Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: Die meisten Nutzer…

Selten so nen Schwachsinn gehört.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selten so nen Schwachsinn gehört.

    Autor: ihrseideinscheissverein 14.03.19 - 12:50

    1.) Öffentliches WLAN
    2.) Unternehmensnetzwerke.
    3.) Anonymität
    in Zeiten, in denen psychologische Profile von Jedermann erstellt und gehandelt werden, leaken und in falsche Hände geraten, und das alles nur auf Grund der Profitgier, geht das alle an.

    nuff said.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.19 12:58 durch ihrseideinscheissverein.

  2. Re: Selten so nen Schwachsinn gehört.

    Autor: MemberBerries 14.03.19 - 13:12

    Selten so nen Schwachsinn gehört.
    VPN und anonym...

    Ja ist denn heut schon Freitag?

    -----------------------------------------------------
    Member "e-Bug ...immer ein bitchen schneller!!!"? I Member!

  3. Re: Selten so nen Schwachsinn gehört.

    Autor: onkologiestudent 14.03.19 - 13:20

    MemberBerries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selten so nen Schwachsinn gehört.
    > VPN und anonym...
    >
    > Ja ist denn heut schon Freitag?


    Bis zu einem Bestimmten Grad können VPNs Anonymität bieten, ja. Gibt ja sogar welche, die man Bar bezahlen kann oder per Kryptowährung.

  4. Re: Selten so nen Schwachsinn gehört.

    Autor: ip_toux 14.03.19 - 14:28

    onkologiestudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MemberBerries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selten so nen Schwachsinn gehört.
    > > VPN und anonym...
    > >
    > > Ja ist denn heut schon Freitag?
    >
    > Bis zu einem Bestimmten Grad können VPNs Anonymität bieten, ja. Gibt ja
    > sogar welche, die man Bar bezahlen kann oder per Kryptowährung.

    Also wenn man wirklich Anonym mit einem VPN unterwegs sein möchte, dann sollte man als erstes alle Extensions und Plugins so wie (und das ist mit am wichtigesten) JavaScript im Browser deaktivieren. Dann sollte man auch keine Websites ansurfen die man evtl kurz vorher aufgerufen hat, durch Fingerprinting kann man einen User auch trotz vpn identifizieren und zuordnen.

    Ein VPN ist eigentlich nur auf einer extra sauberen Virtuellem Machine sicher. Wichtig ist zudem dass der Anbieter verschiedene Server zur Verfügung hat. Wie viele der VPN Nutzer hier, haben ein Account bei Google und diese als Startseite (mit Autologin). Wenn man nun zb den Browser öffnet und dann schließt, seinen VPN aktiviert und nun wieder den Browser öffnet, weiß Google dann schon mal das Du einen VPN nutzt. Wie viele von den VPN Nutzern hier leeren bei jedem schließen des Browsers ihren Cookiecach? Wenn man nun auf zb Spiegel online geht und die Seite schließt, vpn aktiviert und deren Website erneut ansurft, wissen diese ebenfalls das DU einen VPN nutzt, denn mit deiner BrowserId wurde ein Coockie angelegt und gespeichert, dieses wird bei jedem ansurfen abgefragt.

    Man kann mit einem VPN durchaus sicher unterwegs sein, muss dann aber schon etwas weiter als "Download & Installation" denken. Logs gibt es selbstverständlich immer, denn auch der VPN Anbieter will wissen von wem er gehackt wurde oder sonstige Sachen. Aber jetzt darauf Wert zu legen das der Anbieter keine Logs hat finde ich dann doch etwas übertrieben bzw. direkt zu meinen ein VPN sei nicht sicher wenn er Logs hat. Natürlich ist er dann sicher... unsicher wird es nur,wenn man Illegale Sachen vor hat für die man einen VPN nutzen will.

    Wie bereits schon von anderen schrieben für öffentliche Hotspots, Hotel WLan, home Connection, Unternehmensnetzwerke ist VPN durchaus sinnvoll. Es kommt eben wie so oft auf den Zweck an.

  5. Re: Selten so nen Schwachsinn gehört.

    Autor: LoudHoward 14.03.19 - 14:28

    Und dich dann in deine Bank oder bei Facebook einloggst? Cookies sind trotzdem aktiv

  6. Re: Selten so nen Schwachsinn gehört.

    Autor: ihrseideinscheissverein 14.03.19 - 16:01

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dich dann in deine Bank oder bei Facebook einloggst? Cookies sind
    > trotzdem aktiv

    das mit den sicherheitsstufen hast du sicher schon gelernt, oder? wenn nicht, nochmal nachholen. abgesehen von den angriffsstufen sind cookies auch application layer, wohingegen vpns auf network layer arbeiten.

    ansonsten ist der hinweis mit den browsererweiterungen echt gut, da es unbedarfte davor schüzt, sich ohne zusätzliche absicherung im internet herumzutreiben.
    persönlich habe ich immer eine kombination aus privacy badge (schutz vor cookies und afair tracking), ublock origin (ein adblocker), und no profile (psychological profiling protection). noscript schützt zwar vor profling und dem unwahrscheinlichen fall, dass es einen NP exploit in der javascript engine gibt, ist aber in der praxis unbrauchbar aufgrund des hohen administrationsaufwands, will man nicht im lynx-modus arbeiten.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.19 16:16 durch ihrseideinscheissverein.

  7. Re: Selten so nen Schwachsinn gehört.

    Autor: multivac 14.03.19 - 16:50

    Wichtig ist auch das der eingehen traffic sich vom ausgehenden in der Grosse und zeit unterscheidet. einige Darknet seiten haben das schon impl. https schuetz keine meta daten so moechte ich nicht das jeder weiss das ich auf hentei seiten gehe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. Encory GmbH, Unterschleissheim
  3. AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  4. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38