Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkszählung: Hackeraufruf gegen das…

Mal ne dumme Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal ne dumme Frage

    Autor: karl der große 23.05.10 - 11:22

    Also vielleicht bin ich zu blöd, aber ich frage mich ernsthaft, wozu eine solche Volkszählung überhaupt nötig ist. Die Anzahl der Bürger im Staat und wie viele davon welcher Religion angehören etc., das sollte doch sowieso alles bekannt sein. Ich meine es gibt Einwohnermeldeämter. Jedes davon ist für ein bestimmtes Gebiet zuständig und erfasst alle dort lebenden Bürger. Ganz Deutschland wird durch diese Ämter abgedeckt, d.h. es gibt kein Gebiet, das nicht erfasst wird. Jetzt gehe ich mal davon aus, dass all diese Ämter mit einer zentralen Stelle vernetzt sind und an diese ihre Daten melden, also das so etwas wie ein zentrales Einwohnermelderegister existiert (oder gibt es das etwa tatsächlich nicht???). Und eben in diesem müssten dann genau die Daten schon vorliegen, die bei so einer Volkszählung ermittelt werden sollen. Also was soll das ganze? Ich meine heutzutage, wo alles EDV-technisch erfasst wird, braucht man doch nichts mehr "manuell" zu zählen....

    Wenn mir jemand sagen könnte, wo mein Denkfehler liegt, wäre ich daüfr sehr dankbar.

  2. Re: Mal ne dumme Frage

    Autor: blablablub 23.05.10 - 12:04

    Kein logischer Denkfehler. Jedoch gehe ich davon aus, dass es in Deutschland tatsächlich kein zentrales Register gibt (eigentlich müsste man ja nur die Daten der einzelnen Einwohnemeldeämter zusammenfügen und man hätte alles -> copy+paste).

  3. Re: Mal ne dumme Frage

    Autor: Tex 23.05.10 - 12:26

    Es gibt tatsächlich kein bundesweites Melderegister. Wenn Du in ein anderes Bundesland ziehst, Dein Personalausweis abläuft und Du einen neuen beantragst, dann mußt Du eine Abstammungsurkunde aus Deinem Geburtsbundesland besorgen (jedenfalls ist das so in BW). Und das in der Zeit von Internet und Computer...

  4. 2011: keine Einzelbefragung, sondern "registergestützter Zensus"

    Autor: demon driver 23.05.10 - 13:38

    blablablub schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------> (eigentlich müsste man
    > ja nur die Daten der einzelnen Einwohnemeldeämter zusammenfügen und man
    > hätte alles -> copy+paste).

    Tatsächlich wird diesmal genau das gemacht, und außerdem werden die Daten mit weiteren Registern, etwa bei den Finanzämtern, abgeglichen. Einzeln befragt werden nur noch Besitzer von Wohneigentum, und auch die Ergebnisse werden nochmal mit den Registern abgeglichen. Genau diesee Abgleich von Registern ist aber das Problem, denn damit werden technisch Datenverknüpfungsmöglichkeiten geschaffen, die im Normalfall datenschutzrechtlich aus gutem Grund nicht gestattet sind.

    Cheers,
    d. d.

  5. Re: Mal ne dumme Frage

    Autor: ID51248 23.05.10 - 18:35

    Tex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt tatsächlich kein bundesweites Melderegister. Wenn Du in ein anderes
    > Bundesland ziehst, Dein Personalausweis abläuft und Du einen neuen
    > beantragst, dann mußt Du eine Abstammungsurkunde aus Deinem
    > Geburtsbundesland besorgen (jedenfalls ist das so in BW). Und das in der
    > Zeit von Internet und Computer...

    Daaa möchte ich kurz einhaken und sagen: das ist gut so.
    So kann ich immerhin noch meine Identität beweisen, nachdem jemand meine Daten gelöscht oder verändert hat. Vielleicht bekommt man sogar ein paar Trümmer des alten Lebens zurück. Die Geburtsurkunde hat man doch bei seinen Unterlagen, oder?

  6. Re: Mal ne dumme Frage

    Autor: d3wd 23.05.10 - 18:45

    karl der große schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also vielleicht bin ich zu blöd, aber ich frage mich ernsthaft, wozu eine
    > solche Volkszählung überhaupt nötig ist. Die Anzahl der Bürger im Staat und
    > wie viele davon welcher Religion angehören etc., das sollte doch sowieso
    > alles bekannt sein. Ich meine es gibt Einwohnermeldeämter. Jedes davon ist
    > für ein bestimmtes Gebiet zuständig und erfasst alle dort lebenden Bürger.
    > Ganz Deutschland wird durch diese Ämter abgedeckt, d.h. es gibt kein
    > Gebiet, das nicht erfasst wird. Jetzt gehe ich mal davon aus, dass all
    > diese Ämter mit einer zentralen Stelle vernetzt sind und an diese ihre
    > Daten melden, also das so etwas wie ein zentrales Einwohnermelderegister
    > existiert (oder gibt es das etwa tatsächlich nicht???). Und eben in diesem
    > müssten dann genau die Daten schon vorliegen, die bei so einer Volkszählung
    > ermittelt werden sollen. Also was soll das ganze? Ich meine heutzutage, wo
    > alles EDV-technisch erfasst wird, braucht man doch nichts mehr "manuell" zu
    > zählen....
    >
    > Wenn mir jemand sagen könnte, wo mein Denkfehler liegt, wäre ich daüfr sehr
    > dankbar.


    Meine Idee wäre das die nun alles Gehackt & gelöscht werden soll da es ja ohnehin einen neuen Datensatz aus der Realität geben wird bzw. geben werden soll. (Ich mach da schon mit, ;D)

    ~d3wd

  7. Ich zeig dir gerne mal einen Beweis daß dem nicht so ist aus den Jahren 2000-2002.

    Autor: OrganisierterRegisterFaelscher 27.05.10 - 02:13

    Und das ist kein Einzelfall.

  8. Re: Mal ne dumme Frage

    Autor: iTerrorMachine 22.06.10 - 21:17

    In legel leicht sich ein Abmeldeschein von Amt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ec4u expert consulting ag, Karlsruhe, Böblingen bei Stuttgart, München, Düsseldorf
  2. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  3. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  2. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.

  3. E9560 & E9390: AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten
    E9560 & E9390
    AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten

    Mit der Embedded Radeon E9560/E9390 aktualisiert AMD sein Portfolio für Arcade-Hallen, Digital Signage und bildgebende Verfahren in der Medizin: Beide Modelle sind schnellere PCIe-Karten statt verlötete Chips.


  1. 15:03

  2. 14:24

  3. 14:00

  4. 14:00

  5. 12:25

  6. 12:20

  7. 12:02

  8. 11:56