1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Präsident: Donald Trump nutzt…

Trump-News

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trump-News

    Autor: elgooG 26.01.17 - 12:59

    Berichten zufolge, soll, soll, soll, soll,.. Der typische Aufbau zahlreicher Trump-News. Dazu noch möglichst dümmliche Artikelbilder und fertig ist der tägliche Clickbait-Artikel der viral geht.

    Man mag von ihm halten was man will und es gibt genug Gründe ihn scharf zu kritisieren, aber das was die Medien schon seit dem Wahlkampf betreiben ist einfach nur noch peinlich und ein Armutszeugnis für den Journalismus.

    Der Golem-Artikel ist ja noch erträglich und mehr oder weniger seriös genug, aber 100 weitere News-Blätter verreißen das Thema bestimmt wieder so extrem, dass man nur noch weinen möchte. Am Ende verlieren immer die Leser, das Vertrauen in den Journalismus und die Wahrheit.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Trump-News

    Autor: chefin 26.01.17 - 13:34

    Was momentan ein bischen unerwähnt bleibt: Trump ist kein Vollpfosten, sonst wäre er heute nicht Präsident. Da mag im Hintergrund vieleicht noch einige heimliche Helferlein sein, aber Trump hätte nicht soviele Projekte erfolgreich durchziehen können, wenn er nicht genau weis was er tun und lassen muss.

    Wenn er also etwas macht, sehe ich das immer unter dem Aspekt: was hat er davon? Und wenn mir dann nichts einfällt, weis ich trotzdem, das es für ihn von Nutzen ist und nicht sein Schaden.

    Ehrlichkeit...nein, das dürfte das letzte sein was man von ihm erwarten darf. Glaubwürdigkeit? Ebenfalls nein. Erfolgreich: großes Ja. Wenn er also etwas sagt, dann will er damit eine bestimmte Stimmung verbreiten die seinen Zielen in die Hände spielt. Und solange seine Ziele dem Staat helfen, interessiert das auch keinen. Ich vermute das ihm auch klar ist, das er keine 2 Amtszeit haben wird. Daher wird er bis dahin die Weichen so gestellt haben, das ER geld damit scheffeln kann. Siehe die 20 Milliarden für sein neuestes Bauprojekt, die er schon dem Staat aus der Tasche geleiert hat.

    Den schauen wir mal genau hin: was bringt eine Mauer? Nichts. Nimm ne Leiter und steig drüber. Die bauen da sicher keine 20m hohe unüberwindliche Mauer. Mehr sowas wie einen Zaun den man nicht mehr durchzwicken kann. Nur das auf der Mauer dann Kameras sein werden. Bewegungsmelder. Sensorik eben. Und eine Firma wird das überwachen und pflegen. Wem diese Firma gehört weis ich schon.

    Jedes Wort das wir von ihm hören und nicht kritisch hinterfragen, dient nur dazu uns zu manipulieren. Deswegen bannt er all zu kritische Presseleute aus seinen Konferenzen aus.

  3. Re: Trump-News

    Autor: Trollversteher 26.01.17 - 13:38

    Mmmm... Du beschwerst Dich über Artikel, die spekulativ im Konjunktiv ("soll soll soll") formuliert sind, räumst am Ende aber ein, dass der Artikel hier mehr oder weniger seriös ist, und fängst dann selber an, im Konjunktiv darüber zu spekulieren, was "die Medien" vermutlich daraus machen werden? ("...aber 100 weitere News-Blätter verreißen das Thema bestimmt wieder so extrem, dass man nur noch weinen möchte.").

  4. Re: Trump-News

    Autor: Teebecher 26.01.17 - 13:41

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    fertig ist der tägliche Clickbait-Artikel der viral geht.
    > Man mag von ihm halten was man will und es gibt genug Gründe ihn scharf zu
    > kritisieren,
    Ja, steht doch im Artikel, er nutzt einen Androiden.

    Hätte ich das gewusst, hätte ich Killary die Daumen gedrückt.

    Die hat wenigstens Stil und nutzt ein iPhone (OK, und für was auch immer noch ein BB).

  5. Re: Trump-News

    Autor: Trollversteher 26.01.17 - 13:49

    >Was momentan ein bischen unerwähnt bleibt: Trump ist kein Vollpfosten, sonst wäre er heute nicht Präsident. Da mag im Hintergrund vieleicht noch einige heimliche Helferlein sein, aber Trump hätte nicht soviele Projekte erfolgreich durchziehen können, wenn er nicht genau weis was er tun und lassen muss.

    Das stimmt so nicht. Trumps einziges, wirklich erfolgreiches Projekt war seine Show "The Apprentice", ansonsten hat er in erster Linie durch spektakuläre Pleiten und dreiste Betrügereien geglänzt. Er hat ganz bestimmt eine ordentliche Portion "Bauernschläue", und was er wirklich kann, ist Leute bescheißen und Ihnen Mist anzudrehen - deshalb wird er in den USA ja auch gerne als "Con man" bezeichnet.

    Als Präsident der Vereinigten Staaten braucht man aber deutlich mehr, als die Eigenschaften eines schlitzohrigen Gebrauchtwagenhändlers. In diesem Sinne kann man Ihn durchaus als "dumm" bezeichnen.

    >Wenn er also etwas macht, sehe ich das immer unter dem Aspekt: was hat er davon? Und wenn mir dann nichts einfällt, weis ich trotzdem, das es für ihn von Nutzen ist und nicht sein Schaden.

    Das ist extrem naiv, weil Du damit Trump maßlos überschätzt. Trump ist jemand, der spontan aus dem Bauch, nach aktueller Gefühlslage entscheidet, und niemand, der ausgefeilte Pläne schmiedet und über jedes Detail nachdenkt. Im Zweifelsfall ist es ihm einfach völlig egal, ob sein Smartphone sicher ist oder nicht.

    >Ehrlichkeit...nein, das dürfte das letzte sein was man von ihm erwarten darf. Glaubwürdigkeit? Ebenfalls nein. Erfolgreich: großes Ja. Wenn er also etwas sagt, dann will er damit eine bestimmte Stimmung verbreiten die seinen Zielen in die Hände spielt. Und solange seine Ziele dem Staat helfen, interessiert das auch keinen. Ich vermute das ihm auch klar ist, das er keine 2 Amtszeit haben wird. Daher wird er bis dahin die Weichen so gestellt haben, das ER geld damit scheffeln kann. Siehe die 20 Milliarden für sein neuestes Bauprojekt, die er schon dem Staat aus der Tasche geleiert hat.

    Dem stimme ich nur zum Teil zu. Denn sein künstlich maßlos aufgeblasenes Ego, und sein (aus der Kindheit stammende) Sucht nach Anerkennung und Erfolg werden keinen anderen Gedanken als an eine zweite Legislaturperiode zulassen. Möglicherweise träumt er bereits davon, es seinen Kollegen Erdogan und Putin gleichzutun, und sich über die 8 Jahre hinaus die Macht zu sichern.

    >Jedes Wort das wir von ihm hören und nicht kritisch hinterfragen, dient nur dazu uns zu manipulieren. Deswegen bannt er all zu kritische Presseleute aus seinen Konferenzen aus.

    Da stimme ich Dir zu. Allerdings überschätzt Du imho seine Intelligenz ein wenig. Das ist mehr solider "Geschäftsinstinkt" aus dem Bauch und "Bauernschläue" als kalkulierte Strategie und ausgetüftelte Rhetorik Pläne...

  6. Re: Trump-News

    Autor: DeathMD 26.01.17 - 14:14

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt so nicht. Trumps einziges, wirklich erfolgreiches Projekt war
    > seine Show "The Apprentice", ansonsten hat er in erster Linie durch
    > spektakuläre Pleiten und dreiste Betrügereien geglänzt. Er hat ganz
    > bestimmt eine ordentliche Portion "Bauernschläue", und was er wirklich
    > kann, ist Leute bescheißen und Ihnen Mist anzudrehen - deshalb wird er in
    > den USA ja auch gerne als "Con man" bezeichnet.
    >
    > Als Präsident der Vereinigten Staaten braucht man aber deutlich mehr, als
    > die Eigenschaften eines schlitzohrigen Gebrauchtwagenhändlers. In diesem
    > Sinne kann man Ihn durchaus als "dumm" bezeichnen.

  7. Re: Trump-News

    Autor: Trollversteher 26.01.17 - 14:38

    :D

  8. Re: Trump-News

    Autor: ChMu 26.01.17 - 14:41

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was momentan ein bischen unerwähnt bleibt: Trump ist kein Vollpfosten,
    > sonst wäre er heute nicht Präsident. Da mag im Hintergrund vieleicht noch
    > einige heimliche Helferlein sein, aber Trump hätte nicht soviele Projekte
    > erfolgreich durchziehen können, wenn er nicht genau weis was er tun und
    > lassen muss.

    Was hat er denn erfolgreich durchgezogen? Ich meine, ohne Lug, Betrug, Pleiten, Bestechung und Steuer Vermeidung? Seine TV Show war erfolgreich, ja, da ist er auch immer noch Produzent aber sonst? Er ist sicher kein Vollpfosten aber solange er nur harmlos tausenden den Job, die Versicherung, die Karriere oder die Zukunft zerstoert hat, war er eben als Clown unterwegs. Jetzt, wo er President ist und RICHTIG Schaden bringen kann (und schon hat) waere die humanste Entscheidung noch die Einweisung in die geschlossene. Zur Beobachtung. So 4-8 Jahre.
    >
    > Wenn er also etwas macht, sehe ich das immer unter dem Aspekt: was hat er
    > davon? Und wenn mir dann nichts einfällt, weis ich trotzdem, das es für ihn
    > von Nutzen ist und nicht sein Schaden.

    Natuerlich. Das macht er seit 45 Jahren so. Warum sollte sich da was aendern?
    >
    > Ehrlichkeit...nein, das dürfte das letzte sein was man von ihm erwarten
    > darf. Glaubwürdigkeit? Ebenfalls nein. Erfolgreich: großes Ja.

    Welchen Erfolg? Sein "Reichtum" der nur in seinem Kopf existiert? Die einzige Quelle seines Reichtums ist er selber. Also das was er sagt, mal 8Mrd, mal 10Mrd mal 14 Mrd, je nach dem, wie er sich "fuehlt" hat er ja in einem Interview gesagt.
    Das hat ja mit der Realitaet nichts zu tun. Wenn aber seine Banken von "handshake credits" in Milliarden Hoehe erzaehlen, die Mehrheit seiner Firmen in Steuerparadiesen residiert, 85% seiner Angestellten nicht Americaner unter Mindestlohn sind, ohne Arbeitsvertraege (one is more flexible this way), wenn selbst seine "make America great again" Baseball Muetzen, 5 Millionen, im Ausland gefertigt werden, wenn er selber es als "smart" ansieht KEINE Steuern zu zahlen, dann koennte man, alles in allem, zu einem ganz anderen Ergebniss seines "Erfolges" kommen. Er hat eine riesen Klappe, ja, und er kennt aus dem Baugewerbe durchaus die Leute und die Moeglichkeiten eventuelle Kritiker auszuschalten. Aber Erfolg?
    >
    > Den schauen wir mal genau hin: was bringt eine Mauer? Nichts. Nimm ne
    > Leiter und steig drüber. Die bauen da sicher keine 20m hohe unüberwindliche
    > Mauer. Mehr sowas wie einen Zaun den man nicht mehr durchzwicken kann. Nur
    > das auf der Mauer dann Kameras sein werden. Bewegungsmelder. Sensorik eben.
    > Und eine Firma wird das überwachen und pflegen. Wem diese Firma gehört weis
    > ich schon.

    Nicht ihm. Seinen Sohnen oder der Tochter eben. Er wird aber sicher seinen Namen lizensieren das auf der Mauer gross TRUMP stehen darf.
    >
    > Jedes Wort das wir von ihm hören und nicht kritisch hinterfragen, dient nur
    > dazu uns zu manipulieren. Deswegen bannt er all zu kritische Presseleute
    > aus seinen Konferenzen aus.

    Das wird auch noch erheblich anziehen. CNN, BBC, NBC, Reuters, CBN und CBS stehen ja bereits "unter Beobachtung" und das sind nur die TV Sender. Von 86 grossen Zeitungen unter Obama haben momentan nur noch 21 eine White House Zulassung. Unter anderem zB die spanische el Pais, der franzoesische le Figaro und der US Christian Science Monitor. Was da zugelassen wird, duerfte klar sein. Genau wie Fox News nun in der front row sitzt.

  9. Re: Trump-News

    Autor: Teebecher 26.01.17 - 15:00

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Clown unterwegs. Jetzt, wo er President ist und RICHTIG Schaden bringen
    > kann (und schon hat)

    Ach, hat er?

  10. Re: Trump-News

    Autor: slemme 26.01.17 - 15:01

    > Jedes Wort das wir von ihm hören und nicht kritisch hinterfragen, dient nur
    > dazu uns zu manipulieren. Deswegen bannt er all zu kritische Presseleute
    > aus seinen Konferenzen aus.

    Man darf aber nicht vergessen, dass Medien wie CNN, BuzzFeed oder die Huffington Post gerne mal nur die halbe Wahrheit sagen um so ihre Agenda durch zu drücken.
    Ich will damit nicht sagen dass ich das Auschließen einzelner Medien gut heiße, nur dass ich zu einem gewissen Grad nachvollziehen kann warum Trump auf diese nicht so gut zu sprechen ist.

  11. Re: Trump-News

    Autor: ChMu 26.01.17 - 15:12

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Clown unterwegs. Jetzt, wo er President ist und RICHTIG Schaden bringen
    > > kann (und schon hat)
    >
    > Ach, hat er?

    Ja, hat er. Knapp 30 Millionen Americanern wurde die Gesundheits Versorgung gekuendigt, ja, noch bevor das House oder der Senat darueber diskutiert hat, es gibt immer mehr Berichte, das Hilfe bereits verweigert wird. Morgen bekommen 2,1Millionen Americaner, die aermsten der armen, keinen Social Security Check mehr und keine Foodstamps. Weil, there is no excuse for being poor. Man soll halt den Antrag nochmal stellen, die Anzahl der Kinder soll ueberprueft werden, das dauert 3-6 Monate. In der Zwischenzeit darf man dann verhungern. Aber das sind ja auch keine Waehler, also unwichtig. Gleichzeitig wurde ein Einstellungs Stopp fuer alle federalen Behoerden angeordnet, wir wollen ja nun nicht, das solche Ueberpruefungen schneller gehen.
    So sollen fast 3Mrd Dollar eingespart werden, auf dem Papier, weil die sozial Ausgaben voellig aus dem Ruder laufen.
    Gleichzeitig sollen in einer ersten Tranche 20 Mrd fuer eine Mauer aufgebracht werden, 20 weitere folgen spaeter.

  12. Re: Trump-News

    Autor: Trollversteher 26.01.17 - 15:13

    >Man darf aber nicht vergessen, dass Medien wie CNN, BuzzFeed oder die Huffington Post gerne mal nur die halbe Wahrheit sagen um so ihre Agenda durch zu drücken. Ich will damit nicht sagen dass ich das Auschließen einzelner Medien gut heiße, nur dass ich zu einem gewissen Grad nachvollziehen kann warum Trump auf diese nicht so gut zu sprechen ist.

    1.) Das wäre legitim, wenn er tatsächlich konkrete Kritik an nachweislich verbreiteten "Halbwahrheiten" geäußert hätte. Er hätte sicherlich Grund gehabt, BuzzFeed für das Veröffentlichen ungeprüften und sehr zweifelhaften Materials wie dem "Dossier" zu kritisieren. Hat er aber nicht. Er hat hingegen CNN kritisiert, die dieses Dossier nicht veröffentlicht haben, sondern lediglich über den Vorfall an sich berichtet (Ehemaliger Mi5 Agent behauptet, belastendes Material über Trump gesammelt zu haben), was nicht nur OK, sondern sogar ihre Pflicht ist.

    2.) Es ist mehrfach klar erkennbar gewesen, dass es Trump nicht um eine ehrliche Berichterstattung basiert auf knallharten Fakten geht. Es geht ihm darum, dass er jegliche Kritik an sich, seinen Taten und seinen Aussagen, ob gerechtfertigt oder nicht, als persönlichen Angriff auf seine Person sieht. Damit begibt er sich auf eine Ebene mit Erdogan. Beispiel: Das unsägliche Kasperle-Theater um die Frage, bei wessen Amtseinführung mehr Zuschauer anwesend waren. Das war peinlich und keines Präsidenten würdig.

  13. Re: Trump-News

    Autor: Teebecher 26.01.17 - 15:16

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Clown unterwegs. Jetzt, wo er President ist und RICHTIG Schaden
    > bringen
    > > > kann (und schon hat)
    > >
    > > Ach, hat er?
    >
    > Ja, hat er. Knapp 30 Millionen Americanern wurde die Gesundheits Versorgung
    > gekuendigt, ja, noch bevor das House oder der Senat darueber diskutiert
    > hat, es gibt immer mehr Berichte, das Hilfe bereits verweigert wird.

    Quellen?

    > Gleichzeitig sollen in einer ersten Tranche 20 Mrd fuer eine Mauer
    > aufgebracht werden, 20 weitere folgen spaeter.
    Und was ist dadran schlimm? Wir hätten auch gut eine gebrauchen können.

  14. Re: Trump-News

    Autor: Trollversteher 26.01.17 - 15:22

    >Und was ist dadran schlimm? Wir hätten auch gut eine gebrauchen können.

    Wozu in aller Welt hätten wir eine milliardenschwere Mauer gebrauchen können?

  15. Re: Trump-News

    Autor: berritorre 26.01.17 - 15:38

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und was ist dadran schlimm? Wir hätten auch gut eine gebrauchen können.
    >
    > Wozu in aller Welt hätten wir eine milliardenschwere Mauer gebrauchen
    > können?

    Damit Leute wie der Teebecher nach dem Urlaub nicht mehr einreisen dürfen...

  16. Re: Trump-News

    Autor: pythoneer 26.01.17 - 15:42

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings überschätzt Du imho seine Intelligenz ein
    > wenig. Das ist mehr solider "Geschäftsinstinkt" aus dem Bauch und
    > "Bauernschläue" als kalkulierte Strategie und ausgetüftelte Rhetorik
    > Pläne...

    Wir sind uns zwar oft uneinig aber hier schafft es Trump, dass wir mal einer Meinung sind – "großartiger" Mann ;)

  17. Re: Trump-News

    Autor: Trollversteher 26.01.17 - 15:42

    >Damit Leute wie der Teebecher nach dem Urlaub nicht mehr einreisen dürfen...

    Haha - OK, der war gut. Ich befürchte allerdings, das wird ihn auch nicht davon abhalten, weiterhin hier solche Beiträge zu posten ;-)

  18. Re: Trump-News

    Autor: Trollversteher 26.01.17 - 15:43

    >Wir sind uns zwar oft uneinig aber hier schafft es Trump, dass wir mal einer Meinung sind – "großartiger" Mann ;)

    Haha, sehr gut, na da hab ich ja *endlich* mal einen Punkt für die Liste "Was hat Trump uns bisher Positives gebracht?" ;-)

  19. Re: Trump-News

    Autor: Tantalus 26.01.17 - 15:48

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha, sehr gut, na da hab ich ja *endlich* mal einen Punkt für die Liste
    > "Was hat Trump uns bisher Positives gebracht?" ;-)

    Und da soll noch jemand behaupten, Trump spalte die Gesellschaft. :-P

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Für die einen ist es das weisse Haus, für die anderen das wahrscheinlich größte Affengehege der Welt.

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: Trump-News

    Autor: Trollversteher 26.01.17 - 15:50

    >Und da soll noch jemand behaupten, Trump spalte die Gesellschaft. :-P

    Stimmt. Zumindest hier im Golem Forum sorgt er für Einigkeit ;-)

    >P.S: Für die einen ist es das weisse Haus, für die anderen das wahrscheinlich größte Affengehege der Welt.

    XD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. TransnetBW GmbH, Stuttgart
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 11,99€
  3. 4,32€
  4. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gakming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.

  2. Luftfahrt: Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug
    Luftfahrt
    Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug

    Die kanadische Regionalfluglinie Harbour Air Seaplanes will das erste Luftfahrtunternehmen mit einer rein elektrischen Flotte werden. Ihr erstes Wasserflugzeug ist umgerüstet und erstmals geflogen.

  3. Banken: Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung
    Banken
    Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung

    Seit Tagen ärgern sich Sparkassen-Kunden mit Problemen bei Überweisungen und Lastschriften herum. Laufende Gehälter konnten teils nicht gebucht werden. Nun stellt sich heraus: Das Problem ist größer als gedacht.


  1. 11:52

  2. 11:40

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:18