Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wanna Cry: Mehrere Tor-Server in…

Wieso beschlagnahmt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso beschlagnahmt?

    Autor: MeinSenf 18.05.17 - 16:43

    Heisst das tatsächlich:

    Aus dem Rack des Hosters geschraubt?

    Sinnvoller wäre es doch gewesen, sich root-Zugang zu dem Server zu verschaffen und dann die Verbindungen zu analysieren ob die Täter nochmal vorbeikommen.

    Umfangreiche Logfiles wird man auf einem Torserver sicher nicht finden.

  2. Re: Wieso beschlagnahmt?

    Autor: __destruct() 18.05.17 - 17:25

    Das dürfen sie aber wahrscheinlich (zum Glück!) nicht.

  3. Re: Wieso beschlagnahmt?

    Autor: narfomat 18.05.17 - 19:36

    wenn eine durchsuchung per gerichtsbeschluss angeordnet ist, duerfen die das selbstverstaendlich. das wuerde allerdings voraussetzen das der admin das rootpw gibt :)

  4. Re: Wieso beschlagnahmt?

    Autor: __destruct() 18.05.17 - 19:40

    Es besteht ein großer Unterschied dazwischen, Hardware zu beschlagnahmen, und fremde Hardware zu eigenen Zwecken weiterzuverwenden. Ganz besonders, wenn man das über den Anschluss dieser anderen Entität tut (und anders wird man wohl kaum die IP-Adresse gleichbehalten können), und ganz ganz besonders, wenn man so tut, als sei man der, dessen Hardware man zu eigenen Zwecken verwendet.

  5. Re: Wieso beschlagnahmt?

    Autor: matzems 19.05.17 - 07:13

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heisst das tatsächlich:
    >
    > Aus dem Rack des Hosters geschraubt?
    >
    > Sinnvoller wäre es doch gewesen, sich root-Zugang zu dem Server zu
    > verschaffen und dann die Verbindungen zu analysieren ob die Täter nochmal
    > vorbeikommen.
    >
    > Umfangreiche Logfiles wird man auf einem Torserver sicher nicht finden.

    Beschlagnahmt: natürlich, da es sich um eine offizielle Aktion handelt. Die Polizei "beschlagnahmt" immer. Egal wie sie es ausbaut und was danach damit passiert. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. text2net GmbH, Bonn
  2. über Ochel Consulting e. K., Firmensitz PLZ 57
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,49€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 109,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
Assassin's Creed Origins angespielt
Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
  1. Xbox One X Probefahrt mit der X-Klasse
  2. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  3. Xbox One Supersampling im Zeichen des X

Indiegames-Rundschau: Weltraumabenteuer und Strandurlaub
Indiegames-Rundschau
Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  1. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie
  2. Indiegames-Rundschau Söldner, Roboter und das ganze Universum
  3. All Walls Must Fall Strategie und Zeitreisen in Berlin

Github: Wer Entwickler hat, braucht keine PR
Github
Wer Entwickler hat, braucht keine PR
  1. Entwicklerplattform Github bekommt Marktplatz für Werkzeuge
  2. Entwicklungswerkzeuge Gnome erwägt Umzug auf Gitlab
  3. Windows 7 und 8 Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  1. Messenger-Dienste: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern
    Messenger-Dienste
    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

    Trotz Kritik von Bürgerrechtlern und IT-Branche hat die große Koalition im Eilverfahren den Einsatz von Staatstrojanern beschlossen. Nur wenige Abgeordnete der SPD stimmten dagegen.

  2. Zahlungsabwickler: Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

    Stripe will als Zahlungsabwickler in Deutschland besser sein als andere. Betreibern einer Plattform oder eines Marktplatzes wird auch Datenanalyse und Beratung angeboten. Ins Endkundengeschäft will Stripe nicht einsteigen.

  3. Kaspersky: Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde
    Kaspersky
    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

    Kaspersky wirft Microsoft vor, den eigenen Virenscanner zu bevorzugen. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück, man würde eng mit den Herstellern zusammenarbeiten.


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40