Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: Was noch sicher ist

Enigma

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Enigma

    Autor: Arcardy 09.09.13 - 18:33

    Alt bewährtes hält sich, einfach 4 Rollen dazu, und fertig.

  2. Re: Enigma

    Autor: EvilSheep 09.09.13 - 19:23

    Ein bisschen mehr modifikation wäre schon nötig, sonst hast du die alte Schwachstelle wieder drinn.
    Selbst dann würde es wieder davon abhängen das die Scheiben geheim bleiben bzw erst einmal geheim bis zum Empfänger kommen.
    Du bräuchtest für jeden Empfänger ein eigenes Scheiben Set.

    Für den einzellnen Terorristen mag das eine gute Möglichkeit sein, jeder Bastler kann es in seinem Keller bauen und ein per "Self-Made-And-Modified" Enigma vorverschlüsselter Text der dann per verschlüsselter Bitmessage über einen offenen/oder gehackten (und wechselnden) Wlan Spot versendet wird, dürfte wohl für einiges Kopfzerbrechen sorgen.

    Nur so ein paar Gedanken.

    Verzieh dich NSA, these are not the Droids you are looking for!

    ;)

  3. Re: Enigma

    Autor: LinuxEinsteuger77 12.11.13 - 22:47

    Eher "TYPEX" oder "SIGABA". Oder aber eine Enigma mit schlüsselbestimmten Rotoren. Wäre sicher mittels Lötkolben denkbar.

  4. Re: Enigma

    Autor: hardwerker 09.12.13 - 08:35

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alt bewährtes hält ....
    Arcady, du schreibst an den Fakten vorbei, Enigma hat sich nicht bewährt, sondern wurde schon vor ca. 70 Jahren mit den damals vorhandenen Mitteln geknackt.
    Alt UND bewährt ist OTP.
    * Für private Angelegenheiten und kleine Organisationen ist der Schlüsselaustausch gut machbar, und heute viel leichter, als früher.
    * Die physikalische Erzeugung von sicheren Zufallszahlen ist gelöst und für sehr wenige Euros von jedem versierten Bastler zusammen zu löten.
    * Speicherung und Transport von riesigen Schlüsselmengen ist heute mit den Halbleiterspeichern auch kein Problem mehr.

    khfye uxgdr lfetw dhrat wkawr fedpi ardfh cwkil wdjka qieri xdaef gdpqb ystvc wfwed oxqhn dbcrv bfrax ciaux mqloz pgbvm epoeg iqbom xwtnu zymys txanv xhyso igpjg snlli astnw srldc zfhsl fcrft abygn klyxa efvcw zgsjh xfehx ibigs wymwl qsvzy
    Protect your Privacy, encrypt by Vernam's Method!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  2. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43