1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VBB-Fahrcard: Datenübertragung des…

T-Systems oder Simens

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. T-Systems oder Simens

    Autor: blub1991 15.07.13 - 14:43

    wascheinlich aber beide zusammen, das währen doch die typischen Verdächtigen bei öffentlichen IT-Großprojekten die schief laufen.

  2. Re: T-Systems oder Simens

    Autor: Keridalspidialose 15.07.13 - 14:48

    LOL

    Genau das habe ich mir auch gedacht.

    ___________________________________________________________

  3. Re: T-Systems oder Simens

    Autor: ICH_DU 15.07.13 - 15:04

    nicht nur ihr :D ich dachte da auch dran.... wenn man einmal mit Siemens zusammengearbeitet hat dann kennt man das spiel - nicht nur bei Großprojekten ;)
    Die kriegen nichtmal ne "billige" Zutrittskontrolle hin...

  4. Re: T-Systems oder Simens

    Autor: RobertZingelmann 15.07.13 - 15:12

    Nicht vermuten! Recherchieren:
    Hier: http://www.yumpu.com/de/document/view/10395895/projektsteckbrief-innos-hgs

    Siemens SIS war teilweise in dem Projekt involviert, die wurden allerdings verkauft und sind somit AtoS.
    Siemens hat da seine Finger nicht im Spiel. Das Projekt läuft ja anscheinend auch schon seit 2009 und nun sind wohl die Fehler aufgetreten.

    Zudem sind sehr viele Firmen an diesem Projekt beteiligt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.13 15:13 durch RobertZingelmann.

  5. Re: T-Systems oder Simens

    Autor: randomstranger123 15.07.13 - 20:10

    > Siemens SIS war teilweise in dem Projekt involviert, die wurden allerdings
    > verkauft und sind somit AtoS.

    Würde ich so pauschal nicht sagen, wenn das über die HanseCom lief (was nicht unwahrscheinlich ist, da die im Markt für ÖPNV-Hintergrundsysteme und -Software generell sehr tief drin sind), dann wird das komplizierter. Die Firma hat mal über SIS zu Siemens gehört, wurde aber beim Verkauf der SIS an Atos heraus gelöst und gehört jetzt direkt zu Siemens.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee IT Projektmanagement (m/w/d)
    markilux GmbH + Co. KG, Emsdetten
  2. Senior Data Engineer (m/w/d) für Data Warehouses, ETL, SSAS & SSRS
    Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
  3. IT-Referent (w/m/d) im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn
  4. Software Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Freudenstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Wochenangebote mit Assassin's Creed Odyssey - Gold Edition für 22,99€, Dragon Ball...
  2. 265€ (Bestpreis)
  3. Bis zu 50 Prozent Rabatt + Daily Deals & Apple-Rabattaktion
  4. 184,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Deathloop im Test: Und ewig grüßt die Maschinenpistole
Deathloop im Test
Und ewig grüßt die Maschinenpistole

Zeitreise plus Shooter: Das Microsoft-Entwicklerstudio Arkane liefert mit Deathloop ein Spitzenspiel für PS5 und Windows-PC.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Entwickler untersuchen massive Ruckler bei Deathloop
  2. Deathloop angespielt "Brich den Loop - sonst bringe ich dich immer brutaler um!"
  3. Deathloop-Vorschau Todesschleife auf der James-Bond-Gedächtnisinsel

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
  2. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  3. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie