Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: Die NSA-Attacke auf…

versteh ich nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. versteh ich nicht...

    Autor: FreiGeistler 29.12.14 - 18:11

    Wenn die beiden Geheimdienste SSH und VPN knacken, schwächen sie damit doch auch die IT-Infrastruktur des eigenen Landes erheblich?

  2. Re: versteh ich nicht...

    Autor: Eiertoller 29.12.14 - 18:33

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die beiden Geheimdienste SSH und VPN knacken, schwächen sie damit doch
    > auch die IT-Infrastruktur des eigenen Landes erheblich?

    Warum? Sie machen ihre Erkenntnisse - anders als die Hacker - ja nicht öffentlich. Der "ordentliche Geheim-Täter" denkt so: was ich kann, verrate ich nicht, dann kann es auch kein anderer (der nicht so gut ist wie ich, und ich bin der Beste). Wenn man ständig in Machtphantasien schwelgt wie die Geheimdienstler, lebt man irgendwann in einer Parallelwelt und verliert den Realitätsbezug.

  3. Re: versteh ich nicht...

    Autor: User_x 29.12.14 - 18:57

    naja andererseits, banken und private firmen-vpn's knacken ...von wegen keine Wirtschaftsspionage...

    das ist alles nur geklaut... eo... :)

  4. Re: versteh ich nicht...

    Autor: hw75 29.12.14 - 19:57

    Na wenn da irgendwelche Leute aus der NSA austreten können und mit dem Wissen eigene Firmen aufziehen, dann sind das wohl nicht mehr allzugroße Geheimnisse. Und wenn jeder im Golem und Spiegel nachlesen kann, was alles gehackt werden kann, dann wird die NSA mit Sicherheit nicht die einzigen bleiben die das können. Das sind ja schliesslich auch nur ein Haufen voller weltherrschaftssüchtiger wahsinniger Faschisten und nicht "Informatik Götter". Ich gehe stark davon aus dass es genügend gute Hacker weltweit gibt, die die von der NSA geschaffenen Sicherheitslücken ebenso ausnützen können.

    Kann man ja auch sehen anhand der extrem vielen Hacks in den letzten Jahren, wo Accounts, Passwörter und Kredidkartendaten gleich millionenweise abgegriffen werden, problemlos.

  5. Re: versteh ich nicht...

    Autor: Milchglas 29.12.14 - 20:04

    Keine Ahnung wovon ihr redet. Da steht doch nirgendwo, dass sie die Protokolle schwächen, sondern nur dass sie schwache Algorithmen brechen und zu guten die Schlüssel besorgen.
    Das ist der eigenen Sicherheit sogar minimal förderlich. Wenn man weiß, was möglich ist, kann man besser einschätzen was andere können und dann versuchen Gegenmaßnahmen zu treffen.

  6. Re: versteh ich nicht...

    Autor: DragonHunter 30.12.14 - 01:40

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >. Ich gehe stark davon aus dass es genügend gute Hacker weltweit
    > gibt, die die von der NSA geschaffenen Sicherheitslücken ebenso ausnützen
    > können.
    >
    > Kann man ja auch sehen anhand der extrem vielen Hacks in den letzten
    > Jahren, wo Accounts, Passwörter und Kredidkartendaten gleich millionenweise
    > abgegriffen werden, problemlos.

    Wo stehtn in dem Bericht was von "von der NSA geschaffenen Sicherheitslücken"?
    Die NSA nutzt Sicherheitslücken nur aus, aber sie bauen keine ein. Wenn ich mir manche Server ansehe und wie sie abgesichert sind, brauchts keine Inflitrierung. Da hilft ne popelige SQL-Injection oder ne PHP-Lücke...

  7. Re: versteh ich nicht...

    Autor: FreiGeistler 30.12.14 - 13:59

    > aber sie bauen keine ein.

    Blödsinn.
    Nutze mal die Suchfunktion. Von wegen Telekom und co.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. Zentiva Pharma GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Neuer Bordrechner: Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
    Neuer Bordrechner
    Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an

    Tesla will alle neuen Fahrzeuge mit einem neuen Bordrechner für autonomes Fahren ausrüsten. Zudem hat Firmenchef Elon Musk angekündigt, dass die Autos sich bald in Robotaxis wandeln und ihrem Besitzer Geld einspielen könnten.

  2. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten ohne deren Zutun kaputtgegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  3. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.


  1. 07:29

  2. 21:11

  3. 12:06

  4. 11:32

  5. 11:08

  6. 12:55

  7. 11:14

  8. 10:58