Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: Der lange Abschied…

Mobile Endgeräte ohne spezielle Befehlssatzerweiterung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mobile Endgeräte ohne spezielle Befehlssatzerweiterung?

    Autor: Dünnbier 17.07.15 - 12:32

    Gibt es Beispiele für solche Geräte? Würde mich persönlich interessieren ob es da Industrieanwendungen gibt die zwingend auf ChaCha20 als Ersatz für RC4 angewiesen sind.

    IMHO gehört unsichere Hardware auf den Müll, sofern ein Ersatz nicht unwirtschaftlich ist.

  2. Re: Mobile Endgeräte ohne spezielle Befehlssatzerweiterung?

    Autor: Schattenwerk 17.07.15 - 12:39

    Dünnbier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMHO gehört unsichere Hardware auf den Müll, sofern ein Ersatz nicht
    > unwirtschaftlich ist.

    Super, was also letztendlich nichts bringt, wenn man dann keinen Ersatz aufgrund von Kosten holt und somit Sicherheitslücken bzw. Probleme weiterhin bestehen bleiben.

    Weil unwirtschaftlich ist so eine Aktualisierung meistens: Für ein potenzielles Problem jetzt schon Geld ausgeben, bevor das Problem irgendwann existiert (wenn überhaupt), lässt bei einem Entscheider in der BWL-Ecke sofort die Leuchte unwirtschaftlich leuchten.

    Auch wenns nur 5 Euro wären.

  3. Re: Mobile Endgeräte ohne spezielle Befehlssatzerweiterung?

    Autor: Dünnbier 17.07.15 - 12:47

    Gegenbeispiel: Habe kein Problem damit das bei diversen Ärzten noch Windows 95 läuft, da es keine Alternativen für bestimmte Medizin-Software gibt. Diese Geräte hängen ja nicht am Netzwerk.

    Wollte halt konkret wissen warum jemand ChaCha20 entwickelt. Die meisten alten Geräte bekommen ja sowieso keine Updates mehr, also liegt der Verdacht nahe das es um die Industrie geht. Bzw will man das auf Mikrocontrollern laufen lassen? Dann könnte auch neue Hardware davon profitieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.15 12:47 durch Dünnbier.

  4. Re: Mobile Endgeräte ohne spezielle Befehlssatzerweiterung?

    Autor: tritratrulala 18.07.15 - 09:13

    Dünnbier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Beispiele für solche Geräte? Würde mich persönlich interessieren ob
    > es da Industrieanwendungen gibt die zwingend auf ChaCha20 als Ersatz für
    > RC4 angewiesen sind.
    >

    Es geht nicht alleine darum. Fakt ist, die Cipher Suites mit AES-GCM sind zur Zeit die einzigen ordentlichen und modernen in TLS. Es ist schlecht, alles auf ein Pferd zu setzen. Was ist, wenn in AES oder dem dazugehörigen AEAD GCM ein Problem gefunden wird und die Verschlüsselung plötzlich als unsicher gilt? Das ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

    ChaCha20-Poly1305 bietet in diesem Fall dann eine Alternative, die noch immer sicher einzuschätzen ist.

    Darüber hinaus: ja, auch auf kleinen Mikrocontrollern ist ChaCha20-Poly1305 eine gute Wahl. Damit bekomme ich auf einem Cortex-M3 deutlich besseren Durchsatz als mit AES-GCM o.Ä. und der Code ist als Bonus deutlich kompakter.

  5. Re: Mobile Endgeräte ohne spezielle Befehlssatzerweiterung?

    Autor: Dünnbier 18.07.15 - 09:56

    @tritratrulala
    Gute Algorithmen wie Twofish und Serpent werden ignoriert weil sie zu viel CPU-Power schlucken. Echte Alternativen für einen Fallback existieren also. Aber ich sehe ein das du in der Hinsicht recht hast.

    Dünnbier - Mein Name ist Programm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei München
  3. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24