1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Viviane Reding zum Datenschutz…

Bundesinnenminister?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bundesinnenminister?

    Autor: squido 28.01.14 - 19:19

    "...Verarbeitung von Daten durch den Staat aus der Datenschutzreform auszuklammern."

    Hammer :D

    Ich verstehe langsam nicht mehr, wozu wir überhaupt noch eine Regierung haben, wenn diese die Interessen der Bürger nicht mal im Ansatz vertritt bzw. vertreten will.

    Das Volk, also wir, sind deren Chefs und die verarschen uns wo es geht! Was also tun?

  2. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: MisterProll 28.01.14 - 19:31

    squido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "...Verarbeitung von Daten durch den Staat aus der Datenschutzreform
    > auszuklammern."
    >
    > Hammer :D
    >

    >
    > Das Volk, also wir, sind deren Chefs und die verarschen uns wo es geht! Was
    > also tun?

    Revolution. Aber bis das losgeht ist BW Einsatz im innern legal, oder es wird einfach gemacht.

  3. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Nephtys 28.01.14 - 19:40

    squido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "...Verarbeitung von Daten durch den Staat aus der Datenschutzreform
    > auszuklammern."
    >
    > Hammer :D
    >
    > Ich verstehe langsam nicht mehr, wozu wir überhaupt noch eine Regierung
    > haben, wenn diese die Interessen der Bürger nicht mal im Ansatz vertritt
    > bzw. vertreten will.
    >
    > Das Volk, also wir, sind deren Chefs und die verarschen uns wo es geht! Was
    > also tun?

    Wir haben sie genau für das gewählt. Und sie tun auch genau das, was sie vor der Wahl versprochen haben.
    Das Problem sind wir.

  4. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Flasher 28.01.14 - 19:49

    Bitte schmeiß mich mit dem "Wir" nicht mit den GroKo-Befürwörtern zusammen. Ich habe was anderes gewählt, allerdings ist meine Stimme verpufft bzw. wurde anderen Parteien zugeschoben.

    Gehe ich nicht Wählen, ist meine Meinung irrelevant, und wenn ich wählen gehe, wird sie eben irrelevant gemacht - wie war das nochmal mit der Demokratie?

  5. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Cerdo 28.01.14 - 19:52

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben sie genau für das gewählt. [...]
    > Das Problem sind wir.
    Wenn du die gewählt hast bist du Teil des Problems. Ich verstehe ja, dass es Themen gibt bei denen nicht jeder mitreden sollte (Mindestlohn, Steuern, Asylpolitik etc.), aber das "Volk" so krass zu ignorieren und damit vor allem wirtschaftliche Interessen zu wahren ist schon dreist.

    Aber hey, bevor in Deutschland jemand auf die Straße geht muss schon viel passieren. Das hier reicht anscheinend nicht, weil die wenigsten verstehen wo überhaupt das Problem liegt.
    Die denken auch, die DDR sei eine Demokratie gewesen und die Stasi hätte die Leute "nur" ausspioniert.

  6. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: hallihallo 28.01.14 - 20:12

    Das größte Problem ist und bleibt der Großteil der Bevölkerung, der nichts an Überwachung auszusetzen hat, weil das Thema sehr abstakt ist oder diese sogar befürwortet. Meistens wird damit argumentiert, dass man doch eh nix zu verbergen hat oder/und das Sicherheit gegen Terrorismus ein sehr wichtig ist, weils der Bundesinnenminister und der Obama gesagt hat bla bla bla..... Einige wissen nicht mal wer Edward Snowden ist, aber gehört haben sie den Namen schon einmal. Ich hab man jemanden die Frage gestellt und die Antwort war er sei ein US amerikanischer Schausspieler.

    Andere Themen wie Autobahnmaut interressieren den Durchschnittsdeutschen nunmal deutlich mehr als Überwachung. Liegt einfach daran, dass man Überwachung noch nicht so zu spüren bekommt, wie es eben bei anderen Themen wie Autobahnmaut der Fall wäre oder das denkt zumindestens der Großteil. Ebenso halten es z.B. viele Deutsche für wichtiger eine Petition gegen Markus Lanz zu unterschreiben, als gegen VDS.

    https://www.openpetition.de/petition/online/raus-mit-markus-lanz-aus-meiner-rundfunkgebuehr

    https://www.change.org/de/Petitionen/vorratsdatenspeicherung-im-bundesrat-verhindern-vds

    Auch die fünf Prozenthürde war auch ein gigantisches Problem bei der letzten Bundestagswahl. So wurden 15% der Wahlbeteiligten nicht berücksichtigt. Ebenso der große Anteil an Nichtwählern, die sich nicht bewusst sind, dass sie den großen Parteien durch ihr Nichtwählen mehr Sitze im Bundestag schenken.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.14 20:13 durch hallihallo.

  7. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: unknown75 28.01.14 - 20:13

    Mein Politiklehrer hat immer gesagt "Das Volk ist dumm!"
    das schlimme ist er hatte sowas von recht.

    Die Leute gehen wählen weil sie denken Sie könnten was gewinnen, und wenn man "die falsche Partei" gewählt hat, hat man verloren. Solange es RTL und youporn gibt wird sich hier niemand auf die Straße stellen.

    Denn der "dummen Masse" ist Politik und Überwachung schlicht weg egal! An diesem Punkt schwächelt die Demokratie leider, was nicht heißen soll das andere Regierungsformen besser sind.

  8. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Rh3ns3n 28.01.14 - 20:33

    Seltsamerweise kenne ich niemanden der die CDU (beispielsweise) gewählt hat.

    Unsere deutsche Demokratie ist per se nur ein Trugbild. Lächerlich eigentlich so etwas Demokratie zu nennen. Und bei den Bundestagswahlen gab es auch ganz klar seltsame Ereignisse mit den Stimmzetteln, betrifft zwar eher die AfD,aber trotzdem ein Verbrechen.

    Mein Gefühl und meine Neugier sagen mir,dass hier etwas gewaltig nicht stimmt.

    Und unser Volk ist halt nicht das aktivste im äufständig sein, was ja historisch belegt ist.

  9. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Flasher 28.01.14 - 21:16

    Rh3ns3n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und unser Volk ist halt nicht das aktivste im äufständig sein, was ja
    > historisch belegt ist.

    Stimmt - denn das gehört nämlich vor allem zu den Ja-Sagern. Wohin das führt haben wir schonmal gesehen...

  10. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Kakiss 28.01.14 - 21:21

    Ich habe diese Regierung auch nicht gewählt, war eher geschockt dass so viele Stimmen dort hin gingen und gleichzeitig so viele nichts mehr von Wert.

    Ich geb mal hier die Meinung meines Opas wieder :" Ich wähl die CDU, die war immer gut und nur die Grünen machen die schlecht!."

    So in etwa, den originalen Wortlaut hab ich nicht mehr im Kopf.
    Aber ihr dürft bedenken dass so der Großteil der älteren denkt, der Rest denkt sich "Ich wähle CDU/SPD weil die kleinen wählen eh nichts bringt.".

    Und es sind wirklich, wirklich viele die es so tun -.-

    Tja, alle selber Schuld sag ich.

    Ich hab genug mit Leuten diskutiert dass sie doch jemand anderen wählen können wenn ihnen der Zustand mit den alteingesessenen Parteien nicht gefällt.

    Ich glaube aber, ich werde das Beste daraus machen.
    Jedes mal wenn ich jemanden sehe der sich über gewisse Dinge aufregt werde ich fragen wen er gewählt hat, um dann mit Freude zu sagen :"Deine Schuld dass es so ist." :D
    Ist dann nicht die feine englische Art, aber man muss sich ja worüber freuen^^

  11. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: User_x 29.01.14 - 00:16

    wirst aber wenige finden...

    ich kenn ein cdu-wähler. Internet is Magic - Kein Plan von nix, aber sein Geldbeutel ist Ihm wichtig, soll alles so bleiben wie es ist. und wenn man Ihn auf den NSA skandal anspricht bekommt man die antwort, dass alle gleich sind und dass es dadurch keinen sinn gibt, was anderes zu wählen...

    WTF???

  12. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: hackCrack 29.01.14 - 07:19

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn man
    > Ihn auf den NSA skandal anspricht bekommt man die antwort, dass alle gleich
    > sind und dass es dadurch keinen sinn gibt, was anderes zu wählen...

    Vorweg, ich habe nicht die CDU gewählt und werde es auch nie tun.

    Aber so unrecht hat der typ doch garnicht. Die piraten haben sich kein bisschen geäußert zur nsa sache... Ich war so sauer auf die! Die predigen den ganzen tag "Datenschutz! Datenschutz! Freiheit! Freiheit!", dann bekommen die die gelegenheit richtig zu punkten wenn die nsa sache angepackt hätten, aber nein, es passierte nichts... Deswegen habe ich sie auch nicht gewählt obwohl ich eigentlich wollte...

  13. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: gollumm 29.01.14 - 08:25

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gehe ich nicht Wählen, ist meine Meinung irrelevant, und wenn ich wählen
    > gehe, wird sie eben irrelevant gemacht - wie war das nochmal mit der
    > Demokratie?

    Na ja, die Gruppe der Nicht-Wähler ist schon recht gross und trägt in meinen Augen schon eine grosse Verantwortung daran, dass sich nix ändert. Selbst wenn alle Nicht-Wähler ihre Stimmen auf so viele Parteien aufteilen würden, dass keine davon die 5%-Hürde schafft, müsste man sich mit ihnen auseinandersetzen.

  14. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Peter2 29.01.14 - 08:32

    hallihallo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die fünf Prozenthürde war auch ein gigantisches Problem bei der
    > letzten Bundestagswahl. So wurden 15% der Wahlbeteiligten nicht
    > berücksichtigt. Ebenso der große Anteil an Nichtwählern, die sich nicht
    > bewusst sind, dass sie den großen Parteien durch ihr Nichtwählen mehr Sitze
    > im Bundestag schenken.

    Sehe ich nicht so. Was hätten wir denn ohne 5-%-Hürde? Eine NPD in Bundestag, eine Piratenpartei, die Tierschutzpartei, die Rentnerpartei, die Ultrakommunisten (LMPD etc.), die Bibeltreuen, die Violetten (Esoteriker).

    Du siehst schon die vertreten alle was anderes.

  15. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: gollumm 29.01.14 - 08:45

    Peter2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sehe ich nicht so. Was hätten wir denn ohne 5-%-Hürde? Eine NPD in
    > Bundestag, eine Piratenpartei, die Tierschutzpartei, die Rentnerpartei, die
    > Ultrakommunisten (LMPD etc.), die Bibeltreuen, die Violetten (Esoteriker).

    Ja, aber dann müsste man sich mit den 20% an unbequemen Meinungen auseinandersetzen - 20% Nichtwähler kann man einfach ignorieren.

    Umgekehrt müssen aber auch die ganz schrägen Vögel ein wenig mehr Realismus zeigen, wenn sie ihre Meinung im Bundestag vertreten und sie sich nicht komplett der Lächerlichkeit preis geben wollen.

  16. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: cry88 29.01.14 - 10:34

    Rh3ns3n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsamerweise kenne ich niemanden der die CDU (beispielsweise) gewählt
    > hat.

    Ich kenne einige. Der Grund dafür ist simpel: Ihnen ging es in den letzten Jahren gut. Warum sollten sie also eine Partei wählen, durch die sich das ändern könnte?

    Das dürfte auch der Grund für den Erfolg der CDU bei der letzten Wahl sein. Deutschland ging und geht es immer noch gut.

  17. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Leichse 29.01.14 - 13:51

    Da muss ich immer daran denken:

    "Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen."

    Winston Churchill

    Liebe NSA, wenn ihr Schreibfehler findet, bitte nicht korrigieren, sondern sagt mir bescheid.

    Ich will ja was draus lernen ^^

  18. Re: Bundesinnenminister?

    Autor: Dod1977 29.01.14 - 18:46

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und wenn man
    > > Ihn auf den NSA skandal anspricht bekommt man die antwort, dass alle
    > gleich
    > > sind und dass es dadurch keinen sinn gibt, was anderes zu wählen...
    >
    > Vorweg, ich habe nicht die CDU gewählt und werde es auch nie tun.
    >
    > Aber so unrecht hat der typ doch garnicht. Die piraten haben sich kein
    > bisschen geäußert zur nsa sache... Ich war so sauer auf die! Die predigen
    > den ganzen tag "Datenschutz! Datenschutz! Freiheit! Freiheit!", dann
    > bekommen die die gelegenheit richtig zu punkten wenn die nsa sache
    > angepackt hätten, aber nein, es passierte nichts... Deswegen habe ich sie
    > auch nicht gewählt obwohl ich eigentlich wollte...

    Dabei haben die sogar verdammt viel zur NSA-Sache gesagt. Hat nur keiner zugehört - bei den Pressekonferenzen waren die Säle leer, weil kein Pressevertreter erschienen ist. So kann man eine Partei natürlich auch runterputzen - durch totschweigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GOM GmbH, Braunschweig
  2. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. LS telcom AG, Lichtenau (Baden)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
      Mobile Betriebssysteme
      Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

      Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

    2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
      Rechenzentren
      5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

      Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

    3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
      Elektromobilität
      EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

      Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


    1. 22:13

    2. 18:45

    3. 18:07

    4. 17:40

    5. 16:51

    6. 16:15

    7. 16:01

    8. 15:33