1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Victorinox: Sicherheitszertifikat für…

Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: Acid 303 22.08.12 - 09:04

    Dieses Tool nutze ich schon seit 2004. Mein erster Stick war die 128 MB Variante. Dann bin ich auf 512 mb und seit 3 oder 4 Jahren habe ich meine dritte Version mit 4 GB.

    Die Mischung aus Werkzeit (kleines Messer und Schere kann man im Alltag immer gebrauchen) und Speichermedium (die wichtigsten Daten immer dabei) in einem Tool hat mir sehr gut gefallen.

    Dann werde ich jetzt wohl noch schauen, dass ich noch eine Version mit mind. 64 GB ergattern kann.

  2. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: Anonymer Nutzer 22.08.12 - 09:37

    SD Karte? Passt in jeden Geldbeutel.

  3. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: wuschti 22.08.12 - 09:49

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SD Karte? Passt in jeden Geldbeutel.

    Oder USB-Sticks von mittlerweile fast der gleichen Baugröße...

  4. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: Alan-Dick2011@hotmail.com 22.08.12 - 09:53

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SD Karte? Passt in jeden Geldbeutel.
    >
    > Oder USB-Sticks von mittlerweile fast der gleichen Baugröße...

    es geht hier um die Secure -Sofware , nicht um die Baugrösse der Sticks.

  5. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: kendon 22.08.12 - 09:55

    > es geht hier um die Secure -Sofware , nicht um die Baugrösse der Sticks.

    worauf der op interessanterweise mit keinem wort eingeht...

  6. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: Acid 303 22.08.12 - 10:00

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > es geht hier um die Secure -Sofware , nicht um die Baugrösse der Sticks.
    >
    > worauf der op interessanterweise mit keinem wort eingeht...

    Mir geht es zum Beispiel nicht um die Secure Software. Im Gegenteil, ich bin froh dass ich diese Variante nicht habe. Diese ist auch viel zu teuer. Es ist ja die normale Flashvariante im Vergleich zum Messer oder Speicher in gleicher Größe überteuert.

    Mir hat es halt gefallen, dass ich Speicher und nütliches Werkzeug in einem Tool hatte.
    Mir ist klar, dass es schon kleinere USB Sticks für Unterwegs gibt und ich auch einfach so ein Messer immer dabei haben kann. Aber mir hat halt diese Variante sehr gut gefallen und in meinem Umkreis bin ich auch der einzige der das hat.

  7. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: ralf.wenzel 22.08.12 - 10:27

    Wahrscheinlich sind die älter als 12.... LOL

  8. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: EDDI88 22.08.12 - 11:13

    Ein 16GB (64GB?) PNY USB Stick der halb so gross ist wie eine SD Karte mit einer Strippe an das Messer befestigt erfüllt den gleichen Zweck und ist mechanich wesentlich besser weil:
    1. Lang auskragende USB Sticks sind mechanisch gefährdet (abbrechen).
    2. Das Messer ist eine zusätzliche Last auf dem "Kragebalen" mit Sollbruchstelle am USB Stecker.
    3. Die extrem lang hervorstehenden USB Stecker/Sticks halte ich mechanich für einen exremen Witz der sonst so innovationsfreudigen Elektonikindustrie.
    4. Für viel Geld kann man sich über ebay auch abgewinkelte Stecker aus USA beschaffen, d.h. auch andere haben das erkannt.
    5. Zu "Dektopzeiten" war das ja noch akzeptabel - aber nicht zu "Lapttopzeiten". Habe gerabe einen Stick am Desktop gekracht - elektrich noch o.k.
    Ich wundere mich doch sehr, dass ich diese mechanisch vollkommen indiskutabele Designschwäche noch nirgends adressiert fand. Bin halt von der alten Garde: Kann unter 1Kg nicht rechnen und hat kein Verständnis für Elektrik. Scheint mir aber umgekehrt auch zu gelten.

  9. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: Acid 303 22.08.12 - 11:29

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich sind die älter als 12.... LOL

    Falls du mich mit deinem Witz auch noch zum lachen bringst, melde ich mich nochmal.

    EDDI88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein 16GB (64GB?) PNY USB Stick der halb so gross ist wie eine SD Karte mit
    > einer Strippe an das Messer befestigt erfüllt den gleichen Zweck und ist
    > mechanich wesentlich besser weil:
    > 1. Lang auskragende USB Sticks sind mechanisch gefährdet (abbrechen).
    > 2. Das Messer ist eine zusätzliche Last auf dem "Kragebalen" mit
    > Sollbruchstelle am USB Stecker.
    > 3. Die extrem lang hervorstehenden USB Stecker/Sticks halte ich mechanich
    > für einen exremen Witz der sonst so innovationsfreudigen
    > Elektonikindustrie.
    > 4. Für viel Geld kann man sich über ebay auch abgewinkelte Stecker aus USA
    > beschaffen, d.h. auch andere haben das erkannt.
    > 5. Zu "Dektopzeiten" war das ja noch akzeptabel - aber nicht zu
    > "Lapttopzeiten". Habe gerabe einen Stick am Desktop gekracht - elektrich
    > noch o.k.
    > Ich wundere mich doch sehr, dass ich diese mechanisch vollkommen
    > indiskutabele Designschwäche noch nirgends adressiert fand. Bin halt von
    > der alten Garde: Kann unter 1Kg nicht rechnen und hat kein Verständnis für
    > Elektrik. Scheint mir aber umgekehrt auch zu gelten.

    Zu Punkt 1 und 2  Der Stick lässt sich in einer Sekunde vom Messer entfernen. Somit haben diese beiden Punkte keinerlei Bedeutung.
    Zu Punkt 3  Der Stick ist ragt 3,5 cm hervor. Da gibt es also schlimmeres. Es gibt aber bestimmt Tollpatsche, die ihn trotzdem abbrechen.
    Zu Punkt 4  Da kenne ich mich nicht aus.
    Zu Punkt 5  Das hat wieder mit Punkt 3 zu tun und somit gilt auch die Antwort auf Punkt 3.

  10. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: borg 22.08.12 - 14:23

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SD Karte? Passt in jeden Geldbeutel.
    Diese Fieseldinger schluppen in jeden Spalt und sind dann bis auf Weiteres
    auf Nimmerwiedersehen verschwunden.

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder USB-Sticks von mittlerweile fast der gleichen Baugröße...
    Die Dinger sind dann wieder unmöglich gross und da sie nur
    für einen Zweck geeignet sind völlig überdimensioniert.

    Das Schweizer Taschenmesser hat genau die richtige Grösse,
    dient zweckmässig als Taschenmesser, Schere, Feile, Korkenzieher,
    Pinzette, Kronkorkenöffner, Zahnstocher, ermöglicht geschützten
    Zugang zum PC bzw. verschlüsselt die Daten und speichert gleichzeitig
    auch noch bestimmte Daten die, weil ein Taschenmesser normaler-
    weise nie verloren geht, somit ebenfalls vor Verlust relativ gut
    geschützt sind. Da man das Taschenmesser auch immer bei sich führt
    (einer der obigen aufgeführten Gründe spricht immer für ständige
    Verfügbarkeit), hat man auch immer seine Daten bzw. PC-Zugangsdongle
    bei sich. Ein Verlust wird, da mehrfach für unterschiedlichste
    Zwecke täglich benötigt, in der Regel zeitnah bemerkt, so dass man
    sogar noch rekonstruieren kann, wo das Taschemesser zuletzt benutzt
    wurde.
    Ein USB-Stick der drückt in der Hosentasche, trägt im Portmanai
    auf, bzw. wenn sehr klein, verschwindet in jeder Spalte oder wird mit
    dem Hemd mitgewaschen. Und da man ihn nicht täglich benutzt,
    fällt der Verlust auch nicht sofort auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.12 14:26 durch borg.

  11. Re: Schade, mein Lieblingstool verschwindet vom Markt

    Autor: Acid 303 22.08.12 - 15:13

    borg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dient zweckmässig als Taschenmesser, Schere, Feile, Korkenzieher,
    > Pinzette, Kronkorkenöffner, Zahnstocher,
    Stimmt nicht ganz. Standard ist Messer, Schere, Feile+Schraubenzieher, Mini-Taschenlampe, Kugelschreiber und eben der USB-Stick. In der Flight Variante gibt es die ersten drei Werkzeuge auch nicht.
    Der Korkenzieher (+Kron), die Pinzette und der Zahnstocher sind bei den Messern mit USB nicht im Angebot enthalten.
    >...weil ein Taschenmesser normalerweise nie verloren geht, somit ebenfalls vor >Verlust relativ gut geschützt sind. Da man das Taschenmesser auch immer bei sich >führt
    Vorallem wenn man es so wie ich auch noch an einer dünnen Kette an der Hose befestigt hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. (-91%) 2,20€
  3. 10,48€
  4. (-87%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de