1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vergessenwerden: 12.000 Anträge auf…

Die Presse ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Presse ...

    Autor: Teko 01.06.14 - 17:04

    Wenn Google den Leuten solche Recht einräumt, dann sollte das für die Presse auch gelten. Es kann nicht sein, dass Zeitungen Vorfälle aus der Vergangenheit ausgraben können, die keine "relevanz" mehr haben, jedoch google das nicht darf. Ein Recht auf Vergessen darf es und soll es nicht geben. Wer Scheisse baut soll dafür gerade stehen. Unabhängig davon wie relevant es ist. Unsere Richter geben an Straftäter auch keinen Persilschein, wenn sie nach 15 Jahre aus dem Knast kommen. Egal wieviele Therapien sie durchlaufen haben. Unabhangig davon wie sehr sie sich gebessert haben. Das ist Zensur für Individuen und kei Stück besser als die staatliche Zensur in Nordkorea oder China. Hier sind meiner Meinung nach nur die Rollen vertauscht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qualitus GmbH, Köln
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  3. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,50€
  2. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
    Elektrophobie
    Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

    Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
    Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

    1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
    2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
    3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

    Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
    Verkehrswende
    Zaubertechnologie statt Citybahn

    In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
    2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?