Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbot gefordert: Verleger geben…

Wenn das eigene Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert, brüllt man nach Verboten.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das eigene Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert, brüllt man nach Verboten.

    Autor: Bachsau 09.03.17 - 00:05

    Wenn das eigene Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert, brüllt man nach Verboten. So hat es die Musikindustrie gemacht, so machen es die Zeitungen. Die Unfähigkeit, das eigene Geschäftsmodell anzupassen und der Irrglaube es wäre Aufgabe des Staates, dafür zu sorgen, dass ein überholtes Geschäftsmodell weiter funktioniert, sowie die Bereitschaft dafür die Freiheit der Allgemeinheit einzuschränken sagt alles über den Character dieser Menschen, was man wissen muss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Nash Direct GmbH / Harvey Nash Group, Essen, Köln, Frankfurt oder Hannover
  4. Gries Deco Company GmbH, Niedernberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und 19% MwSt zurück bekommen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Hasskommentare: Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz
    Hasskommentare
    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

    Union und SPD wollen das geplante Gesetz gegen rechtswidrige Hasskommentare an zentralen Stellen überarbeiten. Den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter soll deutlich mehr Zeit bleiben, um über die Löschung zu entscheiden.

  2. Netzneutralität: CCC lehnt StreamOn der Telekom ab
    Netzneutralität
    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

    Die Bundesnetzagentur prüft weiterhin den Zero-Rating-Tarif StreamOn der Deutschen Telekom. Nach Ansicht des CCC ist dieser "kein Modell für die Zukunft des Internets".

  3. Star Trek: Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar
    Star Trek
    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

    Ab sofort können Kapitäne in Star Trek Bridge Crew ihren menschlichen und computergesteuerten Untergebenen die Befehle auch per Sprache erteilen. Dazu hat IBM seine Technologie Watson in das VR-Spiel eingebaut - vorerst auf experimenteller Basis als Beta.


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04