Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdatenspeicherung: Die Telekom…

FLAT !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FLAT !

    Autor: moppi 24.09.13 - 07:59

    mensch leute, nicht alle haben eine FLAT,

    nicht alle kunden haben eine Popel einwahl ID. so nun bagatellisire ich auch mal --> um sich pornos zu laden. sondern es gibt auch firmen die über die gleichen einwahl routinen autentifizerin, um dann z.b. feste ip´s haben. oder halt andere spezial systeme (es gibt so viel sachen da draussen, eigentlich sollten sich IT´ler damit auskennen)

    ich finde 7 tage eine gute lösung um wirklich spammer und & co zu finden. weil die können echt übelen schaden anstellen

    ich bin auch für so viele freiheiten. aber das netz brauch in der hinsicht auch sicherheit.

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: FLAT !

    Autor: jaykay2342 24.09.13 - 08:53

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mensch leute, nicht alle haben eine FLAT,
    >
    Naja aber auch bei Volumen und Zeit Abrechnung brauch man die IP nicht. Du speicherst einfach die Sessions mit Anfang Ende Volumen Zaehler.

    > ich finde 7 tage eine gute lösung um wirklich spammer und & co zu finden.
    > weil die können echt übelen schaden anstellen
    >
    Sehe ich aehnlich ..

    > ich bin auch für so viele freiheiten. aber das netz brauch in der hinsicht
    > auch sicherheit.

    Ack, es ist ein echte Gradwanderung. Wer selber schon bei einem ISP an ABUSE gearbeitet hat dem ist klar dafuer brauch man auch IP => User. Idr klaert man auch nur den Kunden dareuber auf dass er vermutlich einen infizierten Host hat. Das hilft ja auch dem Kunden. Ob man nun 3 oder 7 Tage benoetigt kommt auf das Unternehmen an. Bei einem Unternehmen wie der Telekom koennte man erwarten dass die auch eine Bearbeitung der Abusefaelle am Wochenende machen koennen.

  3. Re: FLAT !

    Autor: bofhl 24.09.13 - 11:20

    jaykay2342 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >..
    >
    > Ack, es ist ein echte Gradwanderung. Wer selber schon bei einem ISP an
    > ABUSE gearbeitet hat dem ist klar dafuer brauch man auch IP => User. Idr
    > klaert man auch nur den Kunden dareuber auf dass er vermutlich einen
    > infizierten Host hat. Das hilft ja auch dem Kunden. Ob man nun 3 oder 7
    > Tage benoetigt kommt auf das Unternehmen an. Bei einem Unternehmen wie der
    > Telekom koennte man erwarten dass die auch eine Bearbeitung der Abusefaelle
    > am Wochenende machen koennen.
    Auch, warum das denn? Weil das eine große Firma ist und da niemand einen Feiertag hat? Egal wie groß eine Firma ist, an Wochenenden ist da immer nur der Notdienst vorhanden und da ist so was vollkommen egal - den interessiert nur ob die System laufen!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, München
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Jaeger + Schmitter DIALOG GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (aktuell günstigster 27"-Monitor mit 144 Hz und WQHD)
  2. (u. a. Dragon's Dogma: Dark Arisen für 6,66€ und Disciples III Gold für 1,49€)
  3. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  4. 19,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 31,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
    Sun to Liquid
    Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

    Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
    2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
    3. Physik Maserlicht aus Diamant

    Smarte Lautsprecher im Test: JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand
    Smarte Lautsprecher im Test
    JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand

    Käufer smarter Lautsprecher müssen sich nicht mehr mit bassarmem bescheidenen Klang abfinden. Wer bei anderen Herstellern als Amazon und Google guckt, findet Geräte, die auch Apples Homepod übertreffen.
    Ein Test von Ingo Pakalski und Tobias Költzsch

    1. Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher erhalten Spotify-Sprachsteuerung
    2. JBL Link 500 Homepod-Konkurrent verspricht tiefen Bass
    3. Smarte Lautsprecher Alexa ist beliebter als Google Assistant

    1. Spielesteuerung: Microsoft will mal wieder Mausunterstützung für die Xbox One
      Spielesteuerung
      Microsoft will mal wieder Mausunterstützung für die Xbox One

      Gemeinsam mit Razer möchte Microsoft auf der Xbox One noch vor Ende 2018 Unterstützung für Maus und Tastatur anbieten, berichten US-Medien. Entwickler haben möglicherweise bereits Dev Kits erhalten.

    2. Gaming Disorder: London plant staatlich finanziertes Zentrum für Onlinesucht
      Gaming Disorder
      London plant staatlich finanziertes Zentrum für Onlinesucht

      Nach der umstrittenen Einstufung von Spielesucht (Gaming Disorder) als Krankheitsbild durch die Weltgesundheitsorganisation WHO entsteht in London das erste staatlich unterstützte Zentrum, das Betroffenen helfen will. Später könnten weitere Formen der Onlinesucht dazukommen.

    3. OxygenOS: Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten
      OxygenOS
      Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten

      Im offiziellen Forum von Oneplus mehren sich Stimmen von Nutzern, die eine kürzere Akkulaufzeit nach dem Update des Oneplus 6 auf die jüngste OxygenOS-Version beklagen. Demnach soll das Smartphone nicht mal mehr einen Tag lang durchhalten.


    1. 17:18

    2. 16:20

    3. 16:00

    4. 15:35

    5. 15:12

    6. 14:53

    7. 13:50

    8. 13:30