1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: Was noch…

Enigma

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Enigma

    Autor: Arcardy 09.09.13 - 18:33

    Alt bewährtes hält sich, einfach 4 Rollen dazu, und fertig.

  2. Re: Enigma

    Autor: EvilSheep 09.09.13 - 19:23

    Ein bisschen mehr modifikation wäre schon nötig, sonst hast du die alte Schwachstelle wieder drinn.
    Selbst dann würde es wieder davon abhängen das die Scheiben geheim bleiben bzw erst einmal geheim bis zum Empfänger kommen.
    Du bräuchtest für jeden Empfänger ein eigenes Scheiben Set.

    Für den einzellnen Terorristen mag das eine gute Möglichkeit sein, jeder Bastler kann es in seinem Keller bauen und ein per "Self-Made-And-Modified" Enigma vorverschlüsselter Text der dann per verschlüsselter Bitmessage über einen offenen/oder gehackten (und wechselnden) Wlan Spot versendet wird, dürfte wohl für einiges Kopfzerbrechen sorgen.

    Nur so ein paar Gedanken.

    Verzieh dich NSA, these are not the Droids you are looking for!

    ;)

  3. Re: Enigma

    Autor: LinuxEinsteuger77 12.11.13 - 22:47

    Eher "TYPEX" oder "SIGABA". Oder aber eine Enigma mit schlüsselbestimmten Rotoren. Wäre sicher mittels Lötkolben denkbar.

  4. Re: Enigma

    Autor: hardwerker 09.12.13 - 08:35

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alt bewährtes hält ....
    Arcady, du schreibst an den Fakten vorbei, Enigma hat sich nicht bewährt, sondern wurde schon vor ca. 70 Jahren mit den damals vorhandenen Mitteln geknackt.
    Alt UND bewährt ist OTP.
    * Für private Angelegenheiten und kleine Organisationen ist der Schlüsselaustausch gut machbar, und heute viel leichter, als früher.
    * Die physikalische Erzeugung von sicheren Zufallszahlen ist gelöst und für sehr wenige Euros von jedem versierten Bastler zusammen zu löten.
    * Speicherung und Transport von riesigen Schlüsselmengen ist heute mit den Halbleiterspeichern auch kein Problem mehr.

    khfye uxgdr lfetw dhrat wkawr fedpi ardfh cwkil wdjka qieri xdaef gdpqb ystvc wfwed oxqhn dbcrv bfrax ciaux mqloz pgbvm epoeg iqbom xwtnu zymys txanv xhyso igpjg snlli astnw srldc zfhsl fcrft abygn klyxa efvcw zgsjh xfehx ibigs wymwl qsvzy
    Protect your Privacy, encrypt by Vernam's Method!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mathematiker / Business Intelligence Specialist (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  2. Business Intelligence Spezialist Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. Microsoft Office 365 Admin & Power Platform Developer (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. Inhouse Consultant HR-IT Systems (m/w/d)
    ista International GmbH, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (günstig wie nie: u. a. LG OLED TV, Microsoft Surface, Lenovo Laptop)
  2. 1.732,72€ (günstig wie nie, UVP 3.499€)
  3. (u. a. Nintendo Switch Online - 12 Monate für 15,99€, Xbox Live Gold - 3 Monate für 7,99€)
  4. (verschiedene Tarife)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
Apple M2 im Test
Die Revolution ist abgesagt

Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Silicon Der M2 Max soll 8+4+38 Kerne haben
  2. Apple Silicon Das kann der M2-Chip für Macbooks
  3. WWDC Apple bringt Rosetta in Linux-VMs

Arc A380 (DG2): Intels Desktop-Grafikkarte ist ein Flop
Arc A380 (DG2)
Intels Desktop-Grafikkarte ist ein Flop

Preis, Leistung, Strombedarf, Verfügbarkeit: Die Arc A380 legt einen Start hin, der in jedweder Hinsicht kaum hätte schlechter ausfallen können.
Von Marc Sauter

  1. Nuc 12 Serpent Canyon Intels neuer Mini-PC verwendet Intels neue Grafikkarten
  2. Intel-Grafikkarte Arc A380 für 150 Euro soll Radeon RX 6400 schlagen
  3. Arc A7 A770/A780 Intel stellt Gaming-Grafikkarte aus

Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
Directus
Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
Eine Anleitung von Jonathan Schneider


    1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
      Fake-Polizei-Anrufe
      Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

      Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

    2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
      5G
      Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

      Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

    3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
      5G
      Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

      Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


    1. 23:59

    2. 18:32

    3. 17:54

    4. 17:15

    5. 17:00

    6. 16:30

    7. 16:00

    8. 15:45