Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vtech: Hacker erbeutet 10.000…

Big Data

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Big Data

    Autor: Hanse_Davion 01.12.15 - 11:18

    Bloß gut, dass die Bundesregierung Werbung gegen die falsche Datensparsamkeit macht.
    Die Zukunft liegt in Big Data!

    Edit: Wetten, dass bei dem Hack auch Kreditkarteninfos dabei waren und es jetzt nur keiner zugeben will?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.15 11:19 durch Hanse_Davion.

  2. Re: Big Data

    Autor: the_wayne 01.12.15 - 12:24

    Soweit ich weiß werden dort keine Zahlungsinfomationen erfasst.

    Aber was hätten sie lieber?
    A) Eine veröffentlichte Kreditkarte, die sie sperren lassen können
    B) Verbrecher die ihre Wohnung und Familie per Kinderspielzeug ausspionieren

  3. Re: Big Data

    Autor: ThadMiller 01.12.15 - 15:55

    the_wayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber was hätten sie lieber?
    > A) Eine veröffentlichte Kreditkarte, die sie sperren lassen können
    > B) Verbrecher die ihre Wohnung und Familie per Kinderspielzeug
    > ausspionieren

    Wer wird finanziell besser honoriert?
    A) Banker/in
    B) Erzieher/in

    Dann weisst du was unserer Gesellschaft mehr wert ist.

  4. Re: Big Data

    Autor: SelfEsteem 01.12.15 - 16:00

    Hanse_Davion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bloß gut, dass die Bundesregierung Werbung gegen die falsche
    > Datensparsamkeit macht.

    Jop, mein erster Gedanke war auch, dass doch letztens erst irgendein verwirrter CDU-Idiot den Datenreichtum gefordert hat.
    Nun ... da haben sie jetzt ihren Datenreichtum. Genau dazu fuehrt Datenreichtum.

  5. Re: Big Data

    Autor: Enter the Nexus 02.12.15 - 12:05

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hanse_Davion schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bloß gut, dass die Bundesregierung Werbung gegen die falsche
    > > Datensparsamkeit macht.
    >
    > Jop, mein erster Gedanke war auch, dass doch letztens erst irgendein
    > verwirrter CDU-Idiot den Datenreichtum gefordert hat.
    > Nun ... da haben sie jetzt ihren Datenreichtum. Genau dazu fuehrt
    > Datenreichtum.

    Ging mir ebenfalls so :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Madsack Market Solutions GmbH, Hannover
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,99€
  3. 4,99€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Playstation: Sony kauft Insomniac Games
    Playstation
    Sony kauft Insomniac Games

    Gamescom 2019 Das Entwicklerstudio Insomniac Games hat auch schon Spiele für die Xbox One produziert, doch damit ist nun wohl Schluss: Sony hat das Team hinter Spider-Man gekauft und gliedert es in seine internationale Studiogruppe ein.

  2. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt werde. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  3. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.


  1. 07:15

  2. 20:01

  3. 17:39

  4. 16:45

  5. 15:43

  6. 13:30

  7. 13:00

  8. 12:30