Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkszählung: Hackeraufruf gegen das…

Wo ist das Problem eigentlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist das Problem eigentlich?

    Autor: guzapu 23.05.10 - 14:40

    Dieser systematischer Wahn ist nichts gesundes. Solcher Angst vor dem Staat ist nur logisch für irgendwelche Drogenhändler und Terroristen. Da redet ein Schizophren von Hitler. Das Problem waren die Nazis, nicht der Zensus!

    Es ist ja lustig. Die Muslime in Europa sagen "Wir wollen das nicht, die "Christliche Regierungen" werden die Daten nutzen uns zu beobachten, weil wir potenzielle Terroristen sind." Schwachsinn. Auf der anderen Seite befürchten die Neonazis, dass eine Volkszählung würde es klar machen, dass in Europa eine Muslimische Minderheit existiert und dass diese Menschen RECHTE haben, wie etwa Minaretts. Rassismus.

    "Sie befürchten zudem, dass ohne gesellschaftliche Debatte eine große Datenbank entsteht, die persönliche Informationen der Bürger aus Melderegistern mit Daten der Bundesagentur für Arbeit, den Finanzbehörden oder anderen Datensätzen verknüpft wird."

    Na und!? Ich sehe immer noch keine rationale Argumente wozu ein Boykott gut ist. Es wird mit Sicherheit darüber in den Medien geredet.. aber nur Unsinn. Es ist alles da, die ganze Gesetze, Texte, Begründungen und wie dass alles aussehen soll. Von die Seite der EU wie von nationale Seite. Diese Transparenz ist der Feind alle Paranoide.

  2. Re: Wo ist das Problem eigentlich?

    Autor: Atrocity 23.05.10 - 23:39

    DU darfst gerne jedem auf die Nase binden was du willst.
    Leute die das nicht wollen sollen es aber bitte nicht müssen.

    Naja, sehe das auch eher relaxt, ich gebe einfach keine Auskunft :P Die werden kaum mit Gartenschläuchen vorbei kommen und es aus mir raus Prügeln ;-)

    Interessant wäre aber mal wie viele Leute sich selber gar nicht mehr als christlich sehen obwohl sie noch in der Kirche sind und brav Steuer zahlen ;-)

  3. Re: Wo ist das Problem eigentlich?

    Autor: Michi.G85 24.05.10 - 01:39

    Da haben sich ja zwei Spezialisten getroffen...

    Wieso ist es wohl nicht wünschenswert, wenn der Staat fast alles über dich weiß? Ich persönlich frage mich, wozu man solche Daten überhaupt benötigt?
    Was aber meiner Meinung nach noch wesentlich trauriger ist, ist dass es still und heimlich geschieht, ohne die Öffentlichkeit mit einzubeziehen.

    Und naiv zu behaupten: "... ich gebe einfach keine Auskunft" - da fällt mir nicht mehr viel dazu ein.
    Die Auskunft hast Du schon längst gegeben. (Bei jeder Steuererklärung, Bewerbung, Registrierung, Passantrag...) - es geht darum, dass diese Daten jetzt gesammelt und verknüpft werden.

    Somit weiß man dann, welche Religion Du hast, ob Du Arbeitslos bist, wieviel Du verdienst, wie oft Du krank warst, ob Du Streikbereit bist, im Betriebsrat...

    Ich würde gerne darauf verzichten

  4. Re: Wo ist das Problem eigentlich?

    Autor: thfrzzf 24.05.10 - 02:04

    Bitte informier dich bevor du so einen Unsinn von dir gibts.

  5. Re: Wo ist das Problem eigentlich?

    Autor: asdfdghj 25.05.10 - 08:33

    Elena != Zensus 2011

  6. "Überschwängerung" im Steuer und Unterhaltsrecht

    Autor: UeberBezahlteSchlampen 27.05.10 - 02:09

    DIE STEUEREKLÄRUNG HAT KEIN FELD FÜR 0.33% KINDER DESHALB ZAHLEN BEIDEVÄTERMEHRALSSIE EIGENTLICH MÜSSTEN. ALLES KLAR?

    http://www.focus.de/gesundheit/baby/ueberschwaengerung-drillinge-mit-zwei-vaetern_aid_302556.html


    18.05.2008, 14:50

    Überschwängerung
    Drillinge mit zwei Vätern
    Schläft die Mutter binnen 24 Stunden mit zwei Männern, können Kinder zwei Väter haben.

  7. "Überschwängerung" im Steuer und Unterhaltsrecht

    Autor: UeberBezahlteSchlampen 27.05.10 - 02:09

    DIE STEUEREKLÄRUNG HAT KEIN FELD FÜR 0.33% KINDER DESHALB ZAHLEN BEIDEVÄTERMEHRALSSIE EIGENTLICH MÜSSTEN. ALLES KLAR?

    http://www.focus.de/gesundheit/baby/ueberschwaengerung-drillinge-mit-zwei-vaetern_aid_302556.html


    18.05.2008, 14:50

    Überschwängerung
    Drillinge mit zwei Vätern
    Schläft die Mutter binnen 24 Stunden mit zwei Männern, können Kinder zwei Väter haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz
  3. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24