Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve Software: Großes Update mit…

"...an der Karte"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "...an der Karte"

    Autor: Strongground 13.12.16 - 08:10

    Gibt es in diesem seltsamen Spiel etwa nur eine einzige Karte?
    Ich kenne mich da null aus, habe irgendwann festgestellt dass ich trotz des Versuchs es zu verstehen, wohl einfach zu alt für den Scheiß bin.

    Ist das nicht irre langweilig nach dem dritten oder dreißigsten Spiel auf der gleichen Karte? Bei StarCraft bspw. gibt's ja auch viele verschiedene Strategien und Dinge die man meistern kann, aber trotzdem viele verschieden Maps.

  2. Re: "...an der Karte"

    Autor: moenke 13.12.16 - 08:20

    Ja, es gibt nur eine Karte im normalen Modus. Des weiteren gibt es natürlich Funmaps etc., aber allgemein gibt es nur eine.

    Nein, das wird nicht langweilig, über 1500 Stunden über die Jahre sprechen da eine deutliche Sprache. Die Karte ist sehr gut ausbalanciert, so dass es dann auch wirklich rein um den Vergleich des Skills der Spieler geht.

  3. Re: "...an der Karte"

    Autor: razer 13.12.16 - 08:24

    ja, es gibt nur eine map.

    Dafür hat man in Dota jetzt 113 Helden mit je mindestens 4 verschiedenen fähigkeiten und über 80 Items welche weitere Komplexität reinbringen. Abwechslung hat man hierbei durch die Wahl der Helden die das Spiel gravierend anders gestalten. Jeder Held kann nur einmal pro Spiel vorkommen, schnappt ihn also der Gegner muss man ihn selbst mit einem anderen Helden kontern.

    Die Map auswendig zu lernen ist hierbei ein wahnsinnig wichtiger Faktor, zum einen müssen Pfade effizient genutzt werden um zu farmen (Also das erledigen von Monstern auf gewissen Pfaden der Map).

    Zum anderen werden sogenannte Wards Platziert welche Sicht auf einem Bereich der Map geben (Ansonsten ist sie im Fog of War, kann man sich vorstellen wie einen legal kaufbaren Maphack) - Von diesen hat man aber nur begrenzten vorrat, sie müssen also effizient platziert werden.

    Und zum anderen gibt es ja noch Ganks, also ein überraschender Angriff von einer Seite der Map auf die andere, um mit dem Vorteil von mehr Helden einen anderen zu töten. Diese Ganks sollten aber natürlich überraschend stattfinden, also muss man genau wissen auf welchem Pfad man entlang laufen muss.

    Wird man aber doch bei einem Gank überrascht, muss man zusehen dass man sich in den Bäumen gut versteckt und den Fog of War des Gegners ausnutzt, das nennt man dann "juken" und sieht in etwa so aus: https://www.youtube.com/watch?v=9xc5tUmKwYE


    Dass die Map sich nie ändert hätte mich in meinen knapp 3400 Spielstunden bisher noch keine Sekunde genervt. Ganz im Gegenteil. Und alle heiligen Zeiten wird die Map umgestaltet - im Moment so sehr wie seit 10 Jahren nicht - Was immer zu neuem Theorycrafting führt.

  4. Re: "...an der Karte"

    Autor: didabdab 13.12.16 - 08:24

    Genauso Wie bei League of Legends.
    Ich spiele dieses Spiel seit 5 Jahren nahezu täglich immer auf der gleichen Map und es wird nie langweilig.
    Stell es dir wie Fussball vor. Dieser Sport wird auch immer auf der gleichen "Map" gespielt!

  5. Re: "...an der Karte"

    Autor: Pixel5 13.12.16 - 08:30

    Dota2 bietet so bereits unendlich viele taktische Elemente, da auch noch mit mehreren Karten zu arbeiten würde Leute die bereits jetzt "zu Alt für den Scheiß" sind nur noch mehr überfordern.

    Trotz das man immer auf der gleichen Karte spielt ist jede Runde anders, bei 113 Helden von denen jeder mindestens 4 skills hat, dazu unzählige Items die abermals neue skills haben können kommt einfach keine langeweile auf.

  6. Re: "...an der Karte"

    Autor: Levino 13.12.16 - 08:55

    Bei Schach und bei Go (Baduk) gibt es auch nur "eine Karte". Meinen Sie diese Spiele sind auch langweilig und Sie zu "alt für den Scheiß"? Wenn Sie große Welten mögen, spielen Sie lieber World of Warcraft oder ähnliches. Das ist meiner Meinung nach aber deutlich langweiliger als DoTa, Go oder Schach. Bei letzteren Spielen kommt es halt auf die Skills an. Bei WoW haben Sie mehr so einen langen Kinofilm, bei dem Sie sich erholen können. DoTa ist Sport.

  7. Re: "...an der Karte"

    Autor: Schattenwerk 13.12.16 - 08:55

    Tennis spielt man auch immer auf dem gleichen Platz, Schach hat auch nur ein Brett, Billard muss auf Dauer doch auch echt langweilig werden.

  8. Re: "...an der Karte"

    Autor: Haf 13.12.16 - 08:56

    Ich würde sagen, dass liegt sehr individuell an der jeweiligen Person, ob einem das mit "nur" einer Karte auf Dauer langweilig wird. Die Schreiber vor mir haben alle damit kein Problem. Ich kann für mich selbst nach ca. 40 Stunden LoL sagen, dass es mich aus diesem Grund einfach nur noch genervt hat, wenn andere Leute mit mir das Spiel spielen wollten. Andererseits kann ich auch mit Fußball nicht viel anfangen. ;-)
    Das ist auch einer der Gründe, warum mir Heroes of the Storm von Blizzard besser gefällt. Die Karten unterscheiden sich teils sehr und man hat mehr aktive Elemente auf der Karte selbst, es geht nicht nur darum, sich durch die Lanes zu prügeln, Creeps zu farmen und Camps zu machen. Aber Geschmäcker sind halt verschieden. Schön, dass es für jede Fasson das passende Spiel gibt. :-)

  9. Re: "...an der Karte"

    Autor: Strongground 13.12.16 - 11:01

    Levino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei [DoTa, Go oder Schach] kommt es halt auf die Skills an. Bei WoW
    > haben Sie mehr so einen langen Kinofilm, bei dem Sie sich erholen können.
    > DoTa ist Sport.

    Gut zusammengefasst, Spiele wo es auf Skill oder kompetitive Messen desselben ankommt, mochte ich noch nie.
    Tatsächlich mag ich Spiele bei denen ich mich erholen kann, aber ohne in endloses Grinden abzugleiten. :)

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tennis spielt man auch immer auf dem gleichen Platz,
    > Schach hat auch nur ein Brett, Billard muss auf Dauer
    > doch auch echt langweilig werden.

    Ich hatte Dota/Mobas bisher nie als moderne Version des Brettspiels/Sports verstanden, guter Vergleich, danke.

    Haf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andererseits kann ich auch mit Fußball nicht viel anfangen. ;-)

    Dito.

    > Aber Geschmäcker sind halt verschieden. Schön, dass es für jede Fasson das passende Spiel gibt. :-)

    So ist es!

  10. Re: "...an der Karte"

    Autor: germanTHXX 13.12.16 - 11:06

    Levino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DoTa ist Sport.
    :D

  11. Re: "...an der Karte"

    Autor: LH 13.12.16 - 13:35

    Levino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei letzteren Spielen kommt es halt auf die Skills an. Bei WoW
    > haben Sie mehr so einen langen Kinofilm, bei dem Sie sich erholen können.
    > DoTa ist Sport.

    Du hast keine Ahnung von WoW, aber danke für deine Meinungsäußerung ;)

  12. Re: "...an der Karte"

    Autor: Strongground 13.12.16 - 14:01

    Vielleicht war CoD (Singleplayer) gemeint. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€)
  3. 99€
  4. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  2. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.

  3. Mobil: Media Markt Saturn vermietet E-Scooter
    Mobil
    Media Markt Saturn vermietet E-Scooter

    Ab 30 Euro im Monat vermietet Media Markt Saturn E-Scooter. Der Elektronikmarkt hofft, eine Marktlücke gefunden zu haben.


  1. 12:37

  2. 12:08

  3. 12:03

  4. 11:24

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:11