1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: Luca-App will…

Warum das Luca bashing?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum das Luca bashing?

    Autor: Tomator1234 26.08.21 - 11:11

    Da gibt es eine Luca App, die *rechtzeitig* verfügbar war.
    Die Macher haben den Bedarf (und ggf auch die mögliche Monetarisierung) erkannt und gehandelt.

    Die offizielle Lösung cwa hat die check in Funktion deutlich später nachgeliefert.

    Und jetzt überall nur negatives Feedback...
    Kann ich mir nur so erklären, dass die "elitären", auch an cwa beteiligten Kreise (ccc), hier ihre eigene Machtposition gefährdet sehen.
    Oder auch auch angepinkelt fühlen, wenn sie sie sehen, was die Luca Macher für Summen gezahlt bekommen ;-)

    Und dann wie immer, Dogmatismus statt Pragmatismus.

  2. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: Trollversteher 26.08.21 - 11:16

    >Da gibt es eine Luca App, die *rechtzeitig* verfügbar war.
    >Die Macher haben den Bedarf (und ggf auch die mögliche Monetarisierung) erkannt und >gehandelt.
    >Die offizielle Lösung cwa hat die check in Funktion deutlich später nachgeliefert.

    >Und jetzt überall nur negatives Feedback...
    >Kann ich mir nur so erklären, dass die "elitären", auch an cwa beteiligten Kreise (ccc), hier ihre eigene Machtposition gefährdet sehen.

    Dann bist Du wohl jemand, für den Fakten keine Rolle spielen, weil er ausschließlich aufgrund irgendwelcher ideologischen Vorstellungen und "Glauben" urteilt...
    Und was ist das für eine infantile Verschwörungstheorie über die "elitären CCC Kreise"? Selten so einen dummen Unsinn gelesen - deren Kritik hat Hand und Fuß, und wer das nicht nachvollziehen kann, dem mangelt es entweder an dem technischen Verständnis, oder er ist möglicherweise selbst befangen (Du arbeitest nicht zufällig für Nexenio?).

    >Oder auch auch angepinkelt fühlen, wenn sie sie sehen, was die Luca Macher für Summen gezahlt bekommen ;-)

    Jetzt wird es richtig absurd - Warum sollte sich der CCC deswegen "anpissen"?

    >Und dann wie immer, Dogmatismus statt Pragmatismus.

    Ist das Selbstkritik?

  3. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: NMN 26.08.21 - 11:26

    Tomator1234 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibt es eine Luca App, die *rechtzeitig* verfügbar war.

    Es gab zu dem Zeitpunkt nicht nur die LucaAPP. Die LucaApp wurde nur von Smudo durch Talkshows tingelnd promoted.

  4. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: amsel978 26.08.21 - 11:50

    Irgendwie blind... Vollkommen, und ohne nachdenken. Und für den Versuch ein Haus zu bauen, auch wenn es einstürzt und mit Kameras gespickt ist, würde er auch bezahlen....

    Der einzige "Bedarf" den diese App deckt ist das Verlangen möglichst viele live Positionen möglichst vieler Menschen zu speichern. Die sind nämlich bares Geld wert....

  5. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: BlindSeer 26.08.21 - 12:47

    Es gab X Apps für diesen Zweck, die wollten sogar eine gemeinsame Schnittstelle implementieren um interoperabel zu sein, weil sie oft regional waren. Da gab es aber eine App mit Promi-Unterstützung die schon ein Nachvewertungskonzept vorgestellt hat und sich absolut dagegen positionierte... Rate mal welche...

    Und diese "Ja, aber die waren da" Argumentation ist wie bei einem Hausbrand. Ja, da war ein Tanklaster gerade da vor der Tür. Den haben wir einfach genommen, weil er rechtzeitig Flüssigkeit hatte. Dem haben wir sogar den Wert von einem Viertel des Hauses gegeben. Was da drin ist ist egal. hauptsache Flüssigkeit...

  6. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: chefin 26.08.21 - 12:54

    Tomator1234 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibt es eine Luca App, die *rechtzeitig* verfügbar war.
    > Die Macher haben den Bedarf (und ggf auch die mögliche Monetarisierung)
    > erkannt und gehandelt.
    >
    > Die offizielle Lösung cwa hat die check in Funktion deutlich später
    > nachgeliefert.
    >
    > Und jetzt überall nur negatives Feedback...
    > Kann ich mir nur so erklären, dass die "elitären", auch an cwa beteiligten
    > Kreise (ccc), hier ihre eigene Machtposition gefährdet sehen.
    > Oder auch auch angepinkelt fühlen, wenn sie sie sehen, was die Luca Macher
    > für Summen gezahlt bekommen ;-)
    >
    > Und dann wie immer, Dogmatismus statt Pragmatismus.

    Das Bashing bezieht sich eher drauf, das hier Daten gesammelt werden und an nicht vertrauenswürdige Stellen ohne Zweckbindung rausgehen. Luca App selbst mag ja ok sein, aber ihr Umgang mit uns ist falsch. Sie betrachten uns als Melkkühe und die Gesundheitsämter und den Staat als König Kunde. Dagegen muss man nunmal angehen.

    Da sie nicht bereit sind auf uns zu hören und unsere Bedenken ernst zu nehmen, wird nunmal dazu übergegangen, die App selbst so zu diskreditieren, das sie kaum Verbreitung erreicht. Den dann werden nicht nur meine Daten nicht gesammelt, sondern auch die schon gesammelten Daten relativ wertlos.

    Hier muss ich und dafür möchte ich mich fast selbst hassen, auf Apple verweisen. So scheisse ich deren Geschäftsmodell auch halte und deren Kundenbindung, so sehr muss ich sie auch dafür loben, wie sie Kundendaten schützen. Zwar nach dem Motto: ein geteiltes Geheimniss ist keines mehr...also wer Backup bei Apple auf die Server macht, hat eben kein Geheimnisss mehr sondern nur noch eine gewisse Vertraulichkeit. Im Gegenzug gilt aber dann auch, alles was dein Handy bisher nicht verlassen hat, wird auch ohne deine Zustimmung kein Dritter sehen.

    So und nicht anders sollte eine solche App funktionieren. Und bevor nun kommt, das man ja auch sonst Google alle möglichen Daten gibt: ja, aber das ist kein Zwang. Ich muss weder Google nutzen noch deren Oberfläche. Es gibt Custom OS, die auch Bedürfnisse nach Anonymität berücksichtigen. Aber natürlich darf ich dann auch nicht Dienste benutzen, die über meine Daten bezahlt werden. Hier ist es aber Freiwillig, ob man Daten für Dienste gibt oder nicht.

    Bei Corona ist es zwar in so fern Freiwillig, das es keinen zwang gibt die App zu nutzen. Aber einen hohen moralischen und sozialen Druck. Es geht hier nicht mehr nur um MICH, sondern um alle. Das verschiebt die Perspektiven. Und damit auch die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in Software.

  7. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: px 26.08.21 - 13:03

    Wie soll man diese App schon bewerten? Erst kloppt der Staat erhebliche Summen raus, um eine eigene App zu kreieren und zu betreiben, mit perfektem Datenschutz wohlgemerkt. Der dann wiederum nichts mehr wert war, als Luca "in" wurde. Inzwischen sind diese Funktionen praktisch gleichgezogen, also warum genau sollte man nochmal Millionen in eine private App pumpen? Weil der Name so süß ist??

    Nee danke, dann fülle ich lieber unleserlich Zettel aus. In der Regel kontrolliert sowieso keiner irgendwo irgendetwas...

  8. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: Iruwen 26.08.21 - 13:10

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Bashing bezieht sich eher drauf, das hier Daten gesammelt werden und an
    > nicht vertrauenswürdige Stellen ohne Zweckbindung rausgehen.

    Das ist schlicht und ergreifend Unsinn.

  9. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: kugl81 26.08.21 - 15:11

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll man diese App schon bewerten? Erst kloppt der Staat erhebliche
    > Summen raus, um eine eigene App zu kreieren und zu betreiben, mit perfektem
    > Datenschutz wohlgemerkt. Der dann wiederum nichts mehr wert war, als Luca
    > "in" wurde. Inzwischen sind diese Funktionen praktisch gleichgezogen, also
    > warum genau sollte man nochmal Millionen in eine private App pumpen? Weil
    > der Name so süß ist??
    >
    > Nee danke, dann fülle ich lieber unleserlich Zettel aus. In der Regel
    > kontrolliert sowieso keiner irgendwo irgendetwas...

    Das würde ich genauso unterschreiben ...

  10. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: shekhinah 26.08.21 - 15:44

    Tomator1234 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich mir nur so erklären, dass die "elitären", auch an cwa beteiligten
    > Kreise (ccc), hier ihre eigene Machtposition gefährdet sehen.

    Wusste bisher nicht das SAP eine CCC nahe Firma ist, danke für die Aufklärung. </ironie>



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.21 15:46 durch shekhinah.

  11. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: alabiana 27.08.21 - 00:45

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chefin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Bashing bezieht sich eher drauf, das hier Daten gesammelt werden und
    > an
    > > nicht vertrauenswürdige Stellen ohne Zweckbindung rausgehen.
    >
    > Das ist schlicht und ergreifend Unsinn.

    Würde mich auch interessieren, ob da jemand Belege zu hat, dass da Bewusst die Daten an fremde Dritte weitergegeben wurden. Kann mich gar nicht daran erinnern. Also klar Luca wird von einem privaten Unternehmen betrieben, aber das heißt ja nicht automatisch, dass die mit jedem Datenfetzen Geld machen wollen. Der Kioskbetreiber an der Ecke betreibt ja auch keinen Waffenhandel, weil man anderswo damit Geld verdienen kann...

  12. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: McDagobertus 27.08.21 - 07:32

    alabiana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde mich auch interessieren, ob da jemand Belege zu hat, dass da Bewusst
    > die Daten an fremde Dritte weitergegeben wurden. Kann mich gar nicht daran
    > erinnern. Also klar Luca wird von einem privaten Unternehmen betrieben,
    > aber das heißt ja nicht automatisch, dass die mit jedem Datenfetzen Geld
    > machen wollen. Der Kioskbetreiber an der Ecke betreibt ja auch keinen
    > Waffenhandel, weil man anderswo damit Geld verdienen kann...

    Sie sind ganz schön naiv oder? Glauben sie wirklich die machen das aus Herzensgüte? Ernsthaft?
    Die Tatsache, dass die Luca App von einem Privatunternehmen betrieben wird ist für mich bereits ein KO kriterium. Wozu ich ein privates UNternehmen benötige um einen staatlichen Vorgang zu legitimieren frage ich mich seit erscheinen der App

  13. Weil es mehr als berechtigt ist.

    Autor: purerzufall 27.08.21 - 13:40

    Mehr braucht man dazu nicht zu schreiben.

    pz

  14. Re: Warum das Luca bashing?

    Autor: Blaubeerchen 28.08.21 - 10:12

    Ich glaube nicht, dass er sich in diesem Thread je wieder sehen lässt und die Antworten lesen wird. Ist ja nun schon auch 2 Tage her.

    Eine ernsthafte Frage mit dem Wunsch nach einer Antwort hat er nicht gestellt, er wollte einfach nur sein Missfallen gegenüber der Luca-Anwendung Ausdruck verleihen. Das sieht man schon an seinem polemischen Unterton.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kundenbetreuer*in ERP-Software
    texdata software gmbh, Karlsruhe, Bielefeld
  2. Projektmanager Digitalisierung Geschäftsprozesse (d/m/w)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  3. (Junior) IT Engineer Directory & Certificate Management (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Bioinformatiker*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de