Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volksverschlüsselung: Das seltsame…

Volksverschlüsselung: Das seltsame Open-Source-Verständnis des Fraunhofer SIT

Die vom Fraunhofer SIT initiierte sogenannte Volksverschlüsselung soll Open Source werden, sagt das Institut. Wir haben nach Details zur Offenlegung des Codes gefragt und verblüffende Antworten erhalten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Re: Das Rad neu erfinden? 1

    He who knows it | 11.06.16 17:15 11.06.16 17:15

  2. Personalausweis-Identifikation: NoGo 12

    Tuxianer | 29.03.16 23:06 05.04.16 15:46

  3. Volksverarsche 1

    hrothgaar | 03.04.16 22:05 03.04.16 22:05

  4. OpenSource heisst nur, dass der Quellcode offengelegt wird (Seiten: 1 2 3 ) 54

    ulink | 24.03.16 15:19 31.03.16 18:56

  5. Wie weit hast Du gelesen? 7

    hairymoldofpoisen | 24.03.16 14:10 31.03.16 12:55

  6. Wo ist der Vorteil gegenüber PGP? 17

    MrAnderson | 25.03.16 11:36 30.03.16 22:53

  7. Vergleich der Lizenz bei Volksverschlüsselung und PEP 6

    LateNight | 26.03.16 18:27 29.03.16 23:34

  8. Fraunhofer ist ein "gebranntes Kind" 5

    Anonymer Nutzer | 27.03.16 16:16 29.03.16 17:07

  9. Wie genau verschlüsselt man denn ein Volk? (kt) 4

    FieteMax | 29.03.16 11:06 29.03.16 15:33

  10. Schimmelt sozusagen schon in der Tonne - zusammen mit DE-Mail 3

    cpt.dirk | 24.03.16 17:57 29.03.16 13:35

  11. Hoffentlich wurden dafür keine Steuergelder verschwendet. 3

    Atalanttore | 24.03.16 22:53 28.03.16 11:18

  12. Zum Scheitern verurteilt. 15

    Mithrandir | 24.03.16 16:12 27.03.16 19:51

  13. Staatlich vollfinanziert 1

    Flash7 | 27.03.16 10:09 27.03.16 10:09

  14. erinnert irgendwie an cedega 1

    SteamKeys | 26.03.16 23:08 26.03.16 23:08

  15. Fraunhofer diskreditiert sich selber 3

    specialsymbol | 25.03.16 14:29 26.03.16 11:59

  16. Sobald der Quellcode einsehbar ist... 3

    Pjörn | 24.03.16 23:52 25.03.16 14:30

  17. schon der Name disqualifiziert 1

    Baron Münchhausen. | 25.03.16 11:37 25.03.16 11:37

  18. Volksverschlüsselung? - Nein, danke. 13

    blauerninja | 24.03.16 13:41 25.03.16 11:05

  19. Erfolgreiche "Volksverschlüsselung".... 2

    tKahner | 24.03.16 19:16 24.03.16 23:49

  20. Volksverdummung (kt) 1

    RichardEb | 24.03.16 18:44 24.03.16 18:44

  21. Finanzierung? 1

    Hauke | 24.03.16 18:36 24.03.16 18:36

  22. Großer Wurf mit den falschen Werfern 1

    ClemensPetzold | 24.03.16 18:33 24.03.16 18:33

  23. Hab bei Telekom das Projekt schon abgeschrieben 8

    Schattenwerk | 24.03.16 14:06 24.03.16 18:19

  24. Aha, das SIT will also freie Entwickler einspannen 2

    YaelSchlichting | 24.03.16 14:31 24.03.16 16:03

  25. Totgeburt 2

    daydreamer42 | 24.03.16 14:13 24.03.16 15:31

  26. Volksüberwachung ist wohl eher der richtige Begriff 2

    Trockenobst | 24.03.16 14:22 24.03.16 14:49

  27. Danke für diesen Artikel 1

    schily | 24.03.16 14:23 24.03.16 14:23

  28. Danke, aber nein danke. 1

    NeoCronos | 24.03.16 14:15 24.03.16 14:15

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leipzig
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  3. Coup Mobility GmbH, Berlin
  4. Kreissparkasse Reutlingen, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Prime X370 Pro Mainboard 89,90€, Hisense H55NEC5205 TV 429€)
  2. (Tagesdeals und Blitzangebote)
  3. 119,99€
  4. 94,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56