Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkszählung 2011: Online…

Opera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Opera

    Autor: Ice 08.05.11 - 14:29

    > Der von Ihnen verwendete Browser bzw. dessen Version wird nicht unterstützt. Benutzen
    > Sie bitte einen der gängigen Browser in der aktuellen Version (z.B. Microsoft
    > Internet Explorer ab der Version 5.5).

    IE 5 ist ein gängiger Browser? Und Opera 11 nicht? Hmmm....

  2. Re: Opera

    Autor: elgooG 08.05.11 - 15:03

    Ice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IE 5 ist ein gängiger Browser? Und Opera 11 nicht? Hmmm....

    Eine Seite optimiert für Internet Explorer...ach wie süß. Da werden richtig Erinnerungen wach. Erinnerungen aus der Zeit vor der Jahrtausendwende, als das noch ganz normal war.

    Und solchen Menschen vertrauen wir Unmengen an Daten an. Eine Peinlichkeit nach der Anderen. Korrektes HTTPS scheint dort sowieso ein Fremdwort zu sein, wie man bei der AusweisApp ja gesehen hat. Ich sehe schon das nächste Datenskandal. Ihr glaubt der PSN-Hack wäre schlimm? Wir werden sehen.

  3. Re: Opera

    Autor: Rhaegar 08.05.11 - 15:23

    Die neueste Opera 11 Version ist auch nicht das gelbe vom Ei, da macht nämlich der Renderer Probleme... Kann vorkommen das es das, wohlgemerkt Standardkomforme, CSS zerschiest nur weil man n Buchstaben in ein Textfeld eingibt...

  4. Re: Opera

    Autor: Der mit dem Blubb 08.05.11 - 16:05

    Gängig bedeutet ja nicht aktuell, und Opera mit ~2% Marktanteil ist alles andere als gängig.

  5. Re: Opera

    Autor: Ein neuer 08.05.11 - 17:30

    Leider kein Einzelfall.
    Zwar nutze ich Opera nur gelegentlich, aber die Meldung dass ich doch einen aktuellen Browser wie Firefox, Chome oder die IE herunterladen soll, begegnet einen doch hier und da mal.

  6. Re: Opera

    Autor: Ice 08.05.11 - 17:46

    Vielleicht nicht der populärste Browser, aber (hoffentlich!) gängiger als der IE 5.
    Der sollte mittlerweile wirklich ausgestorben sein.

  7. Re: Opera

    Autor: anonym 08.05.11 - 21:38

    Rhaegar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die neueste Opera 11 Version ist auch nicht das gelbe vom Ei, da macht
    > nämlich der Renderer Probleme... Kann vorkommen das es das, wohlgemerkt
    > Standardkomforme, CSS zerschiest nur weil man n Buchstaben in ein Textfeld
    > eingibt...

    solche probleme sind mir nicht aufgefallen, auf welcher seite passiert das denn?

  8. Si, isse Opera

    Autor: e0206013 09.05.11 - 07:29

    Rhaegar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die neueste Opera 11 Version ist auch nicht das gelbe vom Ei, da macht
    > nämlich der Renderer Probleme... Kann vorkommen das es das, wohlgemerkt
    > Standardkomforme, CSS zerschiest nur weil man n Buchstaben in ein Textfeld
    > eingibt...
    Schmarrn, selbst die gängigen und von c't, golem, wired, pcmag verwendeten Testseiten für aktuelle Brauser machen dem "Renderer" von Opera 11.xx keinerlei Probleme -- was immer auch ein "Renderer" sein soll. Im Übrigen gilt bei solch unsinnigem Gerante: Quelle/n, Beleg/e, Seite/n, etc.

    --
    *** *** *** Hi! I'm a .signature virus! *** *** ***
    Copy me into your .signature file to help me spread!

  9. Re: Si, isse Opera

    Autor: tingelchen 09.05.11 - 13:08

    Der "Renderer" ist der Teil vom einem Programm, der dafür sorgt das du, der Anwender [eine natürliche Person], ein Bild siehst :)

    Der Renderer zeichnet, den Text, die Bilder, Textboxen, Rahmen, etc.

  10. Re: Opera

    Autor: tingelchen 09.05.11 - 13:11

    Ist er nahezu auch. Aber es gibt noch immer Menschen die ihn nutzen. Taucht immer mal wieder in den Statistiken auf :( Allerdings so derart wenig, das er komplett zu vernachlässigen ist.

    Es steht aber auch expliziet "ab" drann ;) Von daher ist das kein Ding. Mann kann daher nur sagen, das man als Anbieter die Messlatte, in der heutigen Zeit, nicht so derartig absurd niedrig legen sollte :)

    Ab Version 7 hätte wohl gereicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Magdeburg, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 3,99€
  3. 2,22€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

  2. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
    Netzausbau
    Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

    Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.

  3. Mastercard: Apple-Card-System wird auch anderen angeboten
    Mastercard
    Apple-Card-System wird auch anderen angeboten

    Das von Mastercard zusammen mit Goldman Sachs entwickelte digitale Kartenschema für die Apple Card wird nach einer Frist auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen. Damit sind weitere Kreditkarten ohne CVC-Nummer möglich.


  1. 14:45

  2. 14:30

  3. 14:15

  4. 14:00

  5. 13:45

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00