Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Updates: Wie man Spectre und Meltdown…

Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: floewe 12.01.18 - 14:29

    Echt? Mich verunsicherte nur das riesige Medientheater drum herum. Hunderte Berichte, die meisten widersprechen sich. Man hätte einfach mal die Klappe halten sollen, is die Fakten auf dem Tisch liegen.

  2. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: GrenSo 12.01.18 - 14:36

    Ernsthaft?
    Nach 2015 kann man dies leider nicht mehr wirklich erwarten, wo doch jeder Max Mustermann und leider auch die Medien nicht mehr immer objektiv über bestimmte Sachverhalten diskutieren (Max Mustermann) und berichten (Medien) können.
    Vorteil hierbei ist jetzt nur, dass eine Vorverurteil im Grunde nicht möglich ist, wie es sonst oft genug passiert.

    Der Mensch heißt Mensch weil er alles um sich verbrennt, weil er tötet und vergisst, dass er selber sterblich ist. Der Mensch bleibt Mensch und die Welt geht vor die Hunde. Wie ein Krebsgeschwür, richtet er uns zu Grunde.

  3. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: demon driver 12.01.18 - 14:40

    GrenSo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft?
    > Nach 2015 kann man dies leider nicht mehr wirklich erwarten, wo doch jeder
    > Max Mustermann und leider auch die Medien nicht mehr immer objektiv über
    > bestimmte Sachverhalten diskutieren (Max Mustermann) und berichten (Medien)
    > können

    2015?

  4. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: GrenSo 12.01.18 - 14:51

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > 2015?

    Seit der "Flüchtlingskrise" erfolgte doch oft genug Vorveruteilungen und unobjektive Berichterstattung und/oder Diskusionen, die sich leider auch in manchen IT-Themen etabliert haben.

    Der Mensch heißt Mensch weil er alles um sich verbrennt, weil er tötet und vergisst, dass er selber sterblich ist. Der Mensch bleibt Mensch und die Welt geht vor die Hunde. Wie ein Krebsgeschwür, richtet er uns zu Grunde.

  5. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: Blindie 12.01.18 - 14:54

    Du meinst es hat sich also nix geändert? Naja, bis auf das sich jetzt mehr Menschen dafür interessieren, ob im positiven wie auch im negativen.

  6. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: ve2000 12.01.18 - 14:54

    Das Hauptproblem bei solchen Meldungen, ist generell der massive Kompetenzmangel der "Redaktionen", gegenseitiges Copy+Paste der (ahnungslosen) Schreiberlinge, aber dennoch der unbedingte Willen, am "Die Welt geht unter" Hype teilhaben zu wollen.
    Hysterische Panikmeldungen, so dumm und falsch sie auch sein mögen, auch gerne völlig ohne Substanz und Fakten, generieren halt Klicks.

    Und nur das ist was heutzutage zählt...und alle spielen mit.

  7. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: demon driver 12.01.18 - 15:09

    GrenSo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > 2015?
    >
    > Seit der "Flüchtlingskrise" erfolgte doch oft genug Vorveruteilungen und
    > unobjektive Berichterstattung und/oder Diskusionen, die sich leider auch in
    > manchen IT-Themen etabliert haben.

    Und vorher waren Berichterstattung und Diskussionen viel objektiver und weniger vorurteilsbeladen? ;-)

    Kann ich so nicht sehen... Richtig ist natürlich, dass sich seit 2015 im Netz ein neuer alter rassistischer Hass ergießt, überall wo man ihn lässt...

  8. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: frostbitten king 12.01.18 - 16:03

    Hook line and sinker. Du hast dem Vorposter seinen Punkt bestätigt.

  9. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: demon driver 12.01.18 - 16:51

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hook line and sinker. Du hast dem Vorposter seinen Punkt bestätigt.

    In welcher Wahnwelt?

  10. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: MarioWario 12.01.18 - 17:07

    Mich verunsichert eher die mangelnde Fachkenntnis - gerade einen äußerst schwachen BSD-Podcast über das Thema gehört.

    Natürlich sind damit ernsthafte Gefahren verbunden - wenn darüber nicht berichtet würde, dann gäbe es meinerseits gar kein Vertrauen mehr.

    Im Grunde läuft zur Zeit ein Raspberry Pi wie eine Eins und wenn man ein Modell ohne BT/Wifi nimmt gibt es keine Probleme mit WPA2 - ist doch mal ein Ansatzpunkt für deine Infrastruktur-Plannung. Neu gekaufte Computer sollte man schon noch zurückgeben können - Stichwort: Versteckter Mangel (gilt auch für älteres Gedöhns) ;-)

  11. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: Dummer Mensch 12.01.18 - 23:36

    Also "Versteckter Mängel" trifft laut dieser Website hier nicht zu:
    https://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsanwalt/zivilrecht/versteckter_mangel

  12. Re: Sicherheitslücken in fast allen modernen Prozessoren verunsichern

    Autor: Snooozel 13.01.18 - 12:56

    > Nach 2015 kann man dies leider nicht mehr wirklich erwarten, wo doch jeder
    > Max Mustermann und leider auch die Medien nicht mehr immer objektiv über
    > bestimmte Sachverhalten diskutieren

    Das ist falsch. Das ging schon früher los - zu dem Zeitpunkt als sich das Internet etablierte und nur noch Clicks für die Medien zählten.
    Auch Falschmeldungen bringen Clicks, provokante / falsche News sogar mehr als anständige wegen der Leute die sich darüber aufregen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tomra Systems GmbH, Langenfeld
  2. KeyIdentity GmbH, Weiterstadt
  3. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 38,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Auto: Jeder zweite Volvo soll ab 2025 reinen Elektroantrieb haben
    Auto
    Jeder zweite Volvo soll ab 2025 reinen Elektroantrieb haben

    Volvo will schon im Jahr 2025 die Hälfte aller Fahrzeuge mit einem rein elektrischen Antrieb verkaufen. Ab 2019 soll in jeder neu vorgestellten Baureihe ein Mildhybrid, ein Plugin-Hybrid oder ein rein batterieelektrisches Fahrzeug angeboten werden.

  2. Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
    Blue Byte
    Auf dem Weg in schöner generierte Welten

    Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  3. e-NV200: Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
    e-NV200
    Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van

    Nissans neue Version seines Elektro-Vans e-NV200 ist mit einem 40 kWh starken Akkupack ausgerüstet, der für eine erweiterte Reichweite sorgen soll. Das Fahrzeug kann auch als Notstromaggregat arbeiten.


  1. 08:48

  2. 08:32

  3. 08:15

  4. 07:53

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 16:57

  8. 16:34