1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdatenspeicherung: Ein…

Danke für den Artikel!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke für den Artikel!

    Autor: Petterson 01.07.17 - 12:37

    kT

  2. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: twothe 01.07.17 - 12:52

    Dem kann ich nur zustimmen. Selten wurde uns das breitbandige Versagen der Regierung so vorgeführt wie diese Woche, und außerhalb der Techmedien sieht man nur flächendeckendes Schweigen. Da tut es gut zu lesen, dass wenigstens in diesem Bereich noch Journalismus betrieben wird.

  3. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: Midian 01.07.17 - 13:23

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > in diesem Bereich noch Journalismus betrieben wird.

    IMHO =/ Journalismus

  4. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: Yash 01.07.17 - 14:36

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twothe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > in diesem Bereich noch Journalismus betrieben wird.
    >
    > IMHO =/ Journalismus
    IMHO nicht, das stimmt. Aber die vielen anderen Artikel der letzten Jahre, die es zum Thema VDS gegeben hat. Und das gab es wie der TE schreibt fast nur bei den IT-Medien. Ich habe z.B. vor ein paar Tagen in Facebook einen Beitrag geschrieben, der versucht hat nicht-IT'lern zu erklären, was die Regierung der letzten 4 Jahre verbockt hat im Bereich IT und was es für Folgen für normale Menschen haben kann. Ich war doch etwas überrascht, wie wenig "normale" Menschen darüber wissen.

  5. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: ldlx 01.07.17 - 15:04

    Link?

  6. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: Bogggler 01.07.17 - 23:12

    Mein Dank gilt Herrn Greis für die fortlaufende und ausführliche Berichterstattung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.17 23:15 durch Bogggler.

  7. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: David64Bit 02.07.17 - 15:57

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Link?

    Faule ***. Mach dir selbst die Arbeit und such die Links raus, wenn du es nicht glaubst.

    Lügenpresse Schreien und dann zu faul Nachweise dafür zu suchen.

  8. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: ldlx 02.07.17 - 16:09

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ldlx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Link?
    >
    > Faule ***. Mach dir selbst die Arbeit und such die Links raus, wenn du es
    > nicht glaubst.
    >
    > Lügenpresse Schreien und dann zu faul Nachweise dafür zu suchen.

    Na na na, nicht so frech. Wo hab ich was von Lügenpresse geschrien oder besser: geschrieben? Damit ich aber auch die von Yash genannte Quelle lesen kann, und nicht nur irgendwas, was random auf die Suchbegriffe passt, wäre halt schön, wenn die Quelle genannt wäre.

  9. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: David64Bit 02.07.17 - 19:34

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na na na, nicht so frech. Wo hab ich was von Lügenpresse geschrien oder
    > besser: geschrieben? Damit ich aber auch die von Yash genannte Quelle lesen
    > kann, und nicht nur irgendwas, was random auf die Suchbegriffe passt, wäre
    > halt schön, wenn die Quelle genannt wäre.

    "Frech"? Ich weiss ja nich, wie du auf die Idee kommst. Mir stinkt das nur gewaltig, dass man sich nicht auch nur ein bisschen Mühe gibt und einfach nur nach Quellen oder Links fragt. Das ist weder Diskussionskultur, noch sonst irgendwas: Das ist einfach nur Müll.

    Der letzte Satz war nicht auf dich persönlich bezogen, sondern auf die Art und Wiese wie "die Art Mensch" sonst so durchs Leben stolpert. Und Facebook-Kommentare zu verlinken ist nahezu unmöglich. Zum Rest macht es Golem einem so besonders einfach, dass man sogar nur die Tags anklicken muss und alle anderen Beiträge dazu bekommt.

    Möglicherweise ist mir die Hutschnur etwas zu sehr hoch gegangen, aber das ist das momentane Krebsgeschwür unserer Gesellschaft.

  10. Re: Danke für den Artikel!

    Autor: ldlx 02.07.17 - 21:30

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Frech"? Ich weiss ja nich, wie du auf die Idee kommst. Mir stinkt das nur
    > gewaltig, dass man sich nicht auch nur ein bisschen Mühe gibt und einfach
    > nur nach Quellen oder Links fragt. Das ist weder Diskussionskultur, noch
    > sonst irgendwas: Das ist einfach nur Müll.
    bei mir gehen täglich verschiedene Quellen über den Bildschirm, von Techblogs bis zur tagesschau, da gabs auch immer wieder alles mögliche zur VDS - jedoch nicht genau DIESER Beitrag, der eben durch den Vorposter auf Facebook mit Zielgruppe Nicht-Techies veröffentlicht wurde (den ich mangels LINK noch immer nicht lesen konnte).

    Hätte ich noch was (anderes sinnvolles/neues/noch nicht genanntes) zur aktuellen Diskussion beizutragen, hätte ich schon meinen Senf dazugegeben - hab ich aber in der aktuellen Diskussion (noch) nicht.

    > Der letzte Satz war nicht auf dich persönlich bezogen, sondern auf die Art
    > und Wiese wie "die Art Mensch" sonst so durchs Leben stolpert. Und
    > Facebook-Kommentare zu verlinken ist nahezu unmöglich. Zum Rest macht es
    > Golem einem so besonders einfach, dass man sogar nur die Tags anklicken
    > muss und alle anderen Beiträge dazu bekommt.

    Golem läuft bei mir als RSS-Feed seit 10.01.2013 rein, kann also auch in den Klappentexten suchen. Golem ist aber auch nicht die einzige Wissensquelle. Facebook-Einträge lassen sich durchaus verlinken, flattert ja gern als klickbarer Link in einer E-Mail rein, wenn einer der "Facebook-Freunde" mal wieder irgendwo irgendwas kommentiert.

    Ja, es gibt da durchaus Menschen, die Fragen stellen, manche davon stellen ohne Überprüfung des eigenen Verhaltens/Wissens Fragen, andere stellen Fragen, um ihr Wissen zu erweitern. Ob Fragen doof sind (oder besser: eine Antwort bereits gegeben wurde oder offensichtlich gegeben ist), ist dann noch mal eine andere Geschichte,

    > Möglicherweise ist mir die Hutschnur etwas zu sehr hoch gegangen, aber das
    > ist das momentane Krebsgeschwür unserer Gesellschaft.
    wohl eher, dass Informationen unreflektiert/ungeprüft übernommen werden, oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. InnoGames GmbH, Hamburg
  3. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 90,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. 256GB microSDXC für 52,99€, 128GB für 24,39€ und 512 GB für 114,99€)
  3. 304,99€ (Vergleichspreis 379,00€)
  4. (u. a. The Inner World für 9,99€, Steel Division: Normandy 44 für 53,99€, Urban Empire für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

  1. TU104 statt TU106: EVGA verkauft RTX 2060 KO mit höherer Rasterleistung
    TU104 statt TU106
    EVGA verkauft RTX 2060 KO mit höherer Rasterleistung

    Bei der Geforce RTX 2060 setzt EVGA keinen TU106-Chip ein, sondern den TU104. Dadurch ist die KO-Edition in einigen Benchmarks deutlich flotter, als zu erwarten wäre. Grund dafür sind offenbar die Raster-Engines.

  2. Cirrus7 Incus A300 im Test: Lautloses Ryzen-Genie aus Deutschland
    Cirrus7 Incus A300 im Test
    Lautloses Ryzen-Genie aus Deutschland

    Passiv gekühlt aus heimischer Produktion: Wer den Incus A300 von Cirrus7 kauft, erhält einen Ryzen-basierten Mini-PC, der durchweg lautlos arbeitet. Besonders die clevere Kühlung ist außergewöhnlich - neben APU und Spannungswandlern hält sie auch zwei SSDs auf Temperatur.

  3. Gutachten zu Emotet: Datenabfluss beim Berliner Kammergericht
    Gutachten zu Emotet
    Datenabfluss beim Berliner Kammergericht

    Anfangs hieß es, dass bei dem Schadsoftware-Befall des Berliner Kammergerichts keine Daten abgegriffen wurden. Doch ein unveröffentlichtes Gutachten kommt nun zu einem anderen Schluss. Neben einem Datenabfluss wirft es kein gutes Licht auf die IT-Infrastruktur des Gerichts.


  1. 12:31

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:42

  5. 11:17

  6. 10:52

  7. 10:26

  8. 09:38