Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vermutlich aus China: Massive IT…

Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: Charles Marlow 24.02.13 - 16:12

    Und das uns sowieso schon GRUNDSÄTZLICH dauerbespitzelt.

  2. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: Schattenwerk 24.02.13 - 16:18

    Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Hackerangriffe her kommen

  3. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: blackout23 24.02.13 - 16:54

    Haha, dass russische Paar was sie mal hochgenommen haben in Süddeutschland da kenn ich sogar die Tochter über ne Ecke. Die heißt echt Anna Anschlag. :D

    Schade, dass das man Industriespionage nicht vergelten kann. Bei den ist ja leider nix zu holen, weil sie zu blöd sind selbst was auf die Reihe zu bekommen.

  4. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: tonictrinker 24.02.13 - 22:18

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha, dass russische Paar was sie mal hochgenommen haben in Süddeutschland
    > da kenn ich sogar die Tochter über ne Ecke. Die heißt echt Anna Anschlag.
    > :D
    >
    > Schade, dass das man Industriespionage nicht vergelten kann. Bei den ist ja
    > leider nix zu holen, weil sie zu blöd sind selbst was auf die Reihe zu
    > bekommen.


    Kenne ich. Ist mit Dummheit genauso, wie man an deinem Beispiel sieht. (:
    Wirtschaftsspionage ist eigentlich was völlig Normales und das die Angriffe aus China kommen sollen ist nur Spekulation bisher. Allerdings springt der Deutsche auf Klischees sofort an, wie man sieht. Echt arm.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.13 22:19 durch tonictrinker.

  5. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: Switchblade 24.02.13 - 23:02

    > Allerdings springt der Deutsche auf Klischees sofort an, wie man sieht. Echt arm.
    Klischee? Dass die Chinesen die größten Spamschleudern sind? Das ist eher kein Klischee.

    Ich würde ja sämtliche Zugriffe aus China blocken, gnadenlos.

    Das Nexus-Netzwerk hatte das damals auch mal gemacht (ob's heute noch so ist, glaub ich eher nicht). Da reduzierte sich laut Statistiken der Traffic um 30 % und der Spam ging um 90 % zurück.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  6. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.13 - 23:55

    > Ich würde ja sämtliche Zugriffe aus China blocken, gnadenlos.

    Aha und wenn dann China den Warenexport nach Europa stoppt?
    Blöd ne, wenns plötzlich nix mehr zu kaufen gibt.
    Und natürlich wäre es auch Blöd für China, da sie dann plötzlich viele Arbeitslose haben .... von daher werden beide Seiten wohl versuchen konstruktive Lösungen zu finden, da man in einer Gegenseitigen Abhängigkeit steckt.
    Einfache Lösungen sind da eher selten hilfreich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CURA Kurkliniken Seniorenwohn- und Pflegeheime GmbH, Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel, Darmstadt
  3. Travian Games GmbH, München
  4. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P10 und P10 Plus im Hands on: Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
P10 und P10 Plus im Hands on
Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
  1. iOS SAP bringt Cloud-SDK für mobile Apple-Geräte
  2. TC-7680 Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt
  3. HTC D4 Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen

P10 und P10 Plus im Hands on: Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
P10 und P10 Plus im Hands on
Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
  1. Sandisk iNand 7350 WD rüstet Speicher für Smartphones auf
  2. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld
  3. Alternatives Betriebssystem Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

Arktika 1 Angespielt: Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro
Arktika 1 Angespielt
Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro
  1. VR Desktop Oculus Rift mit Mac-Unterstützung
  2. Virtual Reality Oculus forscht an VR-Handschuhen
  3. Oculus Rift Zenimax bekommt 500 Millionen US-Dollar Entschädigung

  1. NFC: Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen
    NFC
    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

    Passkontrolle per Smartphone: Die auf der Chipkarte gespeicherten Daten des neuen Reisepasses lassen sich künftig ohne stationäres Lesegerät abfragen.

  2. 1 GBit/s überall: Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G
    1 GBit/s überall
    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

    5G-Netze sind nichts anderes als Festnetze mit mobiler Schnittstelle, sagt der Breko. Reine Glasfaseranschlüsse blieben 5G immer überlegen.

  3. Nintendo Switch im Test: Klack und los, egal wie und wo
    Nintendo Switch im Test
    Klack und los, egal wie und wo

    Die Nintendo Switch lässt sich als Handheld, Tablet oder Konsole nutzen. Wir haben Nintendos Neue in allen Szenarios ausführlich getestet: unter bewölktem Himmel und Sonnenschein, auf der Couch mit TV und Hi-Fi-Anlage, auf dem Küchentisch und im Bett.


  1. 15:22

  2. 15:08

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 13:42

  6. 13:22

  7. 12:50

  8. 12:30