1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdatenspeicherung: Ein…

Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.17 - 12:31

    Müssen sie zurzeit die Daten speichern bis die Gesetzeslage klar ist oder nicht?

  2. Re: Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

    Autor: Petterson 01.07.17 - 12:35

    Nein, und die meisten tun es auch nicht, siehe https://www.golem.de/news/nach-gerichturteil-bundesnetzagentur-setzt-vorratsdatenspeicherung-aus-1706-128628.html

  3. Re: Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

    Autor: Midian 01.07.17 - 12:38

    Sie dürfen es nicht! Also nein.

  4. Re: Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

    Autor: tomba 01.07.17 - 13:47

    Nun ja, so viel ich weiß speichert die Telekom, selbst bei Flat Kunden die Verkehrsdaten eh für 7 Tage. Das machen die m.W. schon seit Jahren so.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.17 13:48 durch tomba.

  5. Re: Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

    Autor: maverick1977 02.07.17 - 09:56

    tomba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ja, so viel ich weiß speichert die Telekom, selbst bei Flat Kunden die
    > Verkehrsdaten eh für 7 Tage. Das machen die m.W. schon seit Jahren so.


    Dient doch nur der "Abrechnung". ;o)

    Komisch an der Sache ist nur, dass die Daten für eine Rechnung gebraucht werden und den vielleicht gewünschten Einzelverbindungsnachweis. Die Rechnung kommt meist 5 Tage später, als der letzte Tag des Vertragsmonats. Dann bestehen noch 14 Tage Ansprüche des Kunden, weil er Positionen anfechten kann. Also kommen wir Pi mal Daumen auf 60 Tage, die die Daten eh beim Provider gespeichert werden müssen.

    Und wenn ein Anschlag statt findet, sollte aus dem Datenbestand doch mit richterlicher Erlaubnis schon ne ganze Menge rauszubekommen sein, wenn denn der Wille überhaupt da ist.

  6. Re: Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

    Autor: tomba 02.07.17 - 13:30

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun ja, so viel ich weiß speichert die Telekom, selbst bei Flat Kunden
    > die
    > > Verkehrsdaten eh für 7 Tage. Das machen die m.W. schon seit Jahren so.


    > > > Komisch an der Sache ist nur, dass die Daten für eine Rechnung gebraucht
    > werden und den vielleicht gewünschten Einzelverbindungsnachweis. Die
    > Rechnung kommt meist 5 Tage später, als der letzte Tag des Vertragsmonats.
    > Dann bestehen noch 14 Tage Ansprüche des Kunden, weil er Positionen
    > anfechten kann.

    Die Telekom speichert wohl die Verkehrsdaten für 7 Tage nicht nur beim Telefonieren, sondern auch beim Surfen, und das auch bei Flat Kunden. Aber genau bei den Flat Kunden wie du richtig erkannt hast macht das speichern für Abrechnungszwecke auch m.E. keinen Sinn.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.17 13:33 durch tomba.

  7. Re: Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

    Autor: NaruHina 02.07.17 - 21:05

    das speichern der telekom für die 7 tage hat weniger was mit der abrechnung als mit störungengserkennung (tote anschlüsse überlastete hops etc) zu tun.

  8. Re: Heißt das jetzt das die Provider die Daten Speichern oder nicht?

    Autor: ptepic 07.07.17 - 07:18

    Seroy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müssen sie zurzeit die Daten speichern bis die Gesetzeslage klar ist oder
    > nicht?

    Ne, müssen sie nicht, aber sie KÖNNTEN. Und weil die Kohle dafür schon weg ist, musst du das bezahlen.

    Du zahlst also demnächst auch dafür GEZ:
    Eine Gebühr für etwas, was niemand braucht, aber genutzt werden KÖNNTE :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Hammer GmbH & Co. KG, Eschweiler
  3. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30