1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB-Sticks: IBM liefert…

Formatieren und gut ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Formatieren und gut ist

    Autor: Trollifutz 04.05.17 - 21:47

    Was die gleich für ein Fass aufmachen von wegen am besten zerstören... Der Virus ist eine Executable, die man manuell starten muss. Einfach nicht starten, sondern einstecken und drüberformatieren. Kann man auch über eine Linux LiveCD machen, wenn man absolut sicher sein möchte. Ein sinnfreies zerstören der Sticks finde ich aber doof. Das ist gar nicht nötig... Einfach neu formatieren und schon sind sie nutzbar und sauber.

  2. Re: Formatieren und gut ist

    Autor: Profi 04.05.17 - 22:32

    Wenn es so einfach ist, wie du sagst, warum und wie wird dann unter Linux diese Datei automatisch in einen TMP-Ordner kopiert? Das ist doch unter normalen Umständen gar nicht möglich. Gepaart mit IBM's Empfehlung, den Stick komplett zu zerstören, drängt sich der Verdacht auf BadUSB auf. Das Schlagwort hätte dann aber in den Artikel zwingend reingemusst. Also, entweder der Artikel enthält grobe Fehler oder grobe Auslassungen.

  3. Re: Formatieren und gut ist

    Autor: Moralinstanz 05.05.17 - 01:09

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es so einfach ist, wie du sagst, warum und wie wird dann unter Linux
    > diese Datei automatisch in einen TMP-Ordner kopiert? Das ist doch unter
    > normalen Umständen gar nicht möglich.

    Das passiert erst mit ausführen der executable. Steht doch im Artikel
    "Sobald das Initialisierungstool auf dem Datenträger ausgeführt wird, kopiert sich der Schadcode selbstständig in temporäre Ordner des Betriebssystems. "

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OZV GmbH & Co. KG, Würselen
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...
  2. (u. a. Acer Predator XN3, 24,5 Zoll, für 299,00€ und Acer KG1, 24 Zoll, für 179,00€)
  3. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar
  4. 389,00€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00