1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im…

Was ist daran eigentlich neu? @ Golem

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist daran eigentlich neu? @ Golem

    Autor: zu Gast 09.02.16 - 18:32

    Die Verkehrsbetrieb in Hessen führten vor mehr als 10 Jahren ihr so genanntes "GetIn" ein.
    Dabei handelt es sich im RFID Karten und entsprechende Terminals in den Fahrzeugen.
    Jeder Fahrgast checkt ein und checkt aus. Dies Daten werden im Bordsystem erfasst und beim Einrücken via Funkübermittlung abgerufen.
    Anschließend werden diese Daten verarbeitet um die entsprechenden Entgelte berechnen zu können. Diese beinhalten nun mal die Informationen wo ein Fahrgast eingestiegen ist und wo er wieder ausgestiegen ist. Ob er einen Anschluss genommen hat oder nicht.
    Auf den Karten selber wurden zwar keine Daten geschrieben, aber es ist nun mal so, das gewissen Bewegungsprofile gesammelt und gespeichert werden.
    Interessanter ist jedoch wie es hinter den Kulissen ausschaut. Wie Daten übermittelt werden, wer alles Zugriff auf diese Daten hat. Das möchte, glaubt mir, keiner wirklich wissen;-)

  2. Re: Was ist daran eigentlich neu? @ Golem

    Autor: Wechselgänger 09.02.16 - 18:41

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verkehrsbetrieb in Hessen führten vor mehr als 10 Jahren ihr so
    > genanntes "GetIn" ein.
    > Dabei handelt es sich im RFID Karten und entsprechende Terminals in den
    > Fahrzeugen.
    > Jeder Fahrgast checkt ein und checkt aus. Dies Daten werden im Bordsystem
    > erfasst und beim Einrücken via Funkübermittlung abgerufen.
    > Anschließend werden diese Daten verarbeitet um die entsprechenden Entgelte
    > berechnen zu können. Diese beinhalten nun mal die Informationen wo ein
    > Fahrgast eingestiegen ist und wo er wieder ausgestiegen ist. Ob er einen
    > Anschluss genommen hat oder nicht.

    Die fahrcard vom VBB gibt es für Kunden mit Zeitabos. D.h. Leute, bei denen eben gerade nicht die einzelnen Fahrten abgerechnet werden, sondern die einen Pauschalbetrag zahlen.
    Und damit steht die Erhebung der Daten dem Grundsatz der Datensparsamkeit entgegen: Erhebe keine unnötigen Daten.

    Und wie ja im Artikel steht, hat der VBB lange behauptet, und behauptet die BVG immer noch, daß das Erfassen technisch gar nicht möglich sein und sowieso nicht passiere.

  3. Re: Was ist daran eigentlich neu? @ Golem

    Autor: zu Gast 09.02.16 - 18:47

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die fahrcard vom VBB gibt es für Kunden mit Zeitabos. D.h. Leute, bei denen
    > eben gerade nicht die einzelnen Fahrten abgerechnet werden, sondern die
    > einen Pauschalbetrag zahlen.

    Pauschale mhmm. Ich kenne es so (von dem oben genannten Betrieb) das die Daten möglichst genau erfasst werden. Um den Kunden immer den optimalen Tarif in Rechnung stellen zu können. Kurzstrecke Tageskarte etc. Auch wird beim Umsteigen festgestellt ob das als eine Fahrt gilt oder ob es zwei Fahrten sind.
    Im wesentlichen würde ich also sagen, das die Datenerfassung maßgeblich von Verbund und deren Tarifstruktur abhängig ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.16 18:51 durch zu Gast.

  4. Re: Was ist daran eigentlich neu? @ Golem

    Autor: honeyhead 09.02.16 - 21:42

    Ich denke der OP meint die "Hinter den Kulissen" notwendige Verrechnung zwischen den einzelnen beteiligten Unternehmen im Verbund.
    Je genauer die Erfassung, um so friedlicher der Kampf um die Tortenstückchen :)

  5. Re: Was ist daran eigentlich neu? @ Golem

    Autor: Wechselgänger 09.02.16 - 22:06

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im wesentlichen würde ich also sagen, das die Datenerfassung maßgeblich von
    > Verbund und deren Tarifstruktur abhängig ist.

    Klar.
    Und hier im Artikel geht es eben um den VBB, bei dem die FahrCard nicht für die genaue Abrechnung genutzt wird. Und damit ist deine Frage, was an der Sache neue wäre, beantwortet: Die FahrCard funktioniert nicht so, wie du es kennst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme