Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil zu Adblock Plus: OLG Köln…

Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: Hirn-benutzer 27.06.16 - 10:19

    Eine Webseite ist nicht etwas, das von alleine im Wald wächst. Da stehen Menschen dahinter, die viel Zeit, Energie und Geld investiert haben!
    Jetzt kommen massenweise Leute, die meinen, dass sie ein Recht darauf haben diese Webseite nach ihren eigenen Regeln zu benutzen.
    Das ist Unsinn!

    Wenn mich die Werbung auf einer Webseite nervt, dann darf ich die halt nicht benutzen.
    Und wenn ich sie benutzen will, dann nur zu den Bedingungen die der Webseitenbetreiber festlegt. Basta!

    JEDER, der einen Adblocker benutzt ist ein Schmarotzer! Da gibt es keine Diskussion!
    Das sind wahrscheinlich alles Leute, die jedes Jahr demonstrieren und streiken damit sie für immer die gleiche Leistung mehr Geld bekommen (es wird ja immer alles teurer, und da muss schließlich jemand Anderes dafür sorgen, dass ich mir das auch weiterhin leisten kann!).
    Aber Anderen nicht mal das Schwarze unter dem Fingernagel gönnen!
    Das ist einfach nur Ekelhaft!

    Wenn ich ins Kino gehe, dann muss ich das bezahlen was der Kinobetreiber an Eintritt verlangt. Ansonsten bleibe ich draußen.
    Und wenn ich mit der U-Bahn fahren will muss ich einen Fahrschein kaufen.
    Seid ihr denn alles Schwarzfahrer?

    Ich möchte gar nicht wissen, wie viele tolle Projekte im Internet schon gescheitert sind, nur weil Leute Adblocker benutzen!

    Leute, ehrlich, da ist auch einfach mal mitdenken angesagt!

  2. Re: Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: lear 27.06.16 - 10:31

    Hallo Herr Döpfner.
    Niemand hat das Recht auf kostenlose Dienste, allerdings haben sie auch kein Recht, die lokale Informationsverarbeitung ihrer "Rezipienten" zu kontrollieren. Wenn sie das technisch realisieren können, ist das ok, aber ein Gesetz "Der Computer hat zu fuktionieren wie der ASV das will" wird es nicht geben.

    Jetzt klar?
    Gut, dann wischen sie sich den Schaum vom Mund.

  3. Re: Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: EveDistelmeyer 27.06.16 - 10:35

    Also ich denke mit. Ich nutze viel mein Smartphone zum Surfen und auf einem kleinen 5 Zoll Display bleibt mit Werbung nicht mehr viel Platz übrig, so daß man viel C>ontent mitbekommt. Auserdem trackt Werbung mit - wer was anschaut, woher man kommt und was man gerade für ein System nutzt, das Surfverhalten. Über Werbung gibt man auch sehr viele Daten über sich preis und das zum grßen Teil ungewollt und ungefragt. Dann ist Werbung ein Sicherheitsrisiko. Man weiß nicht, woher die kommt, es fallen zusätzliche Datenübertragungen an, wo Viren enthalten sein könnten. Zudem zehrt diese auch an meinem teuer bezahlten Datenvolumen aufm Handy - also kommt bitte nicht mit Schmarotzern. Ich zahle auch für mein Datenvolumen und meinen Internetanschluss.

  4. Re: Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.16 - 10:43

    Wenn Du jetzt noch den Teil einbaust, an dem Du gewissermaßen dazu gezwungen wirst, diese kostenlosen Dienste zu nutzen, dann passt es. Ansonsten stimme ich Dir zu: Werbung ist zumindest ein technisches Ärgernis.

  5. Re: Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: Truster 27.06.16 - 10:59

    Ich greif mir aufs Hirn....
    Dafür hab ich keine Worte

  6. Re: Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: root61 27.06.16 - 11:33

    Hirn-benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JEDER, der einen Adblocker benutzt ist ein Schmarotzer! Da gibt es keine
    > Diskussion!
    Nicht zu vergessen die Leute die sich die Werbung in den Zeitschriften nicht angucken, in den Werbepausen aufs Klo gehen, oder -ganz schlimm- einen Festplattenrekorder verwenden und über die Werbung hinweg spulen.

  7. Re: Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: Hirn-benutzer 27.06.16 - 15:00

    Es ist wirklich erstaunlich zu sehen, wie der Homo sapiens mehr und mehr seine Denkfähigkeit verliert.
    Sieht man übrigens gerade auch ganz genau in Kleinbritannien (früher auch bekannt als Großbritannien).

    Dabei ist das in diesem Fall recht einfach:
    wenn ich den Fahrpreis, den der Taxifahrer aufruft, nicht zahlen will, dann gehe ich zu Fuß. Basta!

    Ich bin z.B. gerade im Forum von golem.de unterwegs um Unruhe zu stiften und mir möglichst viele neue Feinde zu schaffen.
    Aber das ist nicht MEINE Seite!
    Wenn die von golem.de der Meinung sind, dass es auf IHRER Seite an allen Ecken und Enden zuckeln und zappeln und blitzen muss, 3 Videos gleichzeitig starten und mich volllabern und im Hintergrund 10 Popups aufgehen, dann ist das denen ihre Entscheidung.
    Und wenn mir das nicht passt, dann kann ich die Seite halt nicht benutzen! Fertig!

    Jetzt glauben unglaublich viele Leute, dass sie die Seite trotzdem benutzen können ohne von Werbung belästigt zu werden. Und weil Adblocker ja nicht verboten sind, sind sie automatisch erlaubt und es ist auch völlig in Ordnung sie zu benutzen.

    Das ist ein IRRTUM!
    Das ist nicht in Ordnung. Und ich bleibe dabei: JEDER, der einen Adblocker benutzt ist ein Schmarotzer!

    Früher musste man, wenn man eine Zeitung lesen wollte, die Zeitung kaufen. Oder warten bis man am nächsten Tag eine im Müll findet.
    Heutzutage meinen viele Leute, dass sie die Zeitung einfach klauen können.
    Nichts Anderes ist das.
    Ihr wollt, dass euch der Taxifahrer für lau nach Hause fährt. Wovon der leben soll ist euch doch egal. Hauptsache ihr habe es bequem...


    EveDistelmeyer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich denke mit. Ich nutze viel mein Smartphone zum Surfen und auf einem
    > kleinen 5 Zoll Display bleibt mit Werbung nicht mehr viel Platz übrig, so
    > daß man viel C>ontent mitbekommt. Auserdem trackt Werbung mit - wer was
    > anschaut, woher man kommt und was man gerade für ein System nutzt, das
    > Surfverhalten. Über Werbung gibt man auch sehr viele Daten über sich preis
    > und das zum grßen Teil ungewollt und ungefragt. Dann ist Werbung ein
    > Sicherheitsrisiko. Man weiß nicht, woher die kommt, es fallen zusätzliche
    > Datenübertragungen an, wo Viren enthalten sein könnten. Zudem zehrt diese
    > auch an meinem teuer bezahlten Datenvolumen aufm Handy - also kommt bitte
    > nicht mit Schmarotzern. Ich zahle auch für mein Datenvolumen und meinen
    > Internetanschluss.


    @EveDistelmeyer:
    verstehe mich jetzt nicht falsch, aber NIEMAND interessiert sich für deinen "kleinen 5 Zoll Display" oder dein "Datenvolumen"...
    Dann geh hat nicht auf diese Seiten.
    Es zwingt dich auch niemand dazu das Internet zu nutzen oder überhaupt ein Smartphone.

    da sind wir dann auch gleich bei
    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du jetzt noch den Teil einbaust, an dem Du gewissermaßen dazu
    > gezwungen wirst, diese kostenlosen Dienste zu nutzen, dann passt es.
    > Ansonsten stimme ich Dir zu: Werbung ist zumindest ein technisches
    > Ärgernis.

    @david_rieger:
    niemand wird dazu gezwungen bestimmte Webseiten zu nutzen.
    Selbst wenn einen der Chef dazu "zwingt" bestimmte Seiten zu nutzen kann man nein sagen.
    OK, dann verliert man seinen Job, aber das ist eine andere Geschichte.

    In Deutschland wird man nicht einmal dazu gezwungen ARD und ZDF zu nutzen. Man wird nur dazu genötigt sie du finanzieren ;-)

    Das ist alles die (mehr oder weniger) eigene, freie Entscheidung.
    Man kann auch umziehen in den Wald und so leben wie die Amish People.

    Aber wenn man etwas nutzen möchte für das jemand Anderes gearbeitet hat, muss man auch seine Bedingungen akzeptieren!

    Und dafür könnt ihr mich jetzt kreuzigen und steinigen, aber ich bleibe dabei:

    JEDER, der einen Adblocker benutzt ist ein Schmarotzer!

    Und der Eine, der versteht was ich meine, ist mir tausend Mal wichtiger als die tausend Anderen die sich riesig aufregen...

    Wünsche noch ein schönes Leben in der eigenen, kleinen Traumwelt...

  8. Re: Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: EveDistelmeyer 27.06.16 - 15:10

    Vielleicht hören sie mal auf zu Trollen als Hirn-Nutzer. Denn wenn Sie ihr Hirn einschalten würden, dann würden Sie bemerken, daß sie jede Diskussion hier zerstören. Niemand hat Sie gebeten ihre Meinung kund zu tun von daher tut es mir eigentlich leid, daß es keine Trollblocker gibt.

    Viele Grüße

  9. Re: Sind denn eigentlich alle verrückt geworden?

    Autor: ap (Golem.de) 27.06.16 - 15:36

    Bevor es zu ernsthaften Verletzungen kommt, wird der Thread geschlossen.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  4. Etribes Connect GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 4,99€
  4. 3,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15