Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung und Unternehmen…

mit sicherheit verdient man nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mit sicherheit verdient man nicht

    Autor: joojak 04.06.14 - 08:30

    Sicherheit im netzwerk kostet nur.

    Diese Erfahrung kann ich nur bestätigen. Dazu kommt die Unwissenheit der Unternehmen. Da wird wegen den kosten auf das nörigste verzichtet und wenn man preisgünstige alternativen an bietet wie linux schrecken alle zurück und kaufen doch einen norton oder MacAfee ..

    Das schlimmste ist aber das viele sysadmins sich dann nicht oder wenig mit der Software auskennen.

    Da werden firewalls verkauft die einfach.nix brigen. denn die meisten fehler sitzen vor dem.computer.

    Ein beispiel das ich aus einer firma kenne die ich übernommen hatte.

    Desktop firewalls in einem internen netz. Also der nutzen ist mir auch hier etwas zweifelhaft .

    Ein user klickt beim arbeiten den firefox das erste mal an. Die firewall meldet: achtung die.datei firefox.exe will in das internet .. mögliche Bedrohung! ! Willst du das zu lassen ??? Der DAU vor dem pc bekommt angst weil er die datei nicjt kennt. Woher auch .. und der sagt NEIN.

    Das internet geht nicht mejr chef !!! .. man erklärt ihm nun das er mir der fw seinen browser gesperrt hat und das er hätte ja klicken müssen.

    Der user ist ja kein kleiner dummer und hat gelernt .. wenn er nein klickt dann geht irgens was nicht mehr. Also wird beim nächsten mal ja geklickt!!! Was für eine tolle firewall !!!

    sowas installieren sysadmins in firmen !¡!

  2. Re: mit sicherheit verdient man nicht

    Autor: FreiGeistler 04.06.14 - 12:57

    PEBCAK
    Problem Exists Between Chair And Keyboard.

    Dabei gibts doch schon so schöne Desktop-Linuxe...
    In Bedienung fast einfacher als Windoof, konfigurieren soll der DAU ja nichts.

    Medienkompetenz ist dummerweise ein langsamer entwicklungsprozess.

    http://www.danasoft.com/vipersig.jpg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

  1. Mobilfunk: Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen
    Mobilfunk
    Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen

    Vodafone will in Deutschland Funklöcher mit der 5G-Technik Beamforming beseitigen. In 50 Gemeinden soll Beamforming zum Einsatz kommen.

  2. MTG Arena Ravnica Allegiance: Welcher Gilde schwört Golem die Treue?
    MTG Arena Ravnica Allegiance
    Welcher Gilde schwört Golem die Treue?

    Golem.de live Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek schaut auf Einladung von Wizards of the Coast bereits vor dem Pre-Release auf die kommende Erweiterung Ravnicas Treue für MTG Arena. Der Livestream startet um 19 Uhr.

  3. Sportrechte: Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball
    Sportrechte
    Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball

    Die Sportspielreihe NBA 2K kann fortgesetzt werden, allerdings zu einem stolzen Preis: Für sieben Jahre zahlt Publisher Take 2 laut einem Medienbericht rund 1,1 Milliarden US-Dollar - doppelt so viel wie bisher.


  1. 19:13

  2. 17:20

  3. 17:00

  4. 16:49

  5. 16:45

  6. 16:30

  7. 16:15

  8. 16:00