1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Seth Greens Affe…

Wie kann das die Serie gefährden?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wie kann das die Serie gefährden?

    Autor: Transportsicherung 26.05.22 - 16:17

    Er hat jetzt kein recht mehr an diesem Affen, ok.
    Bin mir nicht sicher, ob die rechtslage wirklich so ist ( erkennt das Recht wirklich NFTs an? ), aber selbst wenn:

    Alles was getan werden muss, ist doch follgendes:

    Das Studio, dass die Serie produziert erschafft sich einen eigenen NFT mit einem Affen, ähnlich zu dem, in der Serie, anderer Name. Kann ja jeder nach belieben tun.

    Die Animationen leicht anpassen, so dass der neue Affe gezeigt wird, Namen austauschen.

    fertig

    Nicht ohne Aufwand, aber sicher viel billiger als die Serie wegzuschmeißen, oder?

  2. Re: Wie kann das die Serie gefährden?

    Autor: emuuu 27.05.22 - 07:16

    Die ToS von diesen Bored Yacht Apes sehen vor, dass der Eigentümer des NFT auch der die IP an speziell diesem Affen besitzt.

    Pacta sunt servanda

  3. Re: Wie kann das die Serie gefährden?

    Autor: tomate.salat.inc 27.05.22 - 11:59

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ToS von diesen Bored Yacht Apes sehen vor, dass der Eigentümer des NFT
    > auch der die IP an speziell diesem Affen besitzt.

    Ja, aber dennoch sehe ich die Serie nicht gefährdet. Es dürfte riskant sein die Rechte auf den Affen einzufordern. Zum Schluss muss man den noch zurückgeben.

    Ist doch viel besser den Affen jetzt eine Zeitlang zu halten und zu hoffen, dass die Serie ein Erfolg wird. Damit dürfte der Affe zum wertvollsten NFT dieser Reihe werden und irgendwann verkauft man Ihn für teuer Geld. (Ich gehe mal von aus, dass Seth sowas ähnliches vor hatte)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. IT-Administrator (w/m/d) mit Schwerpunkt MS 365 / Azure
    XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  3. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Scrum Master (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirensoftware: Wie das BSI Kaspersky zur Bedrohung erklärte
Antivirensoftware
Wie das BSI Kaspersky zur Bedrohung erklärte

Interne Dokumente des BSI zeigen, wie es zu der Warnung vor Kaspersky kam - inklusive eines Gefallens für GData.
Von Moritz Tremmel

  1. Telemetrie Windows hindern, nach Hause zu telefonieren
  2. 5G Huawei, Nokia, Ericsson erfreut über Securitycheck des BSI
  3. Security BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer


    The Cycle & Co: Gratisspiele für entspannte Sommertage
    The Cycle & Co
    Gratisspiele für entspannte Sommertage

    Unter 100.000 Euro: Golem.de stellt faires Free-to-Play für fast alle Plattformen vor - vom Actionspiel The Cycle bis Aufbau mit Home Wind.
    Von Rainer Sigl

    1. Free-to-Play Eine Galaxie voller Geschäftsmöglichkeiten
    2. Free-to-Play Sony und Microsoft wollen Werbung in Spielen
    3. Velan Studios Gelungenes Sportspiel Knockout City wird Free-to-Play