1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UPnP-Sicherheitslücke: Router…

UPnP-Sicherheitslücke: Router von AVM und Telekom nicht angreifbar

Die Deutsche Telekom und AVM melden sich beide zu der UPnP-Sicherheitslücke, die zahlreiche Router betrifft. Sie versichern beide, dass ihre eigenen Router nicht von außen per UPnP angreifbar sind.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "UPnP-Sicherheitslücke: Router von AVM und Telekom nicht angreifbar" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Schönen Gruß an die Bundesnetzagentur 6

    sikorait | 30.01.13 14:03 08.02.13 17:41

  2. Nicht von AUßEN angreifbar / Gefährdungspotential 9

    miom | 30.01.13 13:08 01.02.13 02:36

  3. "Managementschnittstelle" "nicht von außen erreichbar" - Hä? 5

    Anonymer Nutzer | 30.01.13 13:50 31.01.13 10:18

  4. AVM lagert Softwareentwicklung halt nicht nach Indien aus 3

    Anonymer Nutzer | 30.01.13 12:12 30.01.13 14:53

  5. Die hatten glaube ich das Problem schon mal 2

    Casandro | 30.01.13 12:25 30.01.13 13:22

  6. Ich würde auch nie auf die Idee kommen UPnP zu nutzen 6

    Baron Münchhausen. | 30.01.13 12:08 30.01.13 13:17

  7. Implementation 2

    Ingwar | 30.01.13 12:26 30.01.13 12:30

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. Projektleitung / Geschäftsprozessmanager/-in (m/w/d)
    Bezirksamt Neukölln von Berlin, Berlin
  2. Java-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Wolfsburg, Hannover, Dortmund
  3. Information Security Manager (m/w/d)
    Emsland Group, Emlichheim
  4. Testmanager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 13,99€ (UVP 49€)
  3. 29,99€ (UVP 39€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de