1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US Patriot Act: Auch deutsche Cloud…

Wichtige Daten verschlüsseln!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtige Daten verschlüsseln!

    Autor: highrider 15.12.11 - 21:20

    Hallo,

    entweder man nutzt die Cloudservices für belangloses Zeug (Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige mein Zeitschriften-Abo...) oder man nutzt nur die Services, die mit von mir selbst verschlüsselten Daten umgehen können. Momentan nutze ich Google Docs (für belangloses Zeug) und meine eigenen Daten gehen als Backup auf Onlinespeicher wie HiDrive oder SkyDrive. Aber die Backups werden von mir verschlüsselt und wer sich den Aufwand macht AES-256 zu knacken, hat es auch verdient, meine Urlaubsfotos zu sehen :-)

    Die verschlüsselten Backups macht Duplicati http://www.duplicati.com (open source) und ich habe das gute Gefühl, dass meine Daten sicher sind und im Fall der Fälle habe ich ein Backup, dass Feuer und Wasser überlebt.

    highrider

  2. Re: Wichtige Daten verschlüsseln!

    Autor: Geistesgegenwart 15.12.11 - 21:38

    Das mag für einfache Cloudstorage funktionieren. Mich gruselt es allerdings dass die Marketingleute es geschafft haben, für einfach Webspace ein Clound* Buzzword zu erfinden.

    Richtig interessant wird die Cloud erst in anderen Bereichen (und hier lass ich mir den Name Cloud auch gefallen): z.B das im Artikel erwähnte Office 365, aber auch Applicationservices wie Windows Azure, Google App Engine, Amazon AWS. Hier kannst du konsequent NICHT verschlüsseln. Deine Officedokumente willst du im Regelfall Volltextsuchbar haben, ausserdem Querverlinken (z.B bestimmte bestimmte Stichwörter hervorheben die in anderen Dokumenten in der ÜBerschrift stehen, Kontaktdaten abrufbar bei Klick auf Namen etc). Bei den Appengins wirds ganz schwierig, fasst alle bringen eigene Datenbanklösungen mit ähnlich einem SQL Server. Deine Geschäftsdatenbank kannst du nicht vollverschlüsseln, du willst Querys ausführen die ggf. über einen Großteil der DB aggregieren. Damit die Indizes in der Datenbank funktionieren *muss* alles unverschlüsselt vorliegen. Techniken für on-thy-fly verschlüsselte Datenbanken wurden AFAIK nich praxisrelevant erfunden, und sind IMHO auch nicht in akzeptabler performance umsetzbar.

    Ich selbst habe mir Azure mal angeguckt als möglicher Kandidat, leider bietet MS keine freie RZ Standortwahl an (bei Amazon dagegen kann man Irland festlegen). Dazu kommt dann die PatriotAct problematik. Die politker müssen hier schleunigst klarheit schaffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
  2. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Hagen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94€ (Bestpreis)
  2. 150€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Horizon Zero Dawn - Complete Edition [PC Version] für 18,49€, NBA 2K22 - NBA 75th...
  4. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de