Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wanna Cry: Mehrere Tor-Server in…

Einschüchterungstaktik / Warnung an Relay-/Exitbetreiber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einschüchterungstaktik / Warnung an Relay-/Exitbetreiber

    Autor: the_second 18.05.17 - 16:49

    ...das ist das einzige, was diese Vorgehensweise erklärt. Natürlich findet man auf einem Exitnode keine relevanten Daten über einen Angriff in der Vergangenheit. So unfähig ist wohl auch bei der IT-Forensik der Polizei niemand, das zu vermuten.

    Ich vermute, dass die Strategie ist, die privaten Betreiber von Relais- und Exitnodes abzuschrecken. Damit steigt der Anteil der staatlich kontrollierten Nodes im Netz und damit die Wahrscheinlichkeit, Verbindungen über Tor deanonymisieren zu können.

  2. Re: Einschüchterungstaktik / Warnung an Relay-/Exitbetreiber

    Autor: Sarkastius 18.05.17 - 17:17

    Korrekt

  3. Re: Einschüchterungstaktik / Warnung an Relay-/Exitbetreiber

    Autor: TC 18.05.17 - 19:07

    Wird TOR nicht eh schon vollständig von der NSA überwacht?

  4. Re: Einschüchterungstaktik / Warnung an Relay-/Exitbetreiber

    Autor: Lagganmhouillin 18.05.17 - 19:36

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird TOR nicht eh schon vollständig von der NSA überwacht?

    M.W. nicht

  5. Re: Einschüchterungstaktik / Warnung an Relay-/Exitbetreiber

    Autor: Jesper 18.05.17 - 21:19

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird TOR nicht eh schon vollständig von der NSA überwacht?


    Man kann davon ausgehen das erhebliche Teile des Tor Netzwerkes staatlich betriebene Honeypots sind, deshalb ist es wichtig mit mehr Relais dagegen anzukämpfen.

    Das Netzwerk ist jedoch bestimmt nicht unsicher, die meisten Kriminalfälle werden erst durch Fehlverhalten der betreffenden User aufgedeckt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. CCV Deutschland GmbH, Moers
  3. Klinikum Nürnberg, Nürnberg
  4. über experteer GmbH, südliches Baden-Württemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. 38,99€
  3. 7,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  2. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt
  3. Sattelschlepper US-Hersteller Peterbilt will ebenfalls Elektro-Lkw bauen

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preisleistungsverhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preisleistungsverhältnis

    Das neue Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.

  2. Google Duplex: Weitere Details über Googles Anrufassistenten
    Google Duplex
    Weitere Details über Googles Anrufassistenten

    Es gibt weitere Details zu Google Duplex. Sobald Duplex einen Anruf durchführt, soll sich der Google Assistant als solcher identifizieren. Zudem wird der Anrufer darüber informiert, dass das Telefonat mitgeschnitten wird.

  3. Verhaltenskodex: Google verabschiedet sich von "Don't be evil"
    Verhaltenskodex
    Google verabschiedet sich von "Don't be evil"

    Google hat kürzlich das Motto "Don't be evil" aus seinem Verhaltenskodex entfernt. Es war nicht nur intern im Unternehmen umstritten. Immer wieder führte der Leitspruch "Sei nicht böse" zu hitzigen Debatten.


  1. 12:00

  2. 11:43

  3. 11:04

  4. 10:23

  5. 15:31

  6. 15:08

  7. 12:25

  8. 14:28