1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Viviane Reding zum Datenschutz…

Selber schuld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selber schuld

    Autor: Ben Stan 29.01.14 - 00:12

    Wenn man solchen Apps die Kontrolle gibt.

    Das erste, was ich bei solchen Apps mache die zu viele Rechte verlangen ist alles unnötige zu sperren.

    Bei Angry Birds vor allem zuerst das Internet, was hat die App da zu suchen?

  2. Re: Selber schuld

    Autor: User_x 29.01.14 - 00:18

    tipp: gewährleistung bzw. garantie.

    nicht jeder rootet sein handy, und vielen anderen bleibt somit die einstellung verwehrt...

  3. Re: Selber schuld

    Autor: Ben Stan 29.01.14 - 00:47

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tipp: gewährleistung bzw. garantie.
    >
    > nicht jeder rootet sein handy, und vielen anderen bleibt somit die
    > einstellung verwehrt...

    Root hat nichts mit Gewährleistung zu tun.
    Die hatte ich auch mit Root bei meinem Smartphone davor (war ein S3).

    Ein Smartphone ohne Root ist eigentlich nicht benutzbar... zumindest für mich.
    Warum einige mit Root können und manche sollen es nicht können verstehe ich nicht ganz.

    Wer nicht rootet muss eben damit leben dass seine Daten in Umlauf kommen... oder darf eben fast keine Apps verwenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.14 00:52 durch Ben Stan.

  4. Re: Selber schuld

    Autor: User_x 29.01.14 - 00:53

    ganz einfach, weil samsung (so habe ich es gelesen und verstanden?) selbst über hardware bestimmte überspannungsleitungen einbaut, sobald das handy gerootet wird?!

  5. Re: Selber schuld

    Autor: J-eye 29.01.14 - 01:36

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man solchen Apps die Kontrolle gibt.
    >
    > Das erste, was ich bei solchen Apps mache die zu viele Rechte verlangen ist
    > alles unnötige zu sperren.
    >
    > Bei Angry Birds vor allem zuerst das Internet, was hat die App da zu
    > suchen?

    Selber Schuld stimmt nur bedingt.
    1. Rooten kann nicht jeder. Das ist bei Android doch ein kleines bisschen komplizierter als bei iOS. Ganz zu schweigen von den Leuten, die nicht wissen, was "rooten" eigentlich bedeutet.
    2. Rooten sollte gar nicht nötig sein, um sich vor NSA und co zu retten. Da läuft grundlegend was schief, wo man nicht sagen, kann, der Verbraucher sei selber Schuld. Hier ist nur die Unterstützung solcher Unternehmen falsch. Deshalb besser Verzicht statt Root! Ja, das fällt manchmal schwer.
    3. Der durchschnittliche Nutzer hat oft keine Ahnung, wie viel Arbeit die Entwicklung einer App eigentlich bereitet. Man bekommt das Gefühl, alles wird einem kostenlos hinterhergeworfen, als würden die Apps aus "Gutmütigkeit" gratis verteilt. Benutzerdaten haben keinen genau zu beziffernden Wert, das ist alles so abstrakt. Da kommt schnell der Gedanke auf "so ein etablierter Entwickler würde sich doch durch irgendwelche Aktionen nicht den Ruf verderben, im schlimmsten Fall bekomme ich passende Werbung".

    Deshalb schaue ich bei den Rechten immer ganz genau hin, ob sie wirklich gebraucht werden, oder ob ich dem Anbieter meine Daten wirklich anvertrauen möchte. Möchte ich das nicht, mache ich einen großen Bogen um die App. Schade um die Funktionen und die Bequemlichkeit, aber Angry Birds ist es mir nicht wert, mich digital zu entblößen.

  6. Re: Selber schuld

    Autor: helgebruhn 29.01.14 - 07:09

    Die Diskussion ist totaler Unsinn, zumindest was Angry Birds betrifft. Durch sowas wird eine ernste Diskussion ins Lächerliche gezogen, denn jeder Idiot weiß, daß durch Spieleapps wie Angry Birds überhaupt keine Informationen an die NSA übermittelt werden können, wozu auch ? Bei Geoapps ist das logisch oder auch alle anderen, die Bewegungsdaten u.ä. erfassen aber bei Spielen ist das so gut wie nie der Fall, es sei denn, man akzeptiert Zugriffe auf Facebook & Co. aber selbst dann kann man höchstens persönliche Vorlieben (was spielt man so mit wem) rausziehen.

    Also wer oft mit Leuten per Facebook zockt, die mit Terroristen in Verbindung stehen oder andere Straftaten planen, wirds eng, aber mehr auch nicht. Halte das ansonsten für eine ziemliche Panikmache.

    Und rooten bzw. jailbreaken bringt in der Richtung sowieso nix denn auch dann wissen nur Experten, wasdie Apps so nach Hause telefonieren, man hat halt nur mehr Möglichkeiten und kann Dinge tun, die der Hersteller nicht möchte.

  7. Re: Selber schuld

    Autor: Core 29.01.14 - 08:57

    Aha - und weil jeder Idiot das weiss, sagt die New York Times mit Bezug auf neue Dokumente von Snowden:
    "Wenn ein Nutzer beispielsweise die populäre App Angry Bird aufrufe, könnten die Spione im Hintergrund Daten über Aufenthaltsort, Alter, Geschlecht und andere persönliche Informationen abrufen, heißt es in dem Bericht der New York Times." (zitiert nach einem anderen Artikel hier auf Golem; ist in diesem Artikel an entsprechender Stelle verlinkt)
    Also entweder trollt uns die NSA, die NYT oder aber du gibst hier nur deine Meinung wieder. Dann aber alle anderen als Idioten zu bezeichnen ist frech.
    Ich glaube auch, dass du die Tragweite der Diskussion nicht ganz verstanden hast. Anders kann ich mir den Satz mit Facebook nutzen um mit Terroristen zu interagieren, nicht erklären. Es geht eben darum, dass du per se verdächtigt wirst. Immer. Und deswegen werden alle deine (Meta)Daten angegriffen und gespeichert. Vollkommen egal, ob du nur mit Peter und Lise deinen Filmeabend planst oder mit ein paar Radikalen den Angriff auf ein Regierungsgebäude. Könnte ja schliesslich auch sein, dass 'Filmeabend' nur ein Codewort ist ...
    Kurz: ich würde dir an dieser Stelle vorschlagen, dich eingehend mit dem ganzen Thema zu beschäftigen, d.h. Artikel der letzten Monate lesen (auf unterschiedlichen Portalen), das NDR Interview mit Snowden mal schauen, etc. Wenn du dann immer noch der Meinung bist, dass ja jeder Idiot weiß, dass das alles gaaaar nicht möglich ist, darfst du weiter Union wählen - dann schick aber bitte alle deine Mails als CC and info@nsa.gov - erspart denen etwas Arbeit ;-)

  8. Re: Selber schuld

    Autor: y.m.m.d. 29.01.14 - 10:10

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz einfach, weil samsung (so habe ich es gelesen und verstanden?) selbst
    > über hardware bestimmte überspannungsleitungen einbaut, sobald das handy
    > gerootet wird?!

    Sorry, aber wo hast du den diesen Unfug her?

  9. Re: Selber schuld

    Autor: cry88 29.01.14 - 10:24

    Core schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha - und weil jeder Idiot das weiss, sagt die New York Times mit Bezug auf
    > neue Dokumente von Snowden:
    > "Wenn ein Nutzer beispielsweise die populäre App Angry Bird aufrufe,
    > könnten die Spione im Hintergrund Daten über Aufenthaltsort, Alter,
    > Geschlecht und andere persönliche Informationen abrufen, heißt es in dem
    > Bericht der New York Times." (zitiert nach einem anderen Artikel hier auf
    > Golem; ist in diesem Artikel an entsprechender Stelle verlinkt)
    > Also entweder trollt uns die NSA, die NYT oder aber du gibst hier nur deine
    > Meinung wieder. Dann aber alle anderen als Idioten zu bezeichnen ist frech.

    Laut Berechtigungen von Angry Birds kann die App nur den Aufenthaltsort, die IMEI, die Existenz von Konten überprüfen und hat Zugriff auf die SD-Karte.

    Recht normale Berechtigungen. Die IMEI ist ein Nebeneffekt von dem Bei-Anruf-Pause-Feature. Zugriff auf die SD-Karte brauch es zum Speichern und Kontenübersicht + Aufenthaltsort braucht es damit man bei Facebook posten kann, dass man gerade einen neuen Rekord geschafft hat, während man aufm Pott sitzt. Letzteres verwundert mich zwar immer wieder, aber ist halt ein gefordertes Feature.

    Alter. Geschlecht und sonstige Infos über dich sollte die App also nicht erhalten. Dafür bräuchte es so etwas wie "Lesen von Kontaktdaten"

  10. Re: Selber schuld

    Autor: Core 29.01.14 - 10:36

    Danke für die Infos! Dann ist die NYT da wohl etwas über's Ziel hinaus geschossen - und ich damit wohl auch. Sorry.

  11. Re: Selber schuld

    Autor: Leichse 29.01.14 - 12:04

    Da fehlt noch einiges...

    Ich habe eben im Play Store mal die Berechtigungen geprüft...

    Angry Birds hat:

    -Entwickler-Tools (Zugriff auf geschützten Speicher testen)
    -Netzwerkkomunikation (Daten vom Internet erhalten, GooglePlay-Rechnungsdienst, Netzwerkverbindungen anzeigen, WLAN-Verbindungen anzeigen)
    -Ihre Konten (Konten auf dem Gerät suchen)
    Ihren Standort (Ungefähren (netzwerkbasierten) Standort)
    -Anrufe (Telefonstatus und Identität abrufen)
    -Netzwerkkommunikation (Voller Netzwerkzugriff)
    -Speicher (SD-Karteninhalt ändern oder löschen)
    -System-Tools (Standby-Modus des Tablets deaktivieren)

    Liebe NSA, wenn ihr Schreibfehler findet, bitte nicht korrigieren, sondern sagt mir bescheid.

    Ich will ja was draus lernen ^^

  12. Re: Selber schuld

    Autor: User_x 30.01.14 - 23:51

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ganz einfach, weil samsung (so habe ich es gelesen und verstanden?)
    > selbst
    > > über hardware bestimmte überspannungsleitungen einbaut, sobald das handy
    > > gerootet wird?!
    >
    > Sorry, aber wo hast du den diesen Unfug her?

    golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15