1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: Die Whatsapp…

Die Attentäter von Paris ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Attentäter von Paris ...

    Autor: khale 17.01.16 - 10:33

    .. hatten ganz simpel über SMS kommuniziert. So stand es jedenfalls in der Presse.

    Man muss in der Riesenflut von Daten nur mit ein paar Codewörter kommunizieren und schon schlüpft alles durch die Scripts. Dann wird das höchstens noch entdeckt, wenn ein Mensch über längere Zeit jede einzelne Nachricht eines Verdächtigen überprüft. Aber das macht heute vermutlich kein Geheimdienst mehr.

    Kunststück: bei Generalverdacht von jedem Muslime (mehr als eine Milliarde) geht das nicht.

  2. Re: Die Attentäter von Paris ...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.16 - 11:16

    Geht nicht?
    Challenge accepted ;)

  3. Re: Die Attentäter von Paris ...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.16 - 13:09

    Natürlich steht es in der Presse. Wir brauchen ja auch die Vorratsdatenspeicherung!!

  4. Re: Die Attentäter von Paris ...

    Autor: SelfEsteem 17.01.16 - 14:04

    khale schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. hatten ganz simpel über SMS kommuniziert. So stand es jedenfalls in der
    > Presse.
    >
    > Man muss in der Riesenflut von Daten nur mit ein paar Codewörter
    > kommunizieren und schon schlüpft alles durch die Scripts. Dann wird das
    > höchstens noch entdeckt, wenn ein Mensch über längere Zeit jede einzelne
    > Nachricht eines Verdächtigen überprüft. Aber das macht heute vermutlich
    > kein Geheimdienst mehr.
    >
    > Kunststück: bei Generalverdacht von jedem Muslime (mehr als eine Milliarde)
    > geht das nicht.

    Nunjaaa ... es kommt ein wenig auf die Sichtweise an.
    Insgesamt hast du natuerlich voellig recht, ABER:

    Evtl. ist es aber doch sinnvoll. Letztlich braeuchten wir fuer korrekte automatische Analysen KIs, die auf dem Niveau von ueberdurchschnittlichen Menschen "denken". Davon sind wir noch min. Jahrzehnte entfernt. Sie muessen keine Genies sein, aber eben intelligenter als ein Bauarbeiter (man unterhalte sich mal mit Analytikern - sind meist nicht nur sehr gebildete, sondern auch sehr intelligente Leutchen).

    Jetzt kann man natuerlich die Frage in den Raum werfen, ob ein simpler Computeralgorithmus, der auf ein paar Filtern basiert, nicht vielleicht doch bereits intelligenter ist als der typischer VDS-Verfechter. Vorstellbar ist es.
    Und somit erscheint es aus Sicht eines volldebilen VDS-Verfechters absolut sinnvoll, eine simpel gestrickte Maschine den Job machen zu lassen.

  5. Re: Die Attentäter von Paris ...

    Autor: Muhaha 17.01.16 - 16:41

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und somit erscheint es aus Sicht eines volldebilen VDS-Verfechters absolut
    > sinnvoll, eine simpel gestrickte Maschine den Job machen zu lassen.

    VDS-Verfechter wollen nur die VDS, damit sie besser mißliebige Nachbarn und Beziehungspartner ausspionieren können.

  6. Re: Die Attentäter von Paris ...

    Autor: SelfEsteem 17.01.16 - 16:54

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VDS-Verfechter wollen nur die VDS, damit sie besser mißliebige Nachbarn und
    > Beziehungspartner ausspionieren können.

    Hmm, wir reden ueber verschiedene Verfechter.
    Ich meinte die VDS-Verfechter aus der Bevoelkerung ("denkt denn niemand an die Kinder????"), du eher Politiker und Spitzel.

  7. Re: Die Attentäter von Paris ...

    Autor: Muhaha 17.01.16 - 23:52

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich meinte die VDS-Verfechter aus der Bevoelkerung ("denkt denn niemand an
    > die Kinder????"), du eher Politiker und Spitzel.

    Die VDS-Verfechter aus der Bevölkerung sind doch nur die nützlichen Idioten.

  8. Re: Die Attentäter von Paris ...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.01.16 - 05:51

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SelfEsteem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich meinte die VDS-Verfechter aus der Bevoelkerung ("denkt denn niemand
    > an
    > > die Kinder????"), du eher Politiker und Spitzel.
    >
    > Die VDS-Verfechter aus der Bevölkerung sind doch nur die nützlichen
    > Idioten.

    Genau das ist es.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Service- und Projektmanager (m/w/d)
    Heidelberg Engineering GmbH, Heidelberg
  2. Doktorand*in (d/m/w) Machine Learning / Causal Reinforcement Learning
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Projekt- und Produktmanager (m/w/d) Finanzsoftware
    über Jobware Personalberatung, Berlin (Homeoffice)
  4. IT-Prozessmanager (m/w/d)
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beats Solo Pro kabellose On-Ear-Kopfhörer für 159€)
  2. Alle Produktlinks im PCGH-Artikel
  3. (u. a. Zurück in die Zukunft - Trilogie 4K-UHD für 31,97€)
  4. (u. a. Hisense 55U7QF 55 Zoll QLED HDR 10+ Dolby Vision & Atmos für 479€, Hisense 58AE7000F 58...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?
IT-Arbeitsmarkt
Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

ITler können wegen des großen Jobangebots leicht wechseln. Ob viele Wechsel der Karriere schaden, ist unter Personalern strittig.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise

Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
Apples M1 Max im Test
Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
  2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
  3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung