Bios-Update angewiesen? Bleibt das Microcode-update weiterhin
    > "installiert", selbst wenn ich danach wieder zu Win wechseln würde? Sorry
    > für die Fragen. Wie Du siehst kenn ich mich noch nicht so wirklich in der
    > Tiefe aus.
    > Würde mich freuen, wenn ich Elektroschrott auf diesem Wege vermeiden kann.

    Die Microcode-Päckchen, die man unter Linux in die CPU laden kann, sind wie gesagt auch im BIOS/UEFI und beide machen das über die von Intel in den Specs beschriebene Methode. Die Microcodes liegen deswegen im BIOS, weil sie bei jedem Neustart in die CPU neu geladen werden müssen, d.h. das Microcode-Update ist flüchtig.

    Wie es sich nun mit dem Warmstart verhält, also zuerst Linux booten, Microcode-Update ausführen, neustarten und dann Windows booten, das weiß ich nicht, wäre aber interessant zu wissen (ist aber etwas Aufwand das herauszufinden und ich hab in diesen Wochen leider keine Zeit zum Pfriemeln :/)

  20. Re: Core i5 2500k - Was tun?

    Autor: daydreamer42 24.01.18 - 19:29

    Luemmelhh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich betreibe einen Core i5 2500k (Laut ark.intel.com von 2011/Q1 bis
    > 2013/Q1 im Vetrieb) auf einem Asus P8Z68-V LX.
    >
    > Das Board wird laut Asus kein BIOS Update geben => Ist zu der CPU bekannt,
    > ob es zumindest ein separates Microcode Update von Intel kommt?

    Bis hinunter zu "Sandy Bridge" (zu dieser Familie zählt auch Dein Prozessor) wird es Microcode-Updates geben. Ich würde aber an Deiner Stelle kein Bios-Update einspielen, sondern erstmal mit Linux (Paket: intel-microcode) ausprobieren, ob der Scheiß auch funktioniert. Ansonsten Finger weg! Die Microcode-Updates für die anderen Prozessoren wurden wegen ständiger Abstürze gerade wieder von Intel zurückgezogen. Sowas hole ich mir lieber nicht auf mein System!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. IcamSystems GmbH, Leipzig
  4. netvico GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  2. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  3. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  4. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09