1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: Windows…

Geht das auch noch bei Windows 11?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Geht das auch noch bei Windows 11?

    Autor: JouMxyzptlk 29.07.21 - 16:24

    Ist bei Win11 die TPM Kommunikation vielleicht verschlüsselt, und bei Win10 nicht aus Kompatibilität (i.e. zu viele buggy TPM chips)...

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  2. Re: Geht das auch noch bei Windows 11?

    Autor: AllDayPiano 29.07.21 - 17:26

    So wie ich das verstanden habe, geht das mit TPM 2.0 nicht mehr. Ich frage mich, wieso der Schlüssel überhaupt unverschlüsselt übertragen wird. Das grenzt ja schon an einen Anfängerfehler und ist ein dankbarer Angriffsvektor für Behörden.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  3. Re: Geht das auch noch bei Windows 11?

    Autor: MarcusK 29.07.21 - 17:30

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie ich das verstanden habe, geht das mit TPM 2.0 nicht mehr. Ich frage
    > mich, wieso der Schlüssel überhaupt unverschlüsselt übertragen wird. Das
    > grenzt ja schon an einen Anfängerfehler und ist ein dankbarer
    > Angriffsvektor für Behörden.
    es ist egal ob verschlüsselt oder unverschlüsselt. Der Bootloader muss die Schlüssel im "Klartext" bekommen sonst kann er die Festplatte nicht entschlüsseln.
    Damit kann ihn auch jeder andere bekommen. Ohne eine Pin/Passwort kann das nicht funktionieren auch wenn man noch so viel hin und her verschlüsselt.

  4. Re: Geht das auch noch bei Windows 11?

    Autor: Tiberius the Dragon 29.07.21 - 17:34

    Das ist de fskto absolut falsch es gibt auch asynchrone Entschlüsselung wie z. B. Bei Windows 11 dort wird ein Teil des bootloader geladen (dieser ist nicht verschlüsselt dan empfängt der den tpm Schlüssel (verschlüsselt) dannach verschlüsselt sich der bootloader wieder entschlüsselt dan den tpm prüft ob die Hardware gleich ist und bootet dan erst defakto in tpm 2.0 nicht möglich auch nicht mit (auslesen am chip)

    Butte wenigstens vorher versuchen sich etwas zu informieren...

    Das ganze dauert übrigens nichmal ne Sekunde als das übertragen und verschlüsseln

  5. Re: Geht das auch noch bei Windows 11?

    Autor: MarcusK 29.07.21 - 17:38

    Tiberius the Dragon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist de fskto absolut falsch es gibt auch asynchrone Entschlüsselung wie
    > z. B. Bei Windows 11 dort wird ein Teil des bootloader geladen (dieser ist
    > nicht verschlüsselt dan empfängt der den tpm Schlüssel (verschlüsselt)
    > dannach verschlüsselt sich der bootloader wieder entschlüsselt dan den tpm
    > prüft ob die Hardware gleich ist und bootet dan erst defakto in tpm 2.0
    > nicht möglich auch nicht mit (auslesen am chip)

    hast du den Artikel gelesen, dort steht auch das eine Verschlüsselte Übertragung nicht bringt?

    > dannach verschlüsselt sich der bootloader wieder entschlüsselt dan den tpm
    wie soll sich ein bootloader verschlüsseln?

  6. Re: Geht das auch noch bei Windows 11?

    Autor: JouMxyzptlk 29.07.21 - 17:50

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hast du den Artikel gelesen, dort steht auch das eine Verschlüsselte
    > Übertragung nicht bringt?

    Der Fehler ist dir unterlaufen... Letzter Satz im Artikel:
    "Zwar schütze ein verschlüsselter Austausch des Keys nicht absolut, er erschwere den Angriff jedoch deutlich."
    Wenn das schön brav mit random-public-key und random-private-key auf beiden Seiten gemacht sind das schon ein paar Größenordnungen...

  7. Re: Geht das auch noch bei Windows 11?

    Autor: MarcusK 29.07.21 - 17:54

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hast du den Artikel gelesen, dort steht auch das eine Verschlüsselte
    > > Übertragung nicht bringt?
    >
    > Der Fehler ist dir unterlaufen... Letzter Satz im Artikel:
    > "Zwar schütze ein verschlüsselter Austausch des Keys nicht absolut, er
    > erschwere den Angriff jedoch deutlich."
    > Wenn das schön brav mit random-public-key und random-private-key auf beiden
    > Seiten gemacht sind das schon ein paar Größenordnungen...

    bin noch nicht überzeugt. Wenn sich das Gerät selber entschlüsseln kann, kann man den Schlüssel auch auslesen.
    Selbst Apple Geräte kann man auslesen, auch wenn sie sich sehr viel mühe geben. Nur die User-Daten bekommt man ohne gültige Anmeldung nicht entschlüsselt. Aber das ist ja ein Externe Eingabe die es hier nicht gibt.

  8. Re: Geht das auch noch bei Windows 11?

    Autor: My1 02.08.21 - 09:11

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin noch nicht überzeugt. Wenn sich das Gerät selber entschlüsseln kann,
    > kann man den Schlüssel auch auslesen.


    Genau, es kann nur schwer aber nicht unmöglich gemacht werden.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im IT-Support
    KRAFT Baustoffe GmbH, München-Aubing
  2. IT Specialist (m/w/d)
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  3. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. Full Stack Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ankermake M5: Der rasend schnelle 3D-Drucker
Ankermake M5
Der rasend schnelle 3D-Drucker

Achtung, bewegliche Teile: Der Ankermake M5 von Anker ist aufs schnelle 3D-Drucken ausgelegt. Das funktioniert gut, die Software weniger.
Ein Test von Oliver Nickel und Friedhelm Greis

  1. 3D4U Miele-3D-Druckvorlagen für Kaffee, Bohrlöcher und Düsen
  2. Schusswaffen Interpol warnt vor verbesserten Waffen aus dem 3D-Drucker
  3. Dreidimensionaler Druck Drohnenschwärme werden zu Baumeistern

Torch: Ubisoft zündet das Feuer an
Torch
Ubisoft zündet das Feuer an

Engine-Newsletter Ubisoft hat neue Feuereffekte entwickelt. Die Programmierer erklären, wie die Technologie funktioniert - und wo sie zum Einsatz kommt.
Von Peter Steinlechner

  1. Metaversum John Carmack über Meta-Prozessoren und Horizon Worlds
  2. Spieleentwicklung Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse